Handyhase
Handyhase.de
Facebook WhatsApp Twitter

IFA18 Sony Xperia XZ3 mit Vertrag günstig kaufen: Preis, Specs, Verfügbarkeit & Test – Highend-Handy mit Side-Sense-Funktion

Das auf die Sony Xperia XZ2 Reihe das Sony Xperia XZ3 folgen wird, war bereits abzusehen. Nun hat der japanische Konzern die Erwartungen mehr als erfüllt und das neue Herbst-Flaggschiff präsentiert. Ausgestattet mit aktueller Technik und mit der vom XZ2 eingeführten neuen Designlinie, soll das Modell im Weihnachtsgeschäft bestehen. Was dieses Android-Smartphone so besonders macht und was es nur bei Sony gibt, erfährst Du bei uns!

Sony Xperia XZ3 mit Vertrag

Preise: Sony Xperia XZ3 mit Vertrag günstig kaufen

Noch gibt es keine Angebote rund um das Sony Xperia XZ3. Sobald sich daran was ändert, wirst Du es bei uns erfahren. Bis dahin kannst Du unsere anderen Deals rund um Sony-Smartphones anschauen.

Sony Xperia XZ3 + Vodafone Smart L Plus für eff. 3,90 € mtl.
Allnet
Flat
SMS
Flat
5 - 10 GB
Grundgebühr: 36,99 €
Zuzahlung: 4,95 €
Allnet
Flat
SMS
Flat
6 GB
Grundgebühr: 29,99 €
Zuzahlung: 89,00 €

Technische Daten des Sony Xperia XZ3

Displaydiagonale6 Zoll
DisplaytechnologieNur an der Displaytechnologie kann man die Bildqualität nicht ablesen. OLED (bzw. Super-AMOLED) Displays bieten sattere Farben, können dafür aber zum Einbrennen neigen.OLED
Displ.-Auflösung Breite1440 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe2880 Pixel
Display-Helligkeit max.Die max. Display-Helligkeit ist wichtig bei Benutzung des Handys in sehr heller Umgebung. 400 cd/m² sollte in den meisten Fällen reichen, aber je größer der Wert desto besser.550 cd/m²
CPUDie CPU ist der Prozessor eines Smartphones.Snapdragon 845
CPU-Frequenz max.Die max. CPU-Taktfrequenz ist ein Indikator für die allg. Geschwindigkeit eines Smartphones.2,8 GHz
GPUDie GPU ist der Grafikprozessor eines Smartphones.Adreno 630
GPU-Frequenz max.Die max. GPU-Taktfrequenz ist ein Indikator für das Grafik-Leistungsvermögen eines Smartphones (wichtig für 3D-Spiele).0,7 GHz
RAMJe mehr RAM, sprich Arbeitsspeicher, ein Smartphone hat, desto mehr Apps kann man ohne Leistungsverlust parallel verwenden. 4 GB
interner SpeicherDer interne Speicher wird für sämtliche Daten (Betriebssystem, Apps, Musik, Bilder) verwenden.64 GB
microSD-SlotMit einem microSD-Slot kann der interne Speicher eines Handys erweitert werden.
microSD bis max.Der microSD-Slot eines Handys unterstützt microSD-Karten bis zu einer gewissen max. Speichergröße.512 GB
KameraMehre Sensoren werden entweder verwendet um mehrere Brennweiten (Weitwinkel und Tele) zu ermöglichen, um einen Bokeh-Effekt zu generieren oder um die allg. Bildqualität mittels eines monochromen Sensors zu erhöhen.1 Sensor(en)
Kamera: AuflösungJe höher die Auflösung, desto detailgetreuer die Fotos.19 Megapixel
Kamera: opt. Bildst.Ein optischer Bildstabilisator ermöglicht verwacklungsfreiere Aufnahmen in dunklen Situationen.
Kamera: s/wEin monochromer Sensor wird für Kontrastinformationen verwendet. /
Selfiekamera1 Sensor(en)
Selfiekamera: AuflösungJe höher die Auflösung, desto detailgetreuer die Fotos.13 Megapixel
Akku-Kapazität3300 mAh
Schnelllade-FunktionHandys mit einer Schnelllade-Funktion lassen sich wesentlich schneller aufladen. Viele bieten innerhalb weniger Minuten eine Ladestandserhöhung um 20%.
Kabellos ladenKabelloses Laden wird über eine Induktionsschleife im hinteren Gehäusedeckel des Smartphones realisiert.
Akku wechselbar
AnschlussBei einem Handy mit USB Typ C oder Apple Lightning Anschluss kann man den Stecker auch um 180° verdreht einstecken.USB Typ C
USB-StandardDer USB-Standard 3 bietet eine wesentlich schnellere Datenübertragung als USB 2.3.1
Klinkenanschluss3,5 mm Klinkenanschluss für gewöhnliche Kopfhörer
LTEAn der LTE-Category kann man u.a. die max. Datenrate ablesen. Gängig sind z.B.:
Cat. 6: 300 MBit/s
Cat. 12: 600 MBit/s
Cat. 16: 1015 MBit/s
Cat. 16
WLANHandys inkl. WLAN-ac unterstützen auch das in vielen WLAN-Netzen weniger ausgelastete 5-GHz-Band.b, g, n, ac
BluetoothDer Bluetooth-Standard 5 bietet eine höhere Reichweite und Datenrate gegenüber Bleutooth 4.5
NFCNFC ermöglicht das kontaktlose Einloggen und Bezahlen mit dem Handy.
Dual-SIMMit einem Dual-SIM-Handy kann man zwei SIM-Karten in einem Handy nutzen. Mehr Infos im Artikel zu Dual-SIM-Tarifen.
Dual-SIM HybridDual-SIM Hybrid bedeutet, dass man entweder eine zweite SIM-Karte oder eine microSD-Karte verwenden kann.
Dual-SIM ActiveEin Handy mit Dual-SIM Active kann mit beiden SIM-Karten gleichzeitig Daten übertragen. Oft unterstützt jedoch nur einer der beiden Karten-Slots LTE.
Gewicht195 gr
Höhe158 mm
Breite73 mm
Dicke9,9 mm
IP-SchutzklasseDie IP-Schutzklasse gibt an unter welchen Bedingungen der Hersteller eine tadellose Funktion garantiert. Gängig sind z.B.:

