Handyhase
Handyhase.de
Folge dem Hasen!
WhatsApp
Newsletter
Facebook
Twitter
Instagram

Das Samsung Galaxy S10 ist nicht nur mit den neuesten technischen Fähigkeiten ausgestattet, sondern auch noch richtig robust. So ist das Modell laut Hersteller wasserfest, doch stimmt das auch? Wir haben einen kurzen Tauchgang mit dem neuen Samsung-Flaggschiff gewagt und zeigen Dir, wie das Samsung Galaxy S10 im Wasser-Test abschneidet.

Samsung Galaxy S10 im Wasser-Test: Übersteht das Highend-Smartphone den Tauchgang im Waschbecken?

Samsung Galaxy S10 macht im Wasser-Test eine gute Figur (Bild: handyhase.de)

Samsung Galaxy S10 Wasser Test: Ein Bad im Waschbecken, mit Folgen?

Das Samsung Galaxy S10 ist nach der Schutzklasse IP68 in einem gewissen Umfang vor Wasser und Staub geschützt. Dabei ist es natürlich wichtig zu wissen, in welchem Umfang nun genau der Schutz besteht. Im schlimmsten Fall kann sonst das zu Lasten der Garantie gehen. Wir sind im Wasser-Test mit dem Samsung Galaxy S10 der Sache auf den Grund gegangen.

Vielen Dank an o2 für die Testgeräte!

Galaxy S10 nach IP68 vor Wasser und Staub geschützt

Durch die IP68-Zertifizierung ist das Samsung Galaxy S10 vor einem Tauchgang in Süßwasser mit einer Tiefe von bis zu 1,5 Meter und einer Dauer von bis zu 60 Minuten geschützt. Sollte Dir das Gerät ins Wasser fallen oder Du musst im Regen telefonieren, brauchst Du damit eigentlich keine Angst haben, dass ein Schaden beim Galaxy S10 entsteht. Das Wasser muss dabei im besten Fall frei von jeglichen Zusätzen (wie z.B. Chlor) sein. Warum das so wichtig ist, erfährst Du weiter unten im Artikel beim Punkt Garantie!

Handyhase.de schickt das Samsung Galaxy S10 im Wasser Test baden

Wir haben in unserem Wasser-Test das Samsung Galaxy S10 für 10 Minuten unter einen laufendem Wasserhahn und im Waschbecken baden geschickt. Während des Tests hat das randlose Display wild reagiert. So wurden Apps aufgerufen oder andere Anwendungen, die sich nur schwer unter Wasser wieder schließen lassen. Eine Bedienung unter Wasser war nicht möglich und damit lassen sich per Galaxy S10 auch keine Fotos unter Wasser schießen, sofern Du den Bildschirm dafür benutzen möchtest.

Galaxy S10 nach Wasserbad einsatzfähig?

An dieser Stelle können wir Dich beruhigen, nach dem Wasser Test mit dem Samsung Galaxy S10 war zumindest unser Testgerät wieder problemlos einsatzbereit und wir haben Stunden danach keinerlei Fehler oder Wasserschäden feststellen können. Hier hat Samsung also bei der Verarbeitung ganze Arbeit geleistet und alle Anschlüsse sowie Tasten gut abgedichtet. Auch die Bauteile des Gehäuses wie eben jene angesprochenen Tasten sitzen fest.

Samsung Galaxy S10 im Wasser-Test: Übersteht das Highend-Smartphone den Tauchgang im Waschbecken?

Das Display spielt beim Galaxy S10 verrückt, sofern es unter Wasser ist (Bild: handyhase.de)

Darum muss das Galaxy S10 nach dem Wasser Test trocknen!

Grundlegend ist allerdings, dass das Samsung Galaxy S10 nach jeglicher Einwirkung durch eine Flüssigkeit ordentlich getrocknet gehört. Es existieren nämlich keinerlei zusätzliche Verschlüsse für den USB-Anschluss oder die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. Möchtest Du Dein Smartphone aufladen, Dateien per Kabel übertragen oder Deine Kabel-gebundenen Kopfhörer anschließen, kann es schnell zu einem Defekt führen. Daher ist es umso wichtiger, dass alles wirklich komplett trocken ist. Hier kannst Du zum Beispiel Reis zur Hilfe nehmen!

Samsung und die Garantie: Was passiert bei einem Schaden durch Wasser?

Das Samsung Galaxy S10 ist zwar vor Wasser geschützt, aber sofern es um die Garantie geht, sind jegliche Schäden durch Wasser vom Hersteller ausgenommen. Dies schreibt Samsung selbst auf seiner Webseite unter dem Punkt 5 seiner Garantiebedingungen!



  • Display: 6,1 " / 15,5 cm Dynamic AMOLED (1440 x 3040 Pixel)
  • CPU: Exynos 9820 (2,8 GHz), GPU: Mali-G76 MP12 (0,7 GHz)
  • RAM: 8 GB, Speicher: 128 / 512 GB (erweiterbar)
  • Triple-Kamera: 16 MP, Selfie-Kamera: 10 MP
  • Dual-SIM, IP68, Fingerabdrucksensor im Display » mehr techn. Daten
Das Samsung Galaxy S10 ist ein echtes Highend-Smartphone mit schickem Design, Triple-Kamera, tollem Display, aber hohem Preis!“ - Redakteurin Marleen

Wir haben bereits weitere Punkte beim Samsung Galaxy S10 im Test untersucht!

Fazit zum Galaxy S10 im Wasser Test: Wasserfest, aber nicht, wenn es um die Garantie geht

In unserem Wasser-Test hat das Samsung Galaxy S10 ein richtig gute Figur gemacht. Es hat dem Wasserstrahl aus dem Wasserhahn und einem mehrminütigen Tauchgang problemlos stand gehalten. Daher gehen wir davon aus, dass das Samsung Galaxy S10 einen guten Schutz gegen Wasser und andere Flüssigkeiten bietet. Sollte das Galaxy S10 daher im Regen mal nass werden, sehen wir kein Problem.

Dennoch raten wir Dir an dieser Stelle davon ab, dass Samsung Galaxy S10 mutwillig bei einem Tauchgang oder anderen „Wasserspielchen“ zu verwenden. Ansonsten läufst Du schlicht Gefahr, dass Dein Garantieanspruch beim Hersteller verloren geht.

Feuchtigkeits- und Flüssigkeits-Indikatoren im Galaxy S10

Wir waren bereits bei Samsung in einem Service Consumer Center zu Besuch und konnten erleben, wie ein Samsung Galaxy S7 Edge repariert wird. Dadurch haben wir auch erfahren, dass in jedem Samsung-Gerät spezielle Indikatoren für Flüssigkeiten in Form von Papierstreifen sitzen. Diese verfärben sich, sobald sie mit einer Flüssigkeit in Kontakt kommen. Sollte Dein Samsung Galaxy S10 also nach einem Tauchgang noch funktionieren, könnten diese Indikatoren dennoch anspringen und Du bleibst eventuell auf den Kosten sitzen. Warum? Sofern Du einen Schaden oder einen Fehler feststellst, der zwar unter die Garantiebedingungen fällt, muss Samsung Dir das Gerät oder Teile davon trotzdem nicht ersetzen!