Was ist WiFi Calling? Funktion, Vorteile und Kostenfallen im Überblick

Viele Mobilfunk-Anbieter haben Verträge mit WiFi Calling im Programm. Was das ist, wie es funktioniert, welche Smartphones WLAN-Telefonie unterstützen und welche Vorteile aber auch Kostenfallen sich daraus ergeben, erfährst Du hier.

vom 27.07.2020: Wir haben den Artikel um wichtige Infos bezüglich EU-Roaming ergänzt und grundlegend aktualisiert.

Was ist WiFi Calling?

WiFi Calling erlaubt es Dir, mit Deinem Smartphone und unter Deiner Rufnummer in WLAN-Netzen zu telefonieren. Du telefonierst ganz normal mit der Telefon-App, dennoch empfängst Du ausgehende und ankommende Anrufe über die bestehende WLAN-Verbindung. Daraus leiten sich einige Vorteile aber auch eine Kostenfalle ab, auf die wir weiter unten eingehen.

Wifi Calling ist ein technischer Standard (auch VoWiFi genannt, eigentlich Generic Access Network), auf den sich Provider und Smartphone-Hersteller gemeinsam geeinigt haben. Deswegen ist für WiFi Calling keine zusätzliche App nötig. Dank der Standardisierung kannst Du mit Deinem iPhone im Vodafone-Vertrag per WLAN-Call Deinen Kumpel auf seinem Samsung-Handy im o2-Netz anrufen; ob er sich ebenfalls im WLAN befindet, ist dabei egal.

Sobald Dein Smartphone eine WLAN-Verbindung hat, baut es darüber eine Verbindung zum Mobilfunknetz auf. Dein Handy merkt sich bekannte WLAN-Netze und verbindet sich von selbst, sodass Du bei vorhandenem WLAN immer automatisch WiFi Calling benutzt.

Welche Vorteile bietet WiFi Calling?

WLAN-Telefonie sorgt in vielen Situationen für eine bessere Gesprächsqualität. Zudem kannst Du mit WLAN-Empfang auch dort telefonieren, wo keine Mobilfunk-Versorgung vorhanden ist. In Hinterhof-Wohnungen, Kellern oder auf Zugreisen (mit WLAN an Bord) macht sich WLAN-Telefonie bezahlt.

Ähnlich wie bei Voice over LTE (VoLTE) ist die Rufaufbauzeit verkürzt, sodass es schon innerhalb von zwei statt mitunter sieben Sekunden beim Angerufenen klingelt.

Falls die WLAN-Anrufe bei Deinem Anbieter und mit Deinem Smartphone möglich sind, kannst Du im Ausland Roaming-Gebühren fürs Telefonieren sparen: Ankommende Gespräche (auch von Nummern im Reiseland) sind dann kostenfrei. Aber Vorsicht! Abgehende Gespräche werden hingegen so abgerechnet, als ob Du Dich in Deutschland befinden würdest. Außer Vodafone erlauben Dir alle Provider, WiFi Calling auch in ausländischen WLAN-Netzen zu nutzen.

Kann WiFi Calling eine Kostenfalle sein?

Ja, auf Reisen kann WiFi Calling unvorteilhaft sein. Im EU-Ausland solltest Du WiFi Calling in Deinem Smartphone deaktivieren. Denn dank der Regulierung zum EU-Roaming werden Anrufe zu Anschlüssen im Reiseland und in alle anderen EU-Länder zu denselben Kosten abgerechnet, die für Deinen Tarif für Anrufe in Deinem Heimatland gelten würden (daher: Roam like at home).

Da bei WiFi Calling jedoch abgerechnet wird, als befändest Du Dich im Heimatland, gilt nicht mehr das günstige Roam like at home und Anrufe ins Reiseland oder die anderen EU-Länder werden als teure Auslandsgespräche abgerechnet.

Sagen wir, Du gehst mit Deinem deutschen Mobilfunkvertrag auf Reisen. In Deutschland kannst Du mit dem Tarif kostenlos in alle deutschen Netze telefonieren, bezahlst jedoch für Anrufe von Deutschland nach Italien 19 Cent pro Minute. Reist Du jetzt nach Italien, kannst Du vor Ort zusätzlich gemäß Roam like at home ohne Zusatzkosten auch in alle italienischen, spanischen, französischen etc. Netze telefonieren. Verbindest Du Dich indes mit einem WLAN-Netz und WiFi Calling wird aktiviert, kosten abgehende Anrufe auf italienische Nummern wieder 19 statt null Cent pro Minute, weil sie wie in Deutschland abgerechnet werden.