IP 67: staubdicht, Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen

IP 68: staubdicht, Schutz gegen dauerndes Untertauchen
IP68
BetriebssystemAndroid 9.0 (Pie)
Hersteller UIViele Hersteller erweitern Android um eigene Funktionen und passen es optisch an.Xperia UI
FarbenBordeaux / Grün / Schwarz / Silber
FingerabdruckscannerMit einem Fingerabdruckscanner kann man ein Handy entsperren ohne eine PIN eingeben zu müssen.
GesichtserkennungEine Gesichtserkennung fungiert als eine weitere Alternative zum Entsperren des Handys mittels PIN.
BesonderheitenStereo-Lautsprecher, HDR10-Display, Super Slowmotion Videoaufnahme
UVP799 €
aufklappen ▼

Sony Xperia XZ3 mit Vertrag

Erste Einschätzung zum Sony Xperia XZ3

Das Sony Xperia XZ3 ist der standesgemäße Nachfolger der Frühjahrsmodelle, die Sony traditionell auf dem MWC in Barcelona zeigt. Dabei hat sich in Sachen Design nichts geändert: Die neue und modernere Designsprache mit dem länglichen Display wird beibehalten. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten bleibt das Xperia-Smartphone jedoch randlos und vor allem ohne Displayaussparung für die Frontkamera und Sensoren, auch besser bekannt als Notch. Alleine dieses Detail dürfte das Gerät für potenzielle Käufer attraktiver machen. Auf technisch große Sprünge muss jedoch verzichtet werden: Es gibt weder einen neuen Hochleistungsprozessor noch mehr Speicher verglichen mit dem Vorgänger Xperia XZ2, noch irgendwelche ausgefeilten KI-Spielereien in der Hardware.

