Handyhase
Handyhase.de
RSS Facebook Delicious

Festnetznummer und Homezone zum Handyvertrag

Premium-Tarife im o2-Netz kommen oft mit einer kostenlosen Festnetznummer daher. Diese kannst Du nutzen um zu Festnetzkonditionen angerufen zu werden. Andere Provider bieten Dir eine Homezone.

Zusätzlich zu der normalen Mobilfunknummer bieten einige Tarife im o2-Netz, wie etwa die Tarifhaus FLAT oder die o2 Free-Tarife eine kostenlose Festnetznummer. Das heißt Dein Handy ist dann unter zwei Nummern erreichbar, unter der Mobilfunknummer und der Festnetznummer. Praktisch ist das vor allem für Deine Freunde und Verwandte, denn die können Dich dann unter der Festnetznummer erreichen.

Telekom- und Vodafone-Tarife lassen sich um eine Homezone erweitern. Innerhalb dieser Zone kannst Du Dein Handy wie ein Festnetztelefon benutzen.

443645_original_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deRainer Sturm / pixelio.de

 

Vorteile einer Festnetznummer

Mit einer Festnetznummer bist Du immer zu Festnetzkonditionen erreichbar. Wenn Dich also jemand von einem Festnetzanschluss anrufen möchte, so kann diese Person Dich einfach über die Festnetznummer erreichen.

Das ist wirklich praktisch, da viele DSL-Tarife eine Festnetz-Flat aber keine Mobilfunk-Flat haben. Wenn man von solch einem Festnetzanschluss eine Mobilfunknummer wählt, dann kann es richtig teuer werden. Eine Minute kostet dann oft 20 Cent, was sich schnell läppert (30 Minuten kosten dann etwa 6 €).

Die Festnetznummer ist in der Regel eine Nummer im Ortsnetz der Rechnungsadresse Deines Mobilfunkvertrags. Auch eine Portierung aus einem anderen Vertrag ist möglich.

Unter der Festnetznummer bist Du in der Regel nur erreichbar, wenn Du Dich in Deutschland aufhältst. Bei einigen Anbietern (z.B. Tarifhaus) bist Du weltweit erreichbar, dann entstehen jedoch zusätzliche Roaming-Gebühren für eingehende Anrufe im Ausland.

 

Tarife mit Festnetznummer oder Homezone

 

Telekom

Die Tarife MagentaMobil L Plus und Complete Premium beinhalten eine kostenlose Festnetznummer. Ebenfalls ausgestattet mit einer kostenlosen Festnetznummer ist der Telekom Magenta Mobil Start Prepaid Tarif.

Alle anderen Tarife können für 4,95 € im Monat um die Option T-Mobile@home Single erweitert werden. Du erhältst dann eine zusätzliche Festnetznummer, unter der Du im „@home-Bereich“ erreichbar bist. Der @home-Bereich kann sich auf ein Gebiet von bis zu 2 km um die T-Mobile@home-Adresse erstrecken. Das ist also keine deutschlandweite Festnetznummer sondern eine Homezone-Festnetznummer.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 3 Monate.

Du kannst auch eine Rufnummer von einem anderen Vertrag mitnehmen. Dadurch entsteht in der Regel eine Gebühr beim alten Anbieter. Eine Portierung der Festnetznummer weg von der Telekom kostet 24,95 €.

 

Vodafone

Bei Vodafone gibt es die Vodafone Zuhause Option für 5 € im Monat. Auch da hat man eine Homezone mit 2 km Radius. Innerhalb der Homezone kosten Gespräche ins Festnetz 4 Cent/min. Für 10 € zusätzlich im Monat gibt es eine Festnetz-Flat in der Homezone.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Die Portierung raus aus dem Vertrag kostet 30 €.

 

o2

Bei o2 bekommt man oft eine kostenlose Festnetznummer. So bieten sowohl der BASE Blue All-in L als auch die beliebten o2 Free-Tarife diese an.

Du kannst auch eine Rufnummer von einem anderen Vertrag mitnehmen. Dadurch entsteht in der Regel eine Gebühr beim alten Anbieter. Eine Portierung der Festnetznummer weg von o2 kostet 29,95 €.

 

* erforderlich