Handynummer selbst aussuchen

Wunschrufnummer zum Handyvertrag verfügbar? Diese Anbieter unterstützen die Wahl einer „schönen“ Handynummer – und das kostet der Spaß!

Die Zeiten, in denen eine Wunschrufnummer zum Handyvertrag kostenlos wählbar war, sind eigentlich längst vorbei. Bei den meisten Providern ist die Auswahl einer besonders »schönen« Handynummer mit Extrakosten verbunden. Wie kann ich eine Wunschrufnummer quasi als VIP-Nummer oder Goldnummer festlegen? Alle Details im Hasen-Tipp.
Wunschrufnummer festlegen

Wunschrufnummer auswählen: (Bild: ClipDealer @zeffss)

Wie kann ich eine Wunschrufnummer festlegen? Neuer Vertrag, neue Handynummer. Und immer wieder das alte Lied: Bis die neue Zahlenfolge gemerkt ist, vergeht der eine oder andere Tag.

Möchtest Du, aus welchen Gründen auch immer, keine Rufnummernportierung durchführen, kannst Du mithilfe der Wunsch-Rufnummer tricksen. Dabei kannst Du Dich selbst für eine leicht einprägsame Nummer entscheiden.

Doch wie sieht es eigentlich mit der Verfügbarkeit von Wunsch-Handynummern aus? Nicht alle Mobilfunkprovider bieten diesen Service an. Unsere Übersicht zeigt, wo Du mit einer Wunschnummer rechnen kannst.

Handyvertrag mit Wunschnummer

Du suchst nach einem Handyvertrag mit Wunschnummer? Die folgende Übersicht soll Dir Anbieter vorstellen, bei denen Du Dir Deine Mobilfunknummer selbst aussuchen kannst. Denn: Nicht zu jedem beliebigen Vertrag kannst Du selbst eine Nummer auswählen, unter der Du dann erreichbar bist.

Das Prozedere sieht normalerweise eine zufällig zugeteilte Handynummer vor – sofern Du nicht eine bestehende Nummer mit in den neuen Vertrag bringst.

Wunschrufnummer: Vorteile und Nachteile

Vorteile
  • einfach(er) zu merken
  • eigene Glückszahl oder ein besonderes Datum als Handynummer
Nachteile
  • beliebte Kombis längst vergeben
  • oft zusätzliche Kosten
  • nur bei wenigen Providern verfügbar

Verfügbarkeit der Wunschrufnummer prüfen

Klar: Wer es auf eine ganz konkrete Ziffernfolge (etwa das eigene Geburtsdatum) abgesehen hat, dürfte Schwierigkeiten haben, die gewünschte Nummer tatsächlich zu erhalten. Denn es können natürlich nur noch freie Nummern vergeben werden.

Dementsprechend sind auch besonders einfach zu merkende Kombinationen wie mehrere identische Ziffern hintereinander oder eine aufsteigende Zahlenreihe schwer zu bekommen. Denn klar, wer eine besonders einfach zu merkende Nummer nutzt (und vielleicht sogar dafür bezahlt hat) dürfte diese wohl bei jedem Vertragswechsel portieren und nicht einfach so aufgeben.

Nummernkombinationen gibt es andererseits viele – bei einer 7-stelligen Zahl sind es allein 10 Millionen Möglichkeiten für die eigentliche Nummer, die Handy-Vorwahl ist da noch gar nicht eingerechnet.

Hast Du also eine leicht zu merkende Nummer ins Auge gefasst, musst Du erstmal die Verfügbarkeit der Wunschrufnummer prüfen. Und zwar immer beim jeweiligen Provider, bei dem Du Deinen Vertrag schließt.

Und: Um die Vorwahl kommst Du nicht drumherum, die ist obligatorisch.

Ausschlaggebend ist also die Frage, ob

  • Dein  Provider überhaupt den Wunschnummern-Service anbietet,
  • eine passende Kombination noch frei ist und
  • Du bereit bist, diesen Service mit einer Extra-Gebühr zu bezahlen.

Wunschrufnummer Telekom: Online wählbar

Die Telekom bietet den Wunschrufnummer-Service für Handytarife online an. In der Tarif-Auswahl findest Du den Abschnitt mit zusätzlich buchbaren Optionen, darunter auch die Wunschrufnummern-Option.

