Handyhase
Handyhase.de
RSS Facebook Delicious

E-Plus: BASE-Datenautomatik abwählen – So geht’s!

Im Juni 2014 hat E-Plus die BASE-Datenautomatik eingeführt, durch die die Internetflats von BASE-Tarifen nicht gedrosselt werden. Stattdessen wird automatisch zusätzliches Highspeed-Datenvolumen nachgebucht. Dabei können Kosten von bis zu 15 € im Monat entstehen.

Nachdem die Verbraucherzentrale NRW den Mobilfunkanbieter E-Plus abgemahnt hat, kann diese Automatik aber abgewählt werden. Dann wird die Internetflat wie gewohnt gedrosselt.

In diesem Artikel erkläre ich Dir genau, was es mit der Datenautomatik auf sich hat und wie Du sie los wirst. Damit ist sichergestellt, dass Dir nicht unerwartet weitere Kosten bei den BASE-Tarifen entstehen.

E-Plus-BASE-Logo

 

So funktioniert die BASE-Datenautomatik

Dieses Feature hat vor einiger Zeit für viel Aufregung gesorgt: Die Datenautomatik von E-Plus. Der Mobilfunkbetreiber begann im Juni 2014 damit, neuen BASE-Kunden in ihren Verträgen standardmäßig die Datenautomatik zu schalten. Dabei wird die zur Verfügung stehende Geschwindigkeit des Internetzugangs nach Aufbrauchen des inklusiven Datenvolumens nicht auf GPRS-Niveau gesenkt. Stattdessen bucht E-Plus weiteren Highspeed-Traffic mit bis zu 7,2 MBit/s nach.

Dabei werden je nach Tarif 50 MB, 100 MB oder 750 MB neues Volumen zugebucht. Preislich liegt man hier zwischen 1,50 und 5 € pro Erhöhung. Erst nach der dritten automatischen Aufbuchung wird die Bandbreite des Zugangs gedrosselt. Somit entstehen durch die Datenautomatik zusätzlich bis zu 15 € monatliche Kosten für die BASE-Tarife. E-Plus informiert die Kunden nach jeder Neuaufbuchung per SMS.

Wenn ein Kunde drei Monate in Folge die dreimalige Volumenerhöhung in Anspruch nimmt, wird er dauerhaft in den nächsthöheren Datentarif umgestellt.

Infos von BASE direkt gibt es hier.

 

Widerspruch einlegen

Nach einer Abmahnung durch die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen musste E-Plus die Bestimmungen für die Datenautomatik aber ändern. Die Datenautomatik wird zwar weiterhin geschaltet, allerdings können alle BASE-Kunden dieser seit August 2014 widersprechen. Angefallene Kosten werden gutgeschrieben.

Möglich ist ein solcher Widerspruch durch einen Anruf bei der Daten-Automatik-Hotline. Per E-Mail, im Online-Kundenmenü oder über die Mein-Base-App lässt sich die Datenautomatik nicht abbestellen. Die entsprechenden Rufnummern lauten:

  • aus dem BASE-Netz 127 1400 (kostenlos)
  • aus anderen Netzen +49 177 127 1400 (kostenpflichtig – normaler Anruf ins E-Plus-Netz)

 

Fazit

Mein Rat ist, diese Datenautomatik gleich nach Vertragsabschluss abzuwählen, denn sie erhöht die Kosten des Tarifs unnötig. Auch mit gedrosseltem Internet lassen sich Apps wie WhatsApp noch nutzen. Wer mehr Datenvolumen braucht, holt sich besser einen Tarif mit größerer Internetflat.

 

Bookmark and Share