Handyhase
Handyhase.de
Facebook WhatsApp Twitter

Handy verkaufen (neu oder gebraucht) – Empfehlungen bei Ankauf-Portalen und was es zu beachten gibt

Des Öfteren bewerben wir Deals mit Vertrag und Handy, bei denen Du den Tarif effektiv kostenlos oder sogar mit rechnerischer Ersparnis erhältst.

Diese Deals können sich richtig lohnen wenn man entweder nur das Handy haben möchte,  siehe auch unser Artikel zu Schubladenverträgen, oder wenn man nur den Vertrag haben möchte – z.B. weil Du schon ein Smartphone hast.

Wenn Du das Handy (oder eine Zugabe wie eine Smartwatch, ein Tablet etc.) aus dem Deal nicht brauchst, kannst Du es dann z.B. ankaufen lassen. Wie und wo Du genau das am besten machst, beschreiben wir Dir kurz in diesem Artikel.

Neu-Geräte und gebrauchte Handys verkaufen

Du kannst das Handy entweder selbst verkaufen oder Dich an eine der zahlreichen Plattformen wenden, die auf den Ankauf von Smartphones und anderer Hardware spezialisiert sind.

Handy verkaufen - günstig bei clevertronic, wirkaufens, zoxs, rebuy - neu oder gebraucht

Das Handy selbst verkaufen

Generell gilt, dass eBay Kleinanzeigen eine gute Wahl ist, um Deine Geräte selbst zu verkaufen – egal ob neu oder gebraucht. Denn hier zahlst Du im Gegensatz zu eBay keine Verkaufsprovision.

Allerdings ist das ganze natürlich mit etwas Zeit und Aufwand verbunden. Wenn Du keine Lust auf nervige Verhandlungen hast, listen wir Dir im Folgenden weitere Alternativen auf, um neue oder gebrauchte Geräte schnell loszuwerden. Zudem haben wir für dich einen kleinen Vergleich, wo Du das Handy verkaufen kannst.

Plattformen für den Handyverkauf

Hier musst Du meist nur nach Deinem Gerät suchen und per Fragebogen den Zustand beschreiben, dann wird Dir der Ankaufswert berechnet.

Hier kannst Du natürlich nicht nur Handys verkaufen sondern auch Tablets, Smartwatches, Spielekonsolen usw.

clevertronic: Handy verkaufen

flip4new: Handy verkaufen

  • flip4new – Banküberweisung, Paypal, kostenloser Rückversand im Streitfall – schnelle Auszahlung

reBuy: Handy verkaufen

  • reBuy – Banküberweisung, reBuy.de Guthaben, kostenloser Rückversand im Streitfall

Sparhandy: Handy verkaufen

wirkaufens.de: Handy verkaufen

  • wirkaufens.de – Banküberweisung, Paypal, kostenloser Rückversand im Streitfall

Vor dem Handyverkauf: die eigenen Daten löschen

Vorm Verkauf eines gebrauchten Smartphones solltest Du die Daten darauf unbedingt löschen. Dafür gibt es die Option „Auf Werkszustand zurücksetzen“, dadurch werden alle Daten auf dem Telefon gelöscht.

Allerdings heißt das leider nicht, dass die Daten nicht wieder hergestellt werden können. Ob die systemeigene Lösch-Funktion wirklich ausreicht, hängt oft vom jeweiligen Handy-Modell ab. Wenn Du beim Löschen wirklich sicher gehen willst, findest Du auf connect.de eine gute Anleitung.

Was Du beim Handyverkauf noch beachten solltest

  • Persönliche Daten solltest Du vor dem Verkauf sichern
  • Den Zustand des Produktes solltest Du vorm Einsenden immer gut dokumentieren
  • Hinweise der Anbieter beachten, z.B. muss beim Ankauf eines iPhones die Aktivierungssperre deaktiviert sein
  • Bei manchen Anbietern wie wirkaufens.de erhältst Du automatisch mehr Geld, falls sich nach dem Einsenden Deines Handys herausstellt, dass der Zustand des Geräts sogar besser als von Dir angegeben sein sollte
  • Der Versand ist in der Regel kostenlos, bzw. ab einem geringen Mindestverkaufswert
  • Die unterschiedlichen Anbieter bieten Dir teilweise Willkommens-Gutscheine an

Gebrauchtes Handy verkaufen: Tipps für den höchsten Verkaufswert

  1. Preise vergleichen: Wenn Du Dein neues oder gebrauchtes Handy verkaufen möchtest, vergleiche vor dem Verkauf immer die Preise. So kann es zum Teil starke Preisschwankungen zwischen den Verkaufsportalen geben, insbesondere kurz vor oder nach Feiertagen.
  2. Preisanalyse über mehrere Tage: Die Auszahlungsbeträge für bestimmte Handys können über mehrere Tage gesehen schwanken. Am Besten Du beobachtest den Preisverlauf für ein paar Tage. So holst Du den höchsten Gewinn für Dich heraus.
  3. Objektiv bleiben: Bewerte Dein Handy nicht zu gut, auch wenn Du daran hängst. Ansonsten die Enttäuschung über den Auszahlungsbetrag nachher groß.
  4. Schmerzgrenze setzen: Sei Dir vorher schon darüber im Klarem, wie viel Du noch mindestens für Dein gebrauchtes Handy haben möchtest!
  5. AGB & FAQ lesen: In den allgemeinen Geschäftsbedingungen stehen in jedem Handyverkauf-Portal zum Teil andere Regeln.
  6. Mehrere Handys verkaufen: Oft kannst Du bei einem Portal immer nur ein Handy verkaufen. Allerdings gibt es Portale, bei denen Du mehrere alte Smartphones gleichzeitig verkaufen kannst.
  7. Versandgebühren checken: In der Regel ist der Rückversand bei einem Nicht-Verkauf kostenlos, doch auch hier gibt es Ausnahmen. Informiere Dich daher vor dem Handyverkauf, wie der Versand geregelt ist.
  8. Gutschrift oder Kontoüberweisung: Bei machen Verkaufsportalen hast Du die Möglichkeit, einen Gutschrift auf Dein Kundenkonto zu erhalten. So kannst Du auf Wunsch direkt eines der anderen gebrauchten Handys günstig kaufen. Alternativ lässt Du Dir den Betrag auf Dein Konto überweisen.

Video-Anleitung zum Handyverkauf

Hier findest Du noch ein kurzes anschauliches Video dazu, wie Du Dein Gerät auf den Verkauf vorbereitest.

 



Hiermit akzeptiere ich, dass obige Daten gespeichert werden, um mich über Antworten auf meinen Kommentar zu informieren.
Weiterhin erkläre ich mich damit einverstanden, dass obige Daten und meine IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch den Dienstleister Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Außerdem wird meine E-Mail-Adresse an Gravatar gesendet um zu prüfen ob ich dort ein hinterlegtes Profilbild habe.
Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung. *

* erforderlich