Handyhase
Handyhase.de
Facebook WhatsApp Twitter

LG G7 ThinQ mit Vertrag: Specs, kaufen, Test & Preis – Highend-Smartphone mit Display-Notch, AI-Features & mehr

LG hat die Katze aus dem Sack gelassen und das LG G7 ThinQ offiziell vorgestellt. So lautet der Name des ersten Flaggschiff-Smartphones der Südkoreaner für 2018, bevor im September auf der IFA 2018 mit großer Wahrscheinlichkeit das nächste Modell der V-Reihe seine Premiere feiern wird.

LG G7 ThinQ

Preise: LG G7 ThinQ mit Vertrag günstig kaufen

LG G7 ThinQ + md Telekom Comfort Allnet für eff. 1,91 € mtl.
Allnet
Flat
2 - 4 GB
Grundgebühr: 31,99 €
Zuzahlung: 29,00 €
LG G7 ThinQ + Telekom Magenta Mobil S für eff. 0,74 € mtl.
Allnet
Flat
SMS
Flat
2 - 8 GB
junge
Leute
Grundgebühr: 29,95 - 44,95 €
Zuzahlung: 4,95 €
LG G7 ThinQ + Vodafone Smart L Plus für eff. 7,66 € mtl.
Allnet
Flat
SMS
Flat
5 GB
Grundgebühr: 36,99 €
Zuzahlung: 4,99 €
LG TONE INFINIM Premium Headset als gratis Zugabe

Mit 849 € unverbindliche Preisempfehlung spielt das LG G7 ThinQ in einer Liga mit der Konkurrenz von Samsung, Sony oder auch Huawei. Ohne Vertrag wird es das LG G7 ThinQ unter anderem bei Amazon, MediaMarkt, Saturn und Co. geben.

Wann wird das LG G7 ThinQ vorgestellt?

LG hat das LG G7 ThinQ und dessen Plus-Variante am 02.05.2018 in New York City offiziell vorgestellt. Anschließend gibt es wenige Tage später ein Event für den deutschen Markt.

Wie ist der Preis für das LG G7 ThinQ?

Das LG G7 ThinQ besitzt eine unverbindliche Preisempfehlung von 849 Euro, da LG das Modell bewusst als Weiterentwicklung des LG V30S ThinQ betrachtet. Es ist jedoch nicht gänzlich auszuschließen, dass der Preis relativ schnell deutlich fallen könnte aufgrund des Drucks durch die Konkurrenz.

Wann ist der Marktstart für das LG G7 ThinQ?

In Deutschland soll das LG G7 ThinQ Anfang Juni erhältlich sein, ein genaues Datum dürfte auf dem deutschen G7-Event nachgereicht werden. Vorbestellungen nimmt LG ab dem 25.05.2018 entgegen.

LG G7 ThinQ mit 6,1-Zoll-Display mit Vertrag, Preis, Specs und Test

Technische Daten des LG G7 ThinQ

Displaydiagonale6,1 Zoll
DisplaytechnologieNur an der Displaytechnologie kann man die Bildqualität nicht ablesen. OLED (bzw. Super-AMOLED) Displays bieten sattere Farben, können dafür aber zum Einbrennen neigen.IPS-LCD
Displ.-Auflösung Breite1440 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe3120 Pixel
Display-Helligkeit max.Die max. Display-Helligkeit ist wichtig bei Benutzung des Handys in sehr heller Umgebung. 400 cd/m² sollte in den meisten Fällen reichen, aber je größer der Wert desto besser.1000 cd/m²
CPUDie CPU ist der Prozessor eines Smartphones.Snapdragon 845
CPU-Frequenz max.Die max. CPU-Taktfrequenz ist ein Indikator für die allg. Geschwindigkeit eines Smartphones.2,8 GHz
GPUDie GPU ist der Grafikprozessor eines Smartphones.Adreno 630
GPU-Frequenz max.Die max. GPU-Taktfrequenz ist ein Indikator für das Grafik-Leistungsvermögen eines Smartphones (wichtig für 3D-Spiele).0,71 GHz
RAMJe mehr RAM, sprich Arbeitsspeicher, ein Smartphone hat, desto mehr Apps kann man ohne Leistungsverlust parallel verwenden. 4 GB
interner SpeicherDer interne Speicher wird für sämtliche Daten (Betriebssystem, Apps, Musik, Bilder) verwenden.64 GB
microSD-SlotMit einem microSD-Slot kann der interne Speicher eines Handys erweitert werden.
microSD bis max.Der microSD-Slot eines Handys unterstützt microSD-Karten bis zu einer gewissen max. Speichergröße.256 GB
KameraMehre Sensoren werden entweder verwendet um mehrere Brennweiten (Weitwinkel und Tele) zu ermöglichen, um einen Bokeh-Effekt zu generieren oder um die allg. Bildqualität mittels eines monochromen Sensors zu erhöhen