Lohnt sich ein Upgrade auf das neue Modell?

Samsung Galaxy A54 vs. Galaxy A53: Alle Unterschiede zur neuen Mittelklasse

Samsungs Mittelklasse ändert sich an markanten Punkten teilweise deutlich. Doch kannst Du auch bedenkenlos zum Vorgänger greifen? Unser Vergleich von Galaxy A54 und Galaxy A53 soll Dir die wichtigsten Unterschiede der beiden Modelle näher bringen und die Entscheidung erleichtern.
Samsung Galaxy A54 vs. Galaxy A53 im Vergleich

Das Samsung Galaxy A54 (links) im Vergleich zum Vorgänger A53 (rechts). Es gibt einige Änderungen zu verzeichnen.

Media Markt hat das Galaxy A54 günstig mit Tarif:

Samsung Galaxy A54 vs. Galaxy A53 im Vergleich – Hardware im Überblick

Samsung geht bei den Galaxy-A54-Änderungen im Vergleich zum Vorgänger Samsung Galaxy A53 5G anscheinend keine größeren Risiken ein. Der Sprung beim Prozessor ist nicht sonderlich groß, das Display ist minimal kleiner und auch beim Design ändert sich nicht viel.

Die Kamera hingegen ändert sich massiv, aber wahrscheinlich vor allem um Produktionskosten zu sparen. Warum, das erklären wir weiter unten zum Thema Kamera.

Galaxy A54
Display: 6.4"
Akku: 5000 mAh
Speicher: ab 128 GB (erweiterbar)
Hauptkamera: 50 Megapixel
Dual-SIM:
5G:
Gesamtnote: 7,83 Alle Tests
Das Samsung Galaxy A54 setzt das Erfolgsrezept des Vorgängers fort und kommt mit einer sehr guten Kamera, starkem Display und Prozessor. Allerdings steigt in 2023 auch der Preis. Alles aber mit 5G-Mobilfunk inklusive!   Konstantin Changalov - Redaktion
Profilbild Redakteur

Grundsätzlich halten sich aber die meisten Änderungen im überschaubaren Bereich. Große Performance-Sprünge gibt es nicht. Gewohnte High-End-Features wie 120 Hertz beim Display bleiben auch weiterhin erhalten. Auch der Akku ist mit 5.000 mAh ordentlich groß aber eben identisch geblieben.

Display und Exynos kaum Änderungen – Kein Grund für einen Wechsel

Das Display bleibt übrigens bei 120 Hertz bei der Bildwiederholfrequenz und auch die Auflösung ändert sich mit FullHD+ nicht.

Da aber bereits das Galaxy A53 im Vergleich mit einer sehr guten AMOLED-Anzeige ausgestattet ist, machst Du hier mit einem Samsung Galaxy A54 ebenfalls keine Abstriche. Lediglich die Displaygröße schrumpft von 6,5 Zoll auf 6,4 Zoll beim neuen Galaxy A54. Das siehst Du aber nur im direkten Vergleich.

Zwar verbaut Samsung im neuen Modell für 2023 einen ebenfalls neuen Exynos 1380, doch dieser ist nicht übermäßig viel schneller als der im Vorgänger zu findende Exynos 1280.

  • Samsung legt hier lediglich in der Multi-Core-Performance deutlicher zu, die aber für reines App-Switching eher unwichtig ist.

Kamera-Technik im Galaxy A54 im Vergleich – Auch Design ändert sich

Wenn etwas dann doch direkt ins Auge sticht, dann die rückseitige Kamera. Denn der geschmeidig in die Rückseite laufende Kamerabuckel aus dem Galaxy A53 ist verschwunden. Die Linsen stehen nun wie bei den großen Flaggschiffen der Samsung-Galaxy-S23-Serie aus dem Gehäuse heraus.

Aber damit nicht genug, denn auch die Technik ändert sich beim Nachfolger massiv.

Die Quad-Kamera aus dem Galaxy A53 ist nämlich im Galaxy A54 auf eine Triple-Kamera geschrumpft. 50 Megapixel bringt der Hauptsensor auf die Waage, statt der bisherigen 64 Zähler. Die Spezifikationen lesen sich zudem mit einer Blende f/1.8 wie der Hauptsensor im Galaxy S23.

Wir wissen aber noch nicht, ob es sich um den gleichen Sensor handelt.

Immerhin senkt es die Entwicklungskosten, wenn Samsung bereits vorhandene Komponenten nutzt. Und Du kannst von einer besseren Bildqualität profitieren.

Samsung Galaxy A54 vs. Galaxy A53 Kamera Technik Sensoren Vergleich

Vor allem die Hauptsensoren unterscheiden sich deutlich voneinander. Allerdings hat das Galaxy A54 auch eine Kamera weniger im Gepäck.

Ultraweitwinkel und Makro bleiben mit 5 Megapixel und 2 Megapixel identisch zum Vorgänger. Es entfällt lediglich der Tiefensensor aus dem Galaxy A53, was aber rein faktisch keinerlei negativen Einfluss auf die Bildqualität haben sollte.

Fazit: Upgrade lohnt nicht – Neukauf schon eher

Hast Du bereits ein Samsung Galaxy A53 5G, dann lohnt im direkten Vergleich ein Upgrade auf das Samsung Galaxy A54 nach aktuellem Stand einfach nicht.

Der Leistungszuwachs ist zu vernachlässigen und die Displays sind bis auf 0,1 Zoll ebenfalls identisch. Allein die neue Kamera dürfte es nicht rausreißen, da bereits die Knipse im Vorgänger keine schlechten Bilder macht.

Willst du allerdings auf eine neue Mittelklasse umsteigen und kommst vielleicht sogar vom Galaxy A52, dann lohnt sich der Umstieg mit all diesen Verbesserungen durchaus. Vor allem, was die Update-Sicherheit für die nächsten 2 bis 3 Jahre betrifft.

Bedenke aber, dass Samsung die Preise seit 2023 bereits bei den Flaggschiffen angezogen hat, Lieferengpässen und Inflation geschuldet. Ähnlich verläuft es nun auch mit dem Samsung Galaxy A54 (UVP: 489 €), das im Vergleich mehr kostet als das Galaxy A53 (449 €) zum Start.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht