Handyhase
Handyhase.de
Folge dem Hasen!
WhatsApp
Newsletter
Facebook
Twitter
Instagram
veröffentlicht am 03.07.2019

Die Telekom hat im Rahmen einer Pressekonferenz die Katze aus dem Sack gelassen und den Startschuss für den 5G-Ausbau in Deutschland gegeben. Dabei stehen Telekom-Kunden ab sofort erste 5G-Geräte und Tarife zur Verfügung. Zudem soll es bis Ende 2019 rund 300 5G-Antennen geben, die in sechs deutschen Städten funken. Wir berichten live aus Berlin für Dich!

Telekom gibt Startschuss für 5G-Ausbau in Deutschland: Erste 5G-Smartphones und Tarife für Kunden ab sofort verfügbar - 6 Städte im Fokus!

Telekom gibt Startschuss für 5G: Alle Fakten

Die Deutsche Telekom will insgesamt die Netzversorgung mit 5G deutlich verbessern. Wir geben Dir einen Überblick dazu, was die Telekom alles vor hat!

Wo wird der Mobilfunkstandard in Deutschland verfügbar sein?

Rund 300 5G-Antennen will der Konzern bis Endes dieses Jahres an mehr als 100 Standorten bauen und in Betrieb nehmen. Dabei wird in den Städten Berlin und Bonn mit dem 5G-Ausbau gestartet. Später sollen Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München folgen. Außerdem will das Bonner Unternehmen in den kommenden 18 Monaten die 20 größten Städte in Deutschland an das 5G-Mobilfunknetz anbinden.

Wem nutzt der 5G-Ausbau der Telekom?

Natürlich die Industrie und alle, die in Ballungsräumen leben, wo vielen Menschen sind, die unterwegs immer höhere Datenraten benötigen. Dies ist auch der Grund für den Beginn des 5G-Ausbaus in den Großstädten. Die Telekom will allerdings auch in ländlichen Gebieten in den Ausbau von 5G investieren, um weiße Flecken zu schließen. Dazu die Telekom: „Unser Netz ist noch lange nicht perfekt!“ Zudem stehen noch die Versorgungsauflagen der Bundesnetzagentur an, die erfüllt werden müssen. So muss die Telekom unter anderem auch Autobahnen mit 5G versorgen. Der Konzern will gleichzeitig mit 5G die Performanz des Netzes spürbar verbessern.

Welche Telekom-Tarife gibt es mit 5G?

Telekom gibt Startschuss für 5G-Ausbau in Deutschland: Erste 5G-Smartphones und Tarife für Kunden ab sofort verfügbar - 6 Städte im Fokus!

Für alle Frühstarter hat die Telekom erste 5G-Tarife verfügbar gemacht. Hier erfährst Du alles Wichtige zu den Preise, der Verfügbarkeit und mehr der Telekom 5G Tarife!

Welche Anwendungen für 5G gibt es?

18 Startups haben in den vergangenen Monaten 5G-Produkte im Live-Netz der Telekom entwickelt und getestet. Unter anderem hat auch HTC die Kooperation bei 5G-Anwendungen mit der Telekom bekanntgegeben. So wird es einen 5G Hub geben, mit dem sich die 5G-Nutzung unterwegs flexibel nutzen lässt. 5G soll die Echzeitgesellschaft ermöglichen, kurzum: Jeder ist mit jedem und alles mit allem vernetzt! Große Videodateien lassen sich künftig schneller auch auf Großveranstaltungen mit vielen Menschen in einer Mobilfunkzelle verschicken.

Parallel arbeitet die Telekom gemeinsam mit der Industrie an sogenannten 5G-Campusnetzen. Hier folgt der Netzausbau dem konkreten Bedarf von Geschäftskunden. „Mit Osram oder dem Automobilzulieferer ZF arbeiten wir bereits am 5G-Netz“, sagt Claudia Nemat, Vorstand der Telekom für Technologie und Innovation. „Egal ob Mobilitätskonzepte in Städten, Produktion in der Industrie von morgen oder virtuelle Realität im Unterhaltungssektor: 5G ist der Schlüssel dazu. Die Industrie kann auf uns als Partner beim 5G-Ausbau zählen.“

Natürlich sind hier auch Industrie 4.0 und Mobile Gaming wichtige Punkte! Mit 5G wird neues Gaming ermöglicht. Bessere Auflösung, schnellere Übertragung und viele Leute, die miteinander interagieren können. Aber auch Entertainment wie Livestreams zu Konzerten in 4K für eine Vielzahl an Zuschauern unterwegs wird von 5G profitieren können.

Testfeld in Bonn zum Mobilfunkstandard 5G – bis zu 1 GBit/s

Bereits in Bonn hat die Deutsche Telekom das 5G-Netz im Labor getestet. Dabei wird das Zusammenspiel zwischen Mobilfunkfähigen 5G-Geräten und dem Netz ausprobiert. Dabei wurden bis zu 1 GBit/s im Downstream erreicht. Außerdem existieren weitere 5G-Testfelder in Darmstadt und Berlin. Diese Testfelder will die Telekom noch 2019 für seine Kunden freischalten.

Was sagt die Telekom zum Startschuss von 5G?

Dirk Wössner, Vorstand Telekom Deutschland meint: „Mit der Frequenzauktion haben wir das Ticket für die 5G-Zukunft gelöst. Nun wollen wir 5G möglichst schnell auf die Straße, zu unseren Kunden bringen. Es ist unser Anspruch, immer das beste Netz zu haben – das gilt auch für 5G. In Deutschland sind bereits fast drei Viertel der Antennenstandorte mit Glasfaser angeschlossen – wir setzen darauf jetzt auf. Unsere Teams arbeiten mit Hochdruck in allen Bereichen: Vom Netz über die Tarife bis zu den Geräten und Anwendungen – wir geben überall Vollgas, damit es noch in diesem Jahr mit 5G losgehen kann. Dafür brauchen wir klare Rahmenbedingungen und Pragmatismus auf Seiten der Behörden. Besonders bei Fragen zu regionalem Spektrum, lokalem Roaming, der Verwendung der Auktionserlöse sowie den Genehmigungsverfahren, die in Deutschland zu lange dauern. 5G ist die Zukunft. Dennoch wissen wir, dass wir auch im Bestandsnetz noch Aufgaben haben. So steht der LTE-Ausbau weiterhin voll im Fokus. Allein dieses Jahr wollen wir etwa 2.000 Mobilfunkstandorte neu aufbauen. Es geht darum, besonders im ländlichen Raum Lücken zu schließen.“

Wir haben für Dich eine Übersicht mit allen 5G Smartphones!

 



Hiermit akzeptiere ich, dass obige Daten gespeichert werden, um mich über Antworten auf meinen Kommentar zu informieren.
Weiterhin erkläre ich mich damit einverstanden, dass obige Daten und meine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch den Dienstleister Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Außerdem wird meine E-Mail-Adresse an Gravatar gesendet um zu prüfen ob ich dort ein hinterlegtes Profilbild habe.
Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung. *

* erforderlich