Xiaomi Redmi Note 11 Pro mit Vertrag

Xiaomi Redmi Note 11 Pro mit Vertrag

Noch dauert es ein wenig, bis das Xiaomi Redmi Note 11 Pro und das Redmi Note 11 Pro 5G in Deutschland zu haben sind. Sobald es los geht, findest Du hier bei uns alle guten Deals zu den Geräten - wie gewohnt redaktionell bewertet.

Filter zurĂĽcksetzen
Alle Filter anzeigen
Filter teilen: Diese Filterauswahl teilen:
WhatsApp
Facebook
E-Mail
Link kopieren
Beiträge
Neuste und Beste
Vergleich
Alle Deals filterbar
Mit kostenlosem Extra!

Xiaomi Redmi Note 11 Pro + Zugabe + 6 GB ab eff. 7,07 â‚¬ mtl.

Xiaomi Redmi Note 11 Pro
Neuer Top-Deal: Der  Deal aus Xiaomi Redmi Note 11 Pro mit Allnet-Flat und 6 GB LTE ist sehr preiswert! Weitere Angebote findest Du im Artikel. [weiterlesen]

Alle 4 Angebote und weitere Informationen findest Du im Beitrag. Hier das Top-Angebot:

Xiaomi Redmi Note 11 Pro (128 GB) mit
o2 Blue All-In S (2021)

6 GB LTE
  • inkl. Allnet-Flat
  •  Xiaomi Redmi Band Pro (Schwarz)
18,70 â‚¬ Durchschnitt pro Monat
  • monatlich 14,99 â‚¬
  • Gerät einmalig 49,00 â‚¬
  • Handyhase Effektivpreis
  • monatlich 7,07 â‚¬

Wir benachrichtigen Dich sofort, wenn es ein neues Angebot mit dem Xiaomi Redmi Note 11 Pro gibt.

Redmi Note 11
Xiaomi Redmi Note 11
11T Pro
Xiaomi 11T Pro
Redmi Note 10 Pro
Xiaomi Redmi Note 10 Pro
Redmi Note 11 Pro Plus 5G
Xiaomi Redmi Note 11 Pro Plus 5G
Redmi Note 11 Pro 5G
Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G
Poco F4 GT
Xiaomi Poco F4 GT
Xiaomi 12 Pro
Xiaomi 12 Pro
Xiaomi 12X
Xiaomi 12X
Poco X4 Pro 5G
Xiaomi Poco X4 Pro 5G
Redmi Note 11 Pro
Xiaomi Redmi Note 11 Pro
Redmi Note 11S
Xiaomi Redmi Note 11S
Alle
Modelle
Xiaomi Redmi Note 11 Pro / Redmi Note 11 Pro 5G mit Vertrag: Im Netz von Telekom, Vodafone und TelefĂłnica o2
Bild: Xiaomi

Xiaomi Redmi Note 11 Pro mit Vertrag

Pro-Modelle eines Smartphones sind nicht nur besser ausgestattet, sondern auch etwas kostenintensiver. Daher kann es sich finanziell sehr lohnen, dass Xiaomi Redmi Note 11 Pro und insbesondere das Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G mit Vertrag zu erwerben. Steht ohnehin ein Anbieterwechsel an, kannst Du richtig viel Geld sparen.

Erste Einschätzung zum Xiaomi Redmi Note 11 Pro: Ist das noch Mittelklasse?

Hatte Xiaomi bis vor wenigen Jahren insbesondere durch preislich äußerst attraktive Premium-Smartphones von sich Reden gemacht, sind es mittlerweile vor allem die Geräte der Redmi-Note-Reihe. In den Mittelklasse-Smartphones packt Xiaomi teils Premium-Funktionen rein, die sonst nur in erheblich kostenintensiveren Regionen zu finden sind. Das Xiaomi Redmi Note 11 Pro und dessen technisch nochmals leicht aufgewerteter 5G-Ableger Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G, zeigen dies sehr eindrucksvoll.

Premium zum bezahlbaren Preis

Angefangen bei dem hochwertigen Gehäuse in kantiger Metall-Optik, ist es das 6,67 Zoll große AMOLED-Display, welches erste Ausrufezeichen setzt. Mit 120 Hertz Bildwiederholrate und nicht minder beeindruckenden 360 Hertz Abtastrate für Berührungen, legt das Xiaomi Redmi Note 11 Pro einen Hauch von Premium-Feeling vor. Eine maximale Helligkeit von bis zu 1200 Nits tut da ihr Übriges. Nur zum Vergleich: Ein iPhone 13 Pro Max kann ebenfalls "nur" bis zu 1200 Nits hell werden.

Hinzu kommt ein mit 5000 mAh sehr ordentlich dimensionierter Akku dazu, der sich per Kabel mit bis zu 67 Watt wieder sehr schnell aufladen lässt. Auch solche Werte sind eher in der teureren Premium-Klasse zu finden und nicht unbedingt in der Mittelklasse.

Xiaomi Redmi Note 11 Pro / Redmi Note 11 Pro 5G mit Vertrag: Im Netz von Telekom, Vodafone und TelefĂłnica o2
Bis zu 67 Watt Fast Charging sind eine Ansage (Bild: Xiaomi)

Leistung in zwei AusfĂĽhrungen

Einmal mehr ist das HerzstĂĽck zwischen dem Pro-Modell und dem aufgewerteten 5G-Modell verschieden. Kommt das Xiaomi Redmi Note 11 Pro noch mit demselben MediaTek Helio G96 Chip wie das Redmi Note 11 ohne Pro daher, steckt im Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G der leistungstechnisch etwas bessere Snapdragon 695 inkl. 5G-Modem. AuĂźerdem: Dem Redmi Note 11 Pro 5G fehlt die 2 Megapixel Tiefenkamera.

Witzigerweise hören da auch schon die Unterschiede auf. Display, Gehäuse, 108 Megapixel Haupt-Kamera mit Makro-Linse, MIUI 13 basierend auf Android 11 und weitere Details bleiben zwischen dem Redmi Note 11 Pro und Redmi Note 11 Pro 5G gleich.

Ăśbersicht der Redmi-Note-11-Serie

Die neuen Mittelklasse-Smartphones der Redmi-Note-11-Familie stehen in bester Tradition der Vorgänger. Auch das Redmi Note 10 kam in diversen Ausführungen auf den Markt. Mit unserer Übersicht behältst Du den Überblick, welches Modell es gibt und worin sich diese überhaupt unterscheiden:

Technische Daten zum Xiaomi Redmi Note 11 (64 GB)
Displaydiagonale
6.43 Zoll
Displaytyp
AMOLED
Displ.-Auflösung Breite
1080 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
2400 Pixel
Display-Helligkeit max.
700 cd/m²
CPU
Qualcomm Snapdragon 680
CPU-Frequenz max.
2.4 GHz
GPU
Adreno 610
RAM
4 GB
Interner Speicher
64 GB
MicoSD-Slot
microSD bis max.
1024 GB
Kamera
4 Sensoren
Kamera: Auflösung
50 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.8
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
13 Megapixel
Akku-Kapazität
5000 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 2.0
Klinkenanschluss
LTE
Cat 13
5G
WLAN
IEEE 802.11ax
eSIM
nein
Bluetooth
5
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
179 g
Höhe
159.9 mm
Breite
73.9 mm
Tiefe
8.1 mm
IP-Schutzklasse
IP53
Betriebssystem
Android 11
Hersteller UI
MIUI 13
Farbprofil Display
sRGB
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
Alle Daten ein-/ausblenden

Preise und VerfĂĽgbarkeit

Leider hat Xiaomi noch keine offiziellen Preise, geschweige denn die konkrete Verfügbarkeit zu den beiden Pro-Modellen verraten. Lediglich einen Marktstart im Februar hat der Hersteller erwähnt. Selbst auf welche Zugaben sich Vorbesteller freuen dürfen, ist unbekannt - oder ob es überhaupt eine Vorbesteller-Aktion geben wird. Sobald es hier Neues gibt, ergänzen wir diese Infos.

Profilbild von Marleen
Die Technik- und Mobilfunk-Expertin Marleen ist bereits seit 2009 kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Branche. Nach dem Studium der Information- und Medientechnik absolvierte sie ein Volontariat bei einem großen Telekommunikationsmagazin und verblieb dort auch 9 Jahre. Bereits dort hatte sie ersten Kontakt mit Schnäppchen. Seit November 2017 ist Marleen als Chefredakteurin bei Handyhase.de tätig.
Beteiligte Autoren: Stefan