Welche Tarife bieten WiFi Calling und zu welchem Preis?

Vodafone: Verträge mit WiFi Calling und Zusatzkosten

Seit dem 05.09.2017 ist WiFi Calling in allen Vodafone-Tarifen mit Laufzeit, LTE und Sprachtelefonie ohne zusätzliche Kosten aktiv. Das trifft fast auf alle original Vodafone Tarife zu (siehe offizielle Liste). Bei allen anderen Vodafone Tarifen kannst Du die Option für 2,99 € monatlich hinzubuchen.

Bei Vodafone kannst Du WiFi Calling nur im deutschen WLAN-Netz nutzen. Im Ausland telefonierst Du über das Mobilfunknetz. Bei Vodafone sparst Du also mit WLAN-Anrufen keine Roaming-Gebühren.

Ausgeschlossen sind Nutzer von Prepaid-Karten (z.B. CallYa) sowie Kunden bei Fremdmarken im Vodafone-Netz (otelo, mobilcom-debitel, klarmobil, freenet mobile etc.).

WLAN Call bei Telekom und congstar: Aktivierung und Kosten

Bei der Telekom und ihrer Tochtermarke congstar heißt die Funktion WLAN Call. Die sogenannte „VoLTE und WLAN Call Option“ kann Mobilfunk-Tarifen als Gratis-Option hinzugebucht werden, man zahlt also keine monatliche Gebühr.

Wenn Du übers WLAN telefonierst, gelten die Preise Deines Tarifs, nicht nur deutschland-, sondern weltweit. Bei einer Allnet-Flat sind WLAN Call-Telefonate aus dem Ausland nach Deutschland sowie alle ankommenden Anrufe kostenlos; so kannst Du doppelt Roaming-Gebühren sparen.

Weil ja!mobil und Pennymobil auf congstar basieren, funktioniert auch bei diesen Marken WLAN Call. Ausgeschlossen sind hingegen Nutzer von Prepaid-Karten sowie Kunden bei anderen Fremdmarken im Telekom-Netz (Kaufland mobil, FCB Mobil, Lebara etc.). Seit Oktober 2020 ist WLAN Call auch mit den Edeka Smart Tarifen möglich.

Was kostet WLAN-Telefonie bei Telefónica?

Telefónica ist besonders großzügig und schaltet WiFi Calling für alle Partner im Netz kostenlos frei.

Bei o2 etwa heißt das Feature WLAN-Telefonie. Hier ist die Funktion für alle Vertragskunden kostenlos und muss nicht hinzugebucht werden. Selbst Prepaid-Nutzer können WLAN Telefonie verwenden. Wenn Du eine Multicard besitzt, kannst Du WLAN-Telefonie nur auf der Hauptkarte nutzen.

Auch bei Drillisch-Marken wie winSIM, PremiumSIM, Handyvertrag.de sowie anderen Mobilfunk-Discountern wie Aldi Talk, Netzclub oder Blau ist Anrufe per WiFi Calling fester Teil des Vertrags beziehungsweise des Prepaid-Angebots.

WiFi Calling bei mobilcom-debitel

Laut Leser-Kommentaren kann man in den beliebten Magenta Mobil Tarifen von mobilcom-debitel (siehe Mobil S, Mobil M, Mobil L) ebenfalls Telekom Wifi Call nutzen. Dazu muss man die Hotline anrufen (040/555541000) und darum bitten, die Funktion freizuschalten. Wichtig: Verweigere an der Hotline sämtliche Testoption, die man Dir anbieten wird! Bei mobilcom-debitel-Tarifen im Vodafone-netz ist VoWiFi derzeit noch nicht nutzbar.

Welche Smartphones unterstützen WiFi Calling?

Seit der Standardisierung wird WiFi Calling von immer mehr, aber noch nicht allen Geräten unterstützt. Auf welchen Smartphones WiFi Calling verfügbar ist, hängt auch von Deinem Anbieter ab.

Hier ist eine Liste mit Top-Smartphones, die sowohl bei der Telekom, als auch bei Vodafone und o2 definitiv zur WLAN-Telefonie geeignet sind:

  • iPhone seit 2013
  • Samsung Galaxy seit 2016 praktisch alle Modelle
  • Sony Xperia seit 2016 praktisch alle Modelle
  • Google Nexus/Pixel seit 2015 alle Modelle
  • Huawei seit 2017 alle Modelle
  • viele weitere, zum Teil per Software-Update

WLAN-Anrufe aktivieren

WiFi Calling in Android aktivieren

Hersteller Samsung, Huawei und Co. bringen die Option zum Einschalten der WLAN-Anrufe an unterschiedlichen Stellen in den Einstellungen unter. Um Wifi Calling bei Smartphones von Huawei oder Samsung zu aktivieren …

  1. Telefon-App
  2. Menü-Button in der oberen rechten Ecke
  3. Einstellungen
  4. Wi-Fi Calling
  5. Aktivieren
  6. Bestätigen

WiFi Calling im iPhone / unter iOS aktivieren

Beim iPhone findest Du die Option analog in den Einstellungen der Telefon-App. Diese fest Du jedoch iOS-Typisch in der zentralen Einstellungen-App vor:

  1. „Einstellungen“
  2. „Telefon“
  3. „WLAN-Anrufe“
  4. „WLAN-Anrufe auf iPhone“einschalten
  5. Änderung bestätigen.

WiFi-Calling-FAQ: Häufig gestellte Fragen

❓ Was ist WiFi Calling?

WiFi Calling ist ein Standard, dank dem Du eine WLAN-Verbinding für GSM-Dienste wie Anrufe und SMS nutzen kannst.

📡 Wie funktioniert WiFi Calling?

Bei WiFi Calling werden GSM-Befehle via WLAN oder Bluetooth durch das Internet geleitet. Das Mobilfunk- sowie das herkömmliche Telefonnetz werden somit umgangen.

💡 Wann geht WiFi Calling?

WiFi Calling setzt ein entsprechendes Smartphone, den passenden Tarif und eine bestehende WLAN-Verbindung voraus. Bei Vodafone muss sich das WLAN-Netz zudem in Deutschland befinden.

📶 Woran erkenne ich WiFi Calling?

Aktives WiFi Calling wird durch ein Icon in der Statusleiste markiert. Oft handelt es sich um einen Telefonhörer mit dem markanten WLAN-Symbol.

💲 Was kostet WiFi Calling bei Vodafone?

Vodafone bietet WiFi Calling in den meisten Laufzeitverträgen kostenlos an (siehe Artikel). Wenn nicht, kannst Du es für 2,99 € monatlich hinzubuchen.

💲 Was kostet WiFi Calling bei der Telekom?

Telekom bietet das Feature als „WLAN Call“ als kostenlose Option an, die Du jedoch aktiv hinzubuchen musst.

💲 Was kostet WiFi Calling bei o2?

o2 aktiviert WiFi Calling kostenlos für alle Kunden. Auch fast alle anderen Partner von Telefónica verfahren so; darunter sämtliche Drillisch-Marken.

🤑 Ist WiFi Calling kostenlos?

Meistens ja; also im Sinne von „ohne Zusatzkosten“. Es gibt jedoch spezifische Kostenfallen, auf die wir oben genauer eingehen.

✈ Ist WiFi Calling Roaming?

Nein, im Gegenteil. Befindest Du Dich mit aktivem WiFi Calling im Ausland, bezahlst Du Anrufe und SMS zu heimischen kosten. Eingehende Anrufe kosten Dich dann gar nichts.

📱 Brauche ich eine App für WiFi Calling?

Zum Glück nicht mehr. WiFi Calling ist ein Standard, auf den sich alle Provider und Smartphone-Hersteller geeinigt haben.

Beteiligte Autoren: Handyhase Marleen, Eric Ferrari-Herrmann

Kommentare (2)

Lasse 02.10.2020, 16:51

Bei Edeka smart ist WiFi Calling inzwischen möglich.

Kommentar verfassen

Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht