Handyhase
Handyhase.de
RSS Facebook Delicious

ASUS Google Nexus 7 (2013)

Mit dem Nexus 7 hat Google für viel Aufsehen gesorgt. Das beliebte Tablet wurde daher im Herbst 2013 neu aufgelegt. Das ASUS Google Nexus 7 überzeugt auch hier wieder mit sehr guter Leistung.

ASUS Google Nexus 7 (2013)Anders als etwa Apple beim iPad Mini (Dualcore-Prozessor) setzt ASUS bei seinem Google Nexus 7 auf einen nominal stärkeren Quadcore-Prozessor. Unterstützt wird der Kern durch 2 GB RAM.

Auch am 7-Zoll-Display hat ASUS angesetzt. Die Auflösung wurde auf Full HD (1920×1200 Pixel) hochgeschraubt. Das ist zum Beispiel mehr als Samsung beim Galaxy Tab 3 (7.0) anbietet.

Ein großer Pluspunkt des ASUS Google Nexus 7 ist das Gewicht. Mit 290 g wiegt es rund 50 g weniger als das iPad Mini 2 mit Retina Display und ist auch etwas leichter als das Samsung Galaxy Tab 3 (7.0).

Dafür ist der interne Flashspeicher des ASUS Google Nexus 7 nicht durch eine MicroSD-Karte erweiterbar. Hier ist je nach Variante bei 16 oder 32 GB Speicherplatz Schluss. Optional ist eine LTE-Version des Tablets erhältlich.

Ein nettes Feature des ASUS Google Nexus 7 ist, dass sich das Tablet auch kabellos (per Induktion) laden lässt. Dazu muss zuerst eine Ladematte an der Steckdose aufgeladen werden. Danach kann von dieser Matte aus das Tablet durch Auflegen aufgeladen werden. Dies ist besonders praktisch, wenn unterwegs eine Akkuaufladung notwendig, aber keine Steckdose vorhanden ist.

 

Technische Daten des ASUS Google Nexus 7

  • Prozessor: 4 x 1,50 GHz Qualcomm Snapdragon S4 Pro
  • Display: 7 Zoll mit 1920×1200 Pixel Auflösung (Multi-Touchscreen, IPS)
  • Betriebssystem: Android 4.3
  • Kameras: 1.: 5,0 Megapixel; 2.: 1,2 Megapixel Webcam
  • Speicher: 16 GB / 32 GB (nicht erweiterbar), RAM: 2 GB
  • Akku: Li-Polymer, 3950 mAh, fest verbaut
  • SIM-Format: Micro-SIM
  • Kompass, Gyroskop, Beschleunigungssensor, Lichtsensor, kabelloses Laden (QI), NFC, LTE optional
  • Abmessungen (L/B/T): 200 x 114 x 8,65 mm
  • Gewicht: 290 g

 

Tests und Meinungen

Bei Testberichte.de gibt es schon einige Bewertungen und Meinungen zum ASUS Google Nexus 7. Insgesamt erhält das Tablet eine Durchschnittsnote von 1,7.

ASUS Google Nexus 7 (2013)Gelobt wird vor allem das brillante Display des ASUS Google Nexus 7. Die Tester sind sich einig, dass die hohe Auflösung und Helligkeit das Display in die Spitzenkategorie der Tablets katapultieren. Tatsächlich ist das Nexus 7 hier eines der besten Tablets auf dem Markt.

Auch in puncto Rechenleistung und Akkulaufzeit verhält sich das ASUS Google Nexus 7 nach Meinung der Tester absolut vorbildlich. Die CPU ist extrem leistungsstark und ermöglicht ein flottes Arbeiten. Die Akkulaufzeit gehört mit über sieben Stunden Internetnutzung und Filmkonsum zu den derzeit besten.

Auch das griffige Gehäuse und die Verarbeitung der Materialien wird als sehr gut beschrieben. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt beim ASUS Google Nexus 7 einfach. Kleiner Schwachpunkt: es mangelt an einem MicroSD-Kartenslot.

Bei Amazon sind sich die Kunden ebenfalls einig, dass das ASUS Google Nexus 7 ein Spitzengerät ist. Sie vergeben sehr gute 4,3 von 5 Sternen (http://www.amazon.de/Asus-Google-Nexus-16GB-Tablet/dp/B0095T0RVO). Die Erfahrungsberichte sind dabei durchweg positiv.

ASUS Google Nexus 7 (2013)

Größte Pluspunkte des ASUS Google Nexus 7 sind nach Ansicht der Amazon-Käufer das superscharfe Display und die gute Performance des Tablets. Damit ist das Spielen und HD-Filme-Schauen uneingeschränkt möglich.

Die lange Akkulaufzeit und die brauchbare Kamera des ASUS Google Nexus 7 tun ihr Übriges, um die Nutzer zu überzeugen. Viele berichten auch von einem sehr guten Hörerlebnis durch die an der Rückseite angebrachten Lautsprecher. Diese sollen einen klaren und lauten Klang bieten.

Im Allgemeinen ist das ASUS Google Nexus 7 also (fast) das perfekte 7-Zoll-Tablet mit unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis. Von den Testern und Käufern in den höchsten Tönen gelobt, befriedigt es alle Bedürfnisse, die an ein Westentaschen-Tablet gestellt werden können. Einziger Schwachpunkt ist wahrscheinlich, dass sich keine Speicherkarte einlegen lässt. Doch dieser Nachteil kann ja über andere Wege (Cloudspeicher oder USB-Datenübertragung) kompensiert werden.

Wenn Du noch mehr Einschätzungen zum ASUS Google Nexus 7 brauchst, dann wirf doch einen Blick auf die Tests bei connect.de oder androidnext.de (inkl. Videos).

 

Testvideo zum ASUS Google Nexus 7

 

Quelle: supportnetde [YouTube]

 

Bookmark and Share