Side-Sense neues Highlight sowie Verbesserungen für Display & Kamera

In zwei Bereichen ist das Xperia XZ3 sehr wohl eine Verbesserung. Zum einen kommt erstmals ein OLED-Display mit besonders hohen Kontrasten und Farbdarstellung zum Einsatz und zum zweiten besitzt das Sony Xperia XZ3 mit Side Sense neue Software-Tricks.

Mit 6 Zoll Diagonale befindet sich Sony nun in bester Gesellschaft mit der Konkurrenz. Das OLED-Panel löst dabei mit 1440 mal 2880 Pixel auf, was in Kombination mit der Bravia-Engine für eine klasse Darstellung sorgt. Der Satz „Schwarz ist wirklich Schwarz“ wird nun auch bei Sony-Smartphones Realität. Natürlich wird durch das OLED-Panel nun auch ein Always-on-Modus unterstützt, der die wichtigsten Infos auf einen Blick liefert, ohne das ganze Display einschalten zu müssen.

Keine Dual-Kamera, na und?

Auf eine Dual-Kamera verzichtet Sony, diese bleibt dem Xperia XZ2 Premium bis auf Weiteres vorbehalten. Trotzdem soll die Bildqualität mit dem 19 Megapixel auflösenden Motion-Eye-Sensor hervorragend sein. Ein Highlight ist einmal mehr die Super-SlowMotion, bei der bis zu 960 Bilder pro Sekunde in FullHD-Qualität auf den Speicher gebannt werden. Highlight ist jedoch ein neuer Autostart-Modus: Nimmst Du das Smartphone aus Deiner Tasche heraus und hältst es direkt quer, wird es entsperrt und die Kamera-App gestartet, um den Moment unmittelbar aufnehmen zu können. Die anfangs noch witzige Spielerei mit dem 3D Creator ist auch wieder mit an Bord. Selfies nimmt das Sony Xperia XZ3 übrigens mit scharfen 13 Megapixel auf.

Sony Xperia XZ3 mit Side Sense:  Neue Tricks für das Smartphone & Android 9

Die größte Neuerung ist Side Sense, womit der Displayrand kurzerhand berührungsempfindlich wird. Oder anders ausgedrückt: Sony hat sich bei Edge Sense von HTC inspiriert und eine ähnliche Funktion implementiert – allerdings nur mit Berührung und nicht Drücken. Damit lassen sich nicht nur Apps quasi einhändig starten, sondern auch diverse Einstellungen setzen. Es dürfte tatsächlich sehr spannend werden, wie sich die Idee von Side Sense im Alltag nutzen lässt.

Wenig überraschend und dann doch wieder ist der Punkt, dass das Sony Xperia XZ3 ab Werk mit dem vorinstallierten Betriebssystem Android 9.0 Pie ausgeliefert wird. Heißt, dass Du schon ab Kauf das neuste Android-Betriebssystem verwendest.

Sony Xperia XZ3

Wann wurde das Sony Xperia XZ3 vorgestellt?

Die Premiere des Smartphones erfolgte am 30.08.2018 auf der Pressekonferenz von Sony anlässlich der IFA 2018 in Berlin.

Wie ist der Preis für das Sony Xperia XZ3?

Da sich das Sony Xperia XZ3 unterhalb des Xperia XZ2 Premium einsortiert, ist auch die unverbindliche Preisempfehlung etwas niedriger. Für 799 € ohne Vertrag ist das Gerät sowohl als Single-SIM- als auch Dual-SIM-Variante zu haben. Erstere vorwiegend bei den Netzbetreibern und letzteres Modell im freien Handel.

Wann ist der Marktstart für das Sony Xperia XZ3?

Schon im Oktober wird das Android-Smartphone in Deutschland zu haben sein und damit um einiges schneller als noch bei den Vorgänger-Modellen. Diese brauchten zum Teil etliche Monate zwischen Ankündigung respektive Vorstellung und tatsächlicher Verfügbarkeit.

Welche Farben hat das Sony Xperia XZ3?

Sony ist dafür bekannt, es etwas farbenfroher und ausgefallener bei seinen Smartphones anzugehen. So ist das Sony Xperia XZ3 in den Farben Schwarz, Silber, Waldgrün und Bordeaux-Rot zu haben.