Smartphones mit 5G für Deutschland

5G-Smartphones in der Übersicht: Diese Geräte kannst Du kaufen oder importieren

  • aktualisiert am 26.04.2022
Weitere 5G-Smartphones in der Liste: Telekom, Vodafone und Telefónica o2 haben in weiten Teilen 5G in ihren Netzen ausgebaut. Das Angebot an 5G-Smartphones ist mittlerweile sehr groß. Diese Handys sind mit dem jüngsten Netzstandard nutzbar!
5G Smartphone, 5G Handy

Übersicht zu aktuell erhältlichen oder angekündigten 5G Smartphones

5G-Smartphones & -Handys: Der große Überblick

Nicht jedes Handy unterstützt ganz selbstverständlich den neuen Mobilfunk-Standard 5G. Es bedarf eines kompatiblen Modems, das in der Regel im Chipsatz (SoC) integriert ist. Vielen Geräten sieht man die 5G-Kompatibilität am Namen an, so zum Beispiel beim Xiaomi 11 lite 5G NE. Doch beim iPhone 12 sieht es schon wieder anders aus (ja, 5G ist nutzbar).

Dieses Problem wird auch weiterhin Bestand haben, denn auch in 2022 erscheinen Smartphones, die kein 5G unterstützen. Um einen Überblick zu erhalten, haben wir Dir auf dieser Seite die wichtigsten 5G-Handys aufgelistet.

5G-Handy kaufen: Bequem im Deal-Vergleich

In unserem Vergleichsrechner für Angebote aus Handy mit Vertrag siehst Du mit der Filter-Option „nur 5G-Handys“ auf einen Blick alle Bundles mit einem 5G-Handy.

Sind die 5G-Netz in Deutschland soweit?

Nachdem die viel umstrittene Frequenzauktion rund um 5G in Deutschland beendet wurde, haben Telekom und Vodafone nicht viel Zeit verloren, ihre ersten 5G-Tarife zu präsentieren. Seitdem haben beide Provider fast alle ihre Tarife um 5G erweitert und bauen ihre 5G-Netze massiv aus. Hierbei liefern sich beide Provider ein Kopf-an-Kopf-Rennen, nicht nur beim Netzausbau selbst.

o2 ist der Dritte im Bunde und hat ambitionierte Pläne, gemessen am späten Ausbaustart: Flächendeckende 5G-Versorgung ab 2025.

Zudem hat Vodafone als einziger deutscher Netzbetreiber auch 5G SA angeschaltet, während es bei 1&1 Drillisch als potenzieller vierter Netzbetreiber mit dem 5G-Netz noch etwas dauert.

Unter diesen Gesichtspunkten ist die Wahl eines 5G-fähigen Smartphones mittlerweile sehr zu empfehlen. Die Auswahl geeigneter Geräte ist auf ein sehr ansehnliches Maß angestiegen. Aber welche Smartphones gibt es überhaupt derzeit käuflich in Deutschland für 5G?

Smartphones mit 5G: In Deutschland erhältlich

Diese 5G-Modelle sind offiziell hierzulande zu finden:

Die Krux der ersten 5G-Generation

Wer ein 5G-Smartphone der ersten Generation für das 5G-Netz gekauft hat – angetrieben von einem Snapdragon 855 (Plus), Kirin 980, Exynos 9820/9825 – wird die neuen 5G-Frequenzen für die Flächenversorgung, sowie für DSS (Dynamic Spectrum Sharing, dynamisch genutztes Spektrum mit LTE oder 5G auf derselben Antenne) nicht nutzen können. Dazu fehlt es den verbauten 5G-Modems der jeweiligen Smartphone-Prozessoren einfach an der dafür notwendigen Unterstützung der dafür genutzten 5G-Bänder. Namentlich sind dies die 5G-Bänder n1, n3 und n28. Vor allem das 5G-Band n28 mit 700 MHz Frequenz wird künftig für die Versorgung in der Fläche genutzt – und damit in gewisser Weise auch eine geringere 5G Geschwindigkeit.

Von dieser unschönen Eigenart sind folgende in Deutschland (ehemals) erhältlichen 5G-Smartphones betroffen:

  • Samsung Galaxy Fold 5G
  • Samsung Galaxy Note 10 Plus 5G
  • Samsung Galaxy S10 5G
  • Samsung Galaxy A90 5G
  • Huawei Mate 20X 5G
  • Xiaomi Mi Mix 3 5G

Alle nachfolgenden Smartphones ab der zweiten Generation 5G-Modems können die neuen 5G-Bänder nutzen und sind daher zukunftstauglicher. Nur: Sobald die hochfrequenten 5G-Bänder im zweistelligen GHz-Bereich – auch als mmWave bezeichnet – starten, sind auch diese 5G-Smartphones der zweiten Modem-Generation nicht mit diesen Bändern/Frequenzen nutzbar.

Smartphones mit 5G per Import

In anderen Ländern, wie zum Beispiel Großbritannien, Finnland oder der Schweiz, sind die örtlichen Netzbetreiber beim 5G-Ausbau schon um einiges weiter vorangekommen, verglichen zu Deutschland. Daher kann es durchaus lohnen, den Blick ins EU-Ausland zu werfen, wenn es ein 5G-fähiges Smartphone werden soll.

  • LG V60 ThinQ (Schweiz)
  • LG V50 ThinQ (Schweiz)
  • Oppo Reno 5G (Schweiz)
  • ZTE Axon 10 Pro 5G (Finnland)
  • Huawei Mate 30 Pro 5G (China)

5G-Smartphones: Auf diese Geräte kannst Du hoffen

Neben erhältlichen und angekündigten Modellen mit 5G-Modem, gibt es natürlich auch solche, die bislang nur als Gerüchte existieren. Gerade hier tut sich so einiges, vor allem im Hochpreis-Segment. 5G gilt bei Smartphones der Premium-Klasse mittlerweile als Standard, selbst Modelle in der Premium-Mittelklasse kommen fast ausschließlich mit 5G-Unterstützung. Spannender wird es da schon bei Einsteiger-Modellen, sowie erschwinglichen Mittelklasse-Geräten für die breite Masse.

  • Gerücht (Stand: 10. Februar 2022): Samsung Galaxy A53 5G, Samsung Galaxy A73 5G, OnePlus 10, OnePlus Nord N20 5G, iPhone 14, iPhone 14 Pro, iPhone 14 Pro Max, Xiaomi 12 Ultra, Xiaomi 12 Ultra Enhanced / Xiaomi Mix 5 Pro, Xiaomi 12 Lite, Motorola Edge 30 Ultra, Motorola RAZR 3, vivo X80, vivo X80 Pro, Oppo Find X5 Series
  • Angekündigt, aber noch nicht erhältlich (Stand: 10. Februar 2022): OnePlus 10 Pro, Xiaomi Redmi Note 11 Pro 5G

Blick über den Tellerrand: Diese Geräte gibt es nicht in Europa

  • US-exklusiv bei Verizon Wireless: 5G Moto Mod für das Motorola Z3 / Z3 Play / Z4
Profilbild von Stefan
Der Hardware-Hai Stefan hat seine Mobilfunk-Anfänge schon weit vor seinem Studium der Angewandten Informatik unternommen. Seitdem hat sich das Hobby zum Beruf gewandelt und während des Studiums erfolgte 2012 der Einstieg in die Blogger- & Redaktions-Welt.