Du kannst sowohl Vorwahl als auch Haupt-Rufnummer festlegen. Bei der Vorwahl hast Du die Auswahl aus den Telekom-Vorwahlen 0151, 0160, 0170, 0171 sowie 0175.

Für die Hauptnummer musst Du mindestens 5 Ziffern eintragen und kannst dann die Suche nach freien Handynummern starten. Der vergleichsweise umfangreiche Service kostet einmalig 24,95 €.

Hier nochmal die Bedingungen im Wortlaut:

»Die Reservierung der Wunschrufnummer erfolgt erst mit Abschluss der Bestellung Ihres neuen Mobilfunk-Vertrags. Im Anschluss erfolgt die Aktivierung der Wunschrufnummer.
Sollte die Aktivierung der Wunschrufnummer nicht erfolgreich sein, so wird die SIM-Karte mit einer beliebigen Mobilfunk-Rufnummer aktiviert. Der Preis für die Wunschrufnummer wird in diesem Fall nicht berechnet.« 1

Telekom Wunschrufnummer

Bei der Telekom Wunschrufnummer kannst Du Vorwahl und Rufnummer beliebig kombinieren

Der geschilderte Fall deckt die Wahl der Rufnummer vor Vertragsschluss ab. Hast Du bereits einen Vertrag bei der Telekom abgeschlossen und möchtest eine Wunschrufnummer wählen, dann ist dies ausschließlich über die Kunden-Hotline unter der Kurzwahl 2202 möglich.

Vodafone Wunschrufnummer nur im Shop vor Ort

Bei Vodafone ist es nicht ganz so einfach, eine Wunschrufnummer zu bekommen. Die FAQ verraten, dass Wunschrufnummern ausschließlich in Mobilfunkverträgen möglich sind, die in einem Shop vor Ort abgeschlossen werden.

Die Kosten für die Nummer nach Wunsch belaufen sich auf 20 €, die auf der ersten Handyrechnung ausgewiesen werden.

Bei Online-Abschluss oder in Festnetz-Verträgen gibt es keine Möglichkeit, eine Wunschnummer festzulegen.

Wunsch-Handynummer o2 für Business-Kunden

Die Telefónica bietet Business-Kund*innen die Möglichkeit an, eine Wunsch-Handynummer zum o2-Vertrag zu wählen. Die Vorwahlen sind mit 01761 oder 01590 fix.

Geschäftskund*innen können außerdem einen Rufnummernblock nach Wunsch buchen, etwa für Unternehmen mit verschiedenen Abteilungen.

Drillisch Wunschrufnummer kostet 19,99 € extra (winSIM, sim.de u.a.)

Die Drillisch-Marken ermöglichen ebenfalls die Vergabe einer Wunschrufnummer, darunter etwa winSIM, PremiumSIM, sim.de, handyvertrag.de oder smartmobil.de. Um Deine Wunsch-Rufnummer auszuwählen, legst Du den Tarif in den Warenkorb und startest die Tarifbestellung. Dort kannst Du Angaben zur Rufnummer machen.

Möchtest Du den Wunschrufnummern-Service nutzen, suchst Du Dir entweder eine der dort gezeigten Handynummern aus oder tippst selbst vier Ziffern ein, aus denen Drillisch dann eine noch freie Handynummer ermittelt.

Allerdings: Wirklich interessante oder einprägsame Ergebnisse liefert die Suche nicht, im Gegenteil. Keine unserer Stichproben führte zu einer wirklich guten Kombi. Immerhin kannst Du die Liste mit freien Rufnummern selbst aktualisieren. Dennoch, die 19,99 € an Extrakosten sind da wohl in mehr Datenvolumen besser investiert.

