Handyhase
Handyhase.de
RSS Facebook Delicious

Mobilfunknetze im Vergleich: Netzabdeckung von Telekom, Vodafone, o2, E-Plus

Eine grundsätzliche Entscheidung, die Du treffen musst, wenn Du einen neuen Handyvertrag abschließen möchtest ist die Wahl des Mobilfunknetzes. Du stehst also vor der Frage: Soll ich das Telekom-, Vodafone-, o2- oder doch das E-Plus-Netz nehmen? In diesem Artikel möchte ich Dir bei der Entscheidung helfen.

In Deutschland gibt es – Stand heute – vier Mobilfunknetze, als da wären das Netz der Telekom, das Netz von Vodafone, o2 und das von E-Plus.

Die verschiedenen Mobilfunknetze im Vergleich

Beachte bitte, dass die maximalen Datenraten rein theoretische Werte sind, die in der Praxis nicht erreicht werden. Wie Du siehst unterstützen alle Netze schnelles Surfen mit LTE. Dies wird jedoch nicht von allen Verträgen unterstützt.

Vor allem Verträge von sogenannten Resellern (mobilcom-debitel, klarmobil, congstar, otelo um die wichtigsten zu nennen) sind oft ohne LTE-Unterstützung. In diesen Fällen ist eine gute Abdeckung mit 3G-Internet (eine Stufe unter LTE) wichtig.

Den generellen Unterschied zwischen 2G, 3G und LTE erkläre ich Dir im Info-Artikel zu den verschiedenen Mobilfunkstandards. Die verschiedenen LTE-Bänder besprechen wir im Artikel zu sogenannten China-Handys.

Die Netze von o2 und E-Plus werden momentan übrigens zusammen gelegt. Mehr dazu erfährst Du im Artikel zu National Roaming.

 

Die Mobilfunknetze im Vergleich

Es ist schwer eine generelle Aussage zu treffen, welches Netz das beste ist. Das hängt stark von Deinem Wohnort, bzw. von dem Ort an dem Du Dein Smartphone benutzt, ab. Dazu kannst Du die folgenden Netzabdeckungskarten verwenden:

Aufschlussreich ist auch der jährliche Netztest von connect. Laut den aktuellen Testergebnissen des connect Netztests 2017 sehen die Urteile wie folgt aus:

  • Telekom: 887/1000 Punkte – „sehr gut“
  • Vodafone: 841/1000 Punkte – „gut“
  • o2/E-Plus: 643/1000 Punkte – „ausreichend“

Im Folgenden stelle ich Dir die verschiedenen Netze vor und vergleiche die Netzabdeckung mit LTE und 3G in einem beispielhaften Landstrich in Nordrhein-Westfalen.

 

Telekom-Netz

Das Telekom-Netz gilt allgemein als das beste Netz Deutschlands. Dies ist auch der Grund weshalb Tarife im Telekom-Netz in der Regel die teuersten Tarife sind, denn der Netzausbau kostet natürlich viel Geld. Richtig kostspielig wird es mit LTE im Telekom-Netz. Das fehlt in vielen günstigen Tarifen, vor allem in denen von mobilcom-debitel.

Ausnahmen sind die günstigen Datentarife von mobilcom-debitel im Telekom-Netz mit 3 GB LTE oder 6 GB LTE. Um diese sinnvoll mit einem Smartphone zu nutzen brauchst Du ein Dual-SIM-Smartphone und eine zweiten günstigen Tarif zum Telefonieren (siehe Artikel zu Dual-SIM-Tarifen).

Um einen erste Eindruck zu bekommen, zeige ich Dir die LTE-Netz-Abdeckung der Telekom auf dem Land. Ich habe hier beispielhaft einen Ausschnitte zwischen den Kleinstädten Siegburg und Olpe gewählt. Wie Du siehst ist die Netzabdeckung schon ganz ordentlich.

In den hellrosa-farbigen Bereichen hat man nur Empfang außerhalb von Gebäuden.

Telekom-LTE-Netz auf dem LandLTE-Netz der Telekom auf dem Land

Im 3G-Netz tun sich bereits einige Lücken auf, wie Du auf der folgenden Karte siehst. Mit LTE hast Du also eine deutlich bessere Gesamt-Netzabdeckung.

Telekom-3G-Netz auf dem Land

3G-Netz der Telekom auf dem Land

 

Vodafone-Netz

Das vermutlich zweitbeste Netz ist das Netz von Vodafone. Auch hier zeige ich Dir in etwa den gleichen Ausschnitt aus der Netzkarte von Vodafone. Das LTE-Netz ist hier etwas schlechter ausgebaut als bei der Telekom.

Die Karte zeigt übrigens die Versorgung außerhalb von Gebäuden. In Gebäuden ist sie noch etwas schlechter.

Vodafone-Netz auf dem LandLTE-Netz von Vodafone auf dem Land

Das 3G-Netz von Vodafone hat eine ähnliche Netzabdeckung wie 3G im Telekom-Netz. Hier ist der Vorteil von LTE in der Netzabdeckung nicht so groß. Nichtsdestotrotz surfst Du natürlich auch bei Vodafone schneller im LTE-Netz als im 3G-Netz.

Vodafone-3G-Netz auf dem Land3G-Netz von Vodafone auf dem Land

 

o2-Netz/E-Plus-Netz

Da die Netze von o2 und E-Plus momentan zusammen gelegt werden, betrachte ich hier beide gemeinsam. Die Karten habe ich aus der o2-Netzabdeckungskarte. Alternativ kannst Du Dir auch die E-Plus-Karte anschauen. Diese ist allerdings etwas unübersichtlich.

Das LTE-Netz von o2 ist eher schwach auf dem Land. Dies ist auch meine persönliche Erfahrung (ich nutze eine winSIM LTE All Allnet-Flat, die bekanntlich das o2-Netz nutzt). Die folgende Karte zeigt in blau die Versorgung in Gebäuden und in ocker die Versorgung im Freien.

o2-Netz auf dem LandLTE-Netz von o2/E-Plus auf dem Land

Das 3G-Netz ist bei o2 besser ausgebaut als das LTE-Netz:

o2-3G-Netz auf dem Land3G-Netz von o2/E-Plus auf dem Land

Der Vorteil von LTE im o2-Netz ist also – zumindest auf dem Land – nicht besonders groß. In Großstädten sieht das freilich etwas anders aus. Da hat man in der Regel in allen Netzen LTE.

 

Fazit

Allgemein kann man sagen, dass das Telekom-Netz das beste Netz ist. Auch gut ist das Vodafone-Netz, etwas abgeschlagen sind o2 und E-Plus. Das spiegelt auch das Preisniveau der Tarife in den Netzen wieder. Wichtig ist, dass Du die Netzabdeckung bei dir zu Hause checkst (bzw. an den Orten wo Du den Tarif nutzt).

Es gibt durchaus Gegenden in denen das o2-Netz den D-Netzen (Telekom, Vodafone) ebenbürtig ist. Insbesondere in Großstädten macht es kaum einen Unterschied welches Netz Du nutzt. Mein Fazit ist daher: Je mehr Du Dein Smartphone auf dem Land nutzt, desto eher solltest Du in ein gutes Netz investieren.


 

Bookmark and Share