Handyhase
Handyhase.de
RSS Facebook Delicious

EU-Roaming-Gebühren – Telefonieren, SMSen und Surfen im Urlaub – kostenlos ab dem 01.06.2017?

Telefonieren und Surfen mit dem Handy im EU-Ausland kann richtig ins Geld gehen. Glücklich schätzen kann sich da, wer einen Vertrag mit einem EU-Roaming-Paket hat. Alle anderen müssen noch bis zum 01.06.2017 warten, denn dann sind die Mobilfunkkonzerne in der EU dazu verpflichtet kostenloses EU-Roaming anzubieten.

EU-Roaming bedeutet, dass Du Dein Handy mit deutschem Vertrag im EU-Ausland nutzt. Es geht hier also nicht um das Telefonieren von Deutschland ins EU-Ausland.

273149_original_R_B_by_Gabi Schoenemann_pixelio.deGabi Schoenemann / pixelio.de

 

EU-Roaming-Gebühren heute

Die Roaming-Gebühren innerhalb der EU sind bereits seit vielen Jahren gedeckelt. Die Preisobergrenzen sind in den letzten Jahren mehrmals gesenkt worden. Aktuell sehen diese wie folgt aus:

 

Preisobergrenzen für EU-Roaming seit 30.04.2016

  • Telefonie ausgehend (pro Min.): Inlandspreis + 0,06 € (insgesamt max. 0,23 €)
  • Telefonie eingehend (pro Min.): 0,01 €
  • Senden einer SMS: Inlandspreis + 0,02 € (insgesamt max. 0,07 €)
  • Surfen (pro MB): Inlandspreis + 0,06 € (insgesamt max. 0,24 €)

Ich habe hier jeweils die Brutto-Preise, gerundet auf ganze Cent, angegeben. Quelle: europa.eu

Wenn Du also z.B. einen Tarif mit Allnet-Flat hast, dann darf Dein Provider maximal 0,06 € pro Minute berechnen (da der Inlandspreis in diesem Fall 0 € beträgt).

Kurioserweise führt die Deckelung der SMS-Gebühr auf 7 Cent dazu, dass man oft im EU-Ausland weniger für eine SMS zahlt als in Deutschland. Denn bei vielen Tarifen werden im Inland z.B. 9 Cent fällig.

Etwas aufpassen musst Du bei der Nutzung des mobilen Internets, denn 6 Cent pro MB können sich schnell läppern.

 

Tarife mit kostenlosem EU-Roaming

Bis zum 01.06.2017 musst Du also entweder mit den eben beschriebenen Preisobergrenzen leben oder Du besorgst Dir einen Tarif mit kostenlosem EU-Roaming. Bei den großen Netzbetreibern haben die folgenen Tarife bereits jetzt kostenloses EU-Roaming.

 

Telekom EU All-Inclusive

Die Telekom Magenta Mobil S, M , L Tarife und deren Friends-Varianten für junge Leute beinhalten kostenloses EU-Roaming für Telefonie, SMS und Daten.

Enthalten sind die Länder: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Guadeloupe, Irland, Island, Isle of Man, Italien, Kanalinseln, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Mayotte, Niederlande, Nordirland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Réunion, Rumänien, Saint-Barthélemy, Saint-Martin (französischer Teil), San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt, Zypern.

Mehr Details findest Du in dieser PDF-Datei der Telekom.

 

Vodafone GIGA Travel

Die Vodafone Smart (Young) und Vodafone Red Tarife haben kostenloses EU-Roaming für Telefonie, SMS und Daten.

Enthalten sind die Länder: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch Guayana, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Guadeloupe, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern.

Achtung: Hier fehlt die Schweiz!

Mehr Details findest Du auf der Infoseite von Vodafone.

 

o2 EU-Roaming-Flat

Die o2 EU-Roaming-Flat bietet nicht ganz so viel wie die der Telekom oder Vodafone. Sie ist inklusive in den o2 Free Tarifen und in den Tarifen BASE Blue All-in M und L. Sie gilt nur für Gespräche innerhalb des EU-Landes und von dort nach Deutschland (also nicht z.B. für von Frankreich nach Spanien). Die o2 EU-Roaming-Flat beinhaltet keine SMS-Flat.

Bis zu 1 GB des im Basis-Tarif oder Surf-Upgrade enthaltenen Datenvolumens kann mit bis zu 21,6 MBit/s genutzt werden.

Die o2 EU-Roaming Flat gilt innerhalb der 28 EU-Mitgliedstaaten sowie in Island, Norwegen, Schweiz, Liechtenstein, Andorra, Isle of Man, Gibraltar, San Marino, Vatikanstadt, Jersey, Französisch-Guayana, Guernsey, Guadeloupe, La Réunion, Martinique.

Mehr Details findest Du auf der Infoseite von o2.

 

Drillisch PremiumSIM EU-Roaming

Der Preisbrecher im o2-Netz von Drillisch namens PremiumSIM bietet als erster Discount-Tarif ebenfalls kostenloses EU-Roaming. Sie gilt für Gespräche innerhalb des EU-Landes und von dort nach Deutschland (also nicht z.B. für von Frankreich nach Spanien). SMS sind nicht inklusive.

Es steht Dir 1 GB Highspeed-Internetvolumen zur Verfügung.

Länderliste: Andorra, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien und Nordirland, Guadeloupe, Guernsey (Kanalinsel), Irland, Island, Isle of Man, Italien, Jersey (Kanalinsel), Kroatien, La Reunion, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal (inkl. Madeira), Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien (inkl. Balearen und Kanaren), Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt, Zypern (Republik).

 

Kostenloses EU-Roaming ab dem 01.06.2017

Ab dem 01.06.2017 sollen sämtliche zusätzliche Roaming-Gebühren innerhalb der EU wegfallen. Momentan wird noch an den Details gearbeitet, da die Provider verhindern wollen, dass Kunden Verträge aus dem EU-Ausland dauerhaft im Heimatland verwenden.

 

Roaming außerhalb der EU

Roaming außerhalb der EU ist richtig teuer. Hier sind zwei Tarifinfo-SMS, die ich bei meinem letzten Urlaub bekommen habe:

Roaming außerhalb der EU

Da muss man also wirklich aufpassen, dass man im Smartphone Daten-Roaming deaktiviert hat, sonst entstehen schon für das erste automatische App-Update am Flughafenterminal Kosten von 15 € pro MB (!). Die Abrechnung erfolgt dabei natürlich „ohne Höchstgrenze“. 😉

Hier bietet es sich oft an eine lokale SIM-Karte zu kaufen oder aber ein Auslands-Paket des eigenen Mobilfunkanbieters zu buchen.

 

Bookmark and Share