Drillisch Wunschrufnummer

So sieht die Drillisch Wunschrufnummer am Beispiel von sim.de (eine Drillisch Tarifmarke) aus

congstar Wunschrufnummer als Goldrufnummer wählen

Bei congstar heißt die Wunschrufnummer Goldrufnummer und kostet 15 €. Leg Deinen Wunschtarif in den Warenkorb. Abgedeckt werden Tarife mit und ohne Laufzeit, allerdings keine Prepaid-Tarife.

congstar Wunschrufnummer

Die congstar Wunschrufnummer ist sogar kostenlos, die wirkliche (schöne) Wunsch-Nummer heißt Goldrufnummer

In der Warenkorb-Ansicht öffnest Du ein neues Feld »congstar Rufnummer«. Dort kannst Du Dir eine neue Handynummer aussuchen. Entweder eine klassische kostenlose Nummer oder aber eine Goldnummer mit einfach zu merkender Ziffernfolge. Vorgegeben sind jeweils vier Nummern, Du kannst diese per Klick auf das Feld »Neue Rufnummern generieren« neu zusammenstellen.

Heißt aber auch: Eigene Vorgaben kannst Du bei congstar nicht machen.

HIGH mobile Wunschrufnummer aussuchen

Ehemals sparhandy, jetzt heißt die Allnet-Flat eben HIGH mobile und auch dort gibt es eine Wunschrufnummer. Im Bestellprozess findest Du den passenden Abschnitt und kannst dort entweder eine fertige Handynummer auswählen oder selbst vier Ziffern eintragen und eine freie Rufnummer anzeigen lassen.

Rechne allerdings nicht mit besonders überzeugenden Ergebnissen. Unsere Suche brachte jedenfalls keine Mobilfunknummer nach Wunsch. Schade, aber immerhin entstehen keine Extrakosten.

freenet FLEX Wunschrufnummer

Auch freenet FLEX bietet die Wunschrufnummer. Du kannst bis zu fünf Ziffern eingeben und bekommst dann eine Art Wunschnummer. Probier mal selbst aus, ob Dir das ausreicht. Richtig »schöne« Nummern kommen so aber nicht zustande.

Freenet FUNK Wunschrufnummer in der App erstellen

Wer zu freenet FUNK wechselt, kann direkt in der App bei Bestellung eine Wunschrufnummer erstellen. Tippe dazu bis zu fünf Lieblingsziffern ein und wähle aus der Liste eine ansprechende freie Nummer aus.

Hier kommt es ganz darauf an, welche Kombination Du ausprobierst. Einprägsame Zahlen wie 44444 oder 12345 sind (wenig überraschend) bereits vergeben. Ein Schnell-Check brachte jedoch ganz ordentliche Ergebnisse mit aktueller Jahreszahl.

Wer gerne mit Zahlen herumprobiert, mag damit zufrieden sein. Anderenfalls kannst Du auch aus einer Liste an Zufallsvorschlägen auswählen. In jedem Fall ist die Wahl einer Wunschrufnummer bei freenet FUNK kostenlos.

freenet FUNK Wunschrufnummer

Wunschrufnummer bei Freenet FUNK auswählbar

Gibt es Wunschrufnummern für Prepaid Tarife?

Etwas exotischer ist indes die Wunschrufnummer für Prepaid-Handytarife. Dort ist die Auswahl noch geringer. Einzig der (ansonsten nicht besonders spannende) debitel-light-Tarif ist uns aufgefallen: Für 16 € kannst Du eine Goldnummer auswählen oder nach verfügbaren Zahlenkombinationen suchen.

Handyvertrag mit Wunschrufnummer: Deine Meinung?

Würdest Du für Deinen Handyvertrag mit Wunschrufnummer mehr Geld bezahlen? Was ist Deine Meinung? Legst Du Wert auf diesen Service? Oder nimmst Du Deine bestehende Mobilfunknummer ohnehin bei einem Wechsel mit in den neuen Vertrag im Rahmen einer Rufnummernmitnahme? Hinterlass uns Deine Meinung gerne in den Kommentaren!

Profilbild von Stefanie
Schon seit 2011 ist Steffi als Redakteurin für verschiedene Online-Magazine und -Blogs unterwegs. Für Technik begeistert sie sich jedoch schon viel länger. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310. Nach einem iPhone und einem Windows Phone (nein, kein Witz!) begleitet sie mittlerweile ein Android-Smartphone durchs mobile Leben. Und Abschalten? Das geht am besten beim Waldbaden, Power Metal hören oder bei einer Runde Assassin’s Creed.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht