Handyhase
Handyhase.de
Folge dem Hasen!
WhatsApp
Newsletter
Facebook
Twitter
Instagram

Das Samsung Galaxy S10 hebt als neues Smartphone das Niveau in der Highendklasse an. Mit Triple Kamera, neuer Ladetechnologie, noch größerem Display und einem Powerprozessor ist es mehr als gut ausgestattet. In unserem Samsung Galaxy S10 Test zeigen wir Dir, warum es eine Klasse für sich ist und für wen sich das Dual-SIM-Smartphone lohnt.

Die Frontkamera fällt bei entsprechenden Inhalten kaum auf (Foto: handyhase.de)

Samsung Galaxy S10 Test

Es ist eines DER Oberklasse-Smartphones 2019, das Samsung Galaxy S10. In unserem ersten Test nehmen wir die Triple-Kamera, die Menüführung, das Handling, das Display und das Design unter die Lupe. Ist das Galaxy S10 das Beste Smartphone 2019?

Die Rückseite des Samsung Galaxy S10 ist komplett aus Glas (Foto: handyhase.de)

Zeitloses, edles Design mit frechen Farben

Futuristisch, zeitlos und modern umschreiben das Äußere des Samsung Galaxy S10 im Test sehr gut. Das Smartphone schmeichelt sich trotz seiner Größe von fast 150 Millimeter in der Hand an. Dabei ist die Verarbeitung tadellos und wir haben im Test keine scharfen oder überstehenden Kanten erfühlt. Hier sitzt alles an seinem Platz und ist von hoher Qualität. Das Schutzglas für den Bildschirm geht fast nahtlos in die Rückseite aus Corning Gorilla Glas 5 über. Alle Anschlüsse und Tasten sind fest im Galaxy S10 integriert. Dazu gehören Lautstärke-Tasten, Powerbutton und die umbelegbare (!) Bixby-Taste. Ebenfalls verbaut sind eine USB-Typ-C-Buchse und für Fans von Kabelheadsets eine Klinkenbuchse.

Galaxy S10 im Wasser-Test

Abtauchen ist mit dem Samsung Galaxy S10 auch möglich (Foto: handyhase.de)

In der Oberklasse gehört eine IP68-Zertifizierung zum Standard und auch das Samsung Galaxy S10 ist wasserdicht. Nach der Schutzklasse ist es vor Staub und Wasser geschützt. Bei Letzterem sogar mit einer Tiefe von 1,5 Meter für bis zu 60 Minuten (Süßwasser ohne jegliche Zusätze). Das Telefonieren mit dem Smartphone im leichten Regen stellt eigentlich kein Problem dar. Wir haben das Samsung Galaxy S10 in unserem Wasser-Test baden geschickt. Es macht eine gute Figur, wäre da nicht diese Sache mit der Garantie bei Samsung!

Samsung Galaxy S10 im Wassser Test

Das Samsung Galaxy S10 unter Wasser – wie schneidet es ab? (Bild: handyhase.de)

Leuchtendes Display mit satten Farben ohne Kameraloch

Ein Highlight beim Samsung Galaxy S10 ist natürlich das leuchtende und kontrastreiche Display mit einer Diagonalen von 6,1 Zoll. Im Test erwies sich der Bildschirm zudem als besonders scharf und die Blickwinkelstabilität ist einwandfrei. Wir haben den Text von der Seite des Displays sehr gut ablesen können. Außerdem füllt sich das Display sehr angenehm an und wird durch Gorilla Glas 5 vor Kratzer und Stöße geschützt.

Fingerabsdruckscanner im Test: In-Display-Fingerprinter beim Galaxy S10

Ein Highlight beim Display ist nicht nur das Format, sondern auch der Fingerabdruckscanner, den Samsung im unteren Viertel des Galaxy S10 integriert hat. Dieser ist ein ein In-Display-Fingerabdruckscanner, der dank einer Ultraschall-Technologie Deinen Finger genau abtasten kann. Doch wie hat Samsung diesen beim Galaxy S10 umgesetzt, welchen Stärken und Schwächen gibt ist? Wie sieht es in puncto Sicherheit aus? Dies und mehr erfährst Du in unserem ausführlichen Samsung Galaxy S10 Fingerabdrucksensor Test!

In-Display-Fingerprinter beim Galaxy S10 im Test

In-Display-Fingerprinter beim Galaxy S10 im Test (Bild: handyhase.de)

Flotter Powerprozessor mit Höchstleistung

Der im Galaxy S10 verbaute Exynos 9820 sorgt für mächtig viel Leistung und wird auch die kommenden Jahre genügend Leistung für alle möglichen Arten von Apps haben. 6GB RAM und 128GB interner Speicher gehören zur Grundausstattung, eine bessere Variante mit 8GB RAM und 512GB Speicher wird es ebenfalls zu kaufen geben. Dual-SIM beherrscht das Smartphone ebenfalls, allerdings nur als Hybrid-Lösung: Entweder steckst Du eine zweite Nano-SIM in das Galaxy S10 oder eine microSD-Speicherkarte. Dafür bist Du im Dual-SIM-Modus auf beiden SIMs gleichzeitig erreichbar, auch bei LTE.

Gut gelöst: Die Kamera steht nur kaum heraus aus der Rückseite (Foto: handyhase.de)

Android mit angepasster Oberfläche

Auf dem Samsung Galaxy S10 ist Android 9 Pie mit der neuen Samsung One UI vorinstalliert. Diese fokussiert sich auf größere Bedienoberflächen und einem allgemeinen Fokus auf eine bessere Optimierung für größere Displays. Natürlich sind alle von Samsung bekannten Software-Features auch auf dem Samsung Galaxy S10 vorhanden: Dual-Apps, die Edge-Panels, Multi Window und so weiter. Sicherlich gewöhnungsbedürftig, aber mit einer guten Idee den wachsenden Displaygrößen gerecht zu werden. Im Galaxy S10 Test reagierte das Highend-Smartphone erwartungsgemäß zügig auf alle Eingabe, hier gibt es nichts auszusetzen.

Am Edge-Display hält Samsung weiterhin fest – mit Fingerprint im Display (Foto: handyhase.de)

Unvergleichliche Triple-Kamera

Blickfang auf der Rückseite des Samsung Galaxy S10 ist natürlich die Triple-Kamera, die aus zwei 12 Megapixel-Sensoren und einmal 16 Megapixel besteht. Mit unterschiedlichen Brennweiten, Blendenöffnungen und Linsen deckt Samsung die meisten Anwendungsgebiete der mobilen Fotografie ab. Wie nicht anders zu erwarten, ist die Auslöseverzögerung im Test minimal und Bilder sowie Videos landen schnell im Speicher.

Die Triple-Kamera nimmt tolle Fotos auf (Foto: handyhase.de)

Selfe-Kamera für mehr Inhalte

Die scharfe Auflösung von 1440 mal 3040 Pixel werden lediglich von der Frontkamera „gestört“. Nach kurzer Zeit fällt diese allerdings nicht mehr auf. Netter Zusatz: Die Frontkamera leuchtet auf, wenn sie aktiv ist und dient durch einen LED-Ring auch als Status-LED. Die Ergebnisse des 10-Megapixel-Sensors können sich im ersten Test des Galaxy S10 sehen lassen.

Erstes Fazit zum Samsung Galaxy S10 Test: Eine Klasse für sich

Mit dem Galaxy S10 bietet Samsung passendem zum Jubiläum seiner Flaggschiff-Reihe ein angemessenes Modell an. Starke Technik und klasse Features herrschen vor und all das verpackt in einem Premium-Gehäuse, dass sich auch so anfühlt. Auch das Display mit der neuen Technologie Dynamic AMOLED ist eine richtige Augenweide, selbst die Selfie-Kamera mitten im Display fällt nach einer Weile nur noch bedingt auf. Der erste Samsung Galaxy S10 Test macht Freunde auf mehr. Der erste Eindruck ist durchgängig positiv. Doch noch eine Frage gibt es zu klären!

Für wen lohnt sich das Samsung Galaxy S10?

Das normale S10 könnte die beste Wahl für Nutzer mit hohen Ansprüchen sein, die vergleichsweise wenige Kompromisse eingeht. Ein noch handliches Display, massig Speicher, gute Ausdauer und eine tolle Kamera zu einem noch einigermaßen vertretbaren Preis. Immerhin kostet das Galaxy S10 in Deutschland 899 € unverbindliche Preisempfehlung, während das Plus-Modell nur in der Premium-Variante mit satten 1249 € UVP angeboten wird. Daher könnte das Samsung Galaxy S10 um einiges erfolgreicher werden, und das zu Recht.

Samsung Galaxy S10 und S10 Plus bei MediaMarkt

Auf unserer Ratgeberseite erhältst Du einen Überblick zu allen Samsung-Handys und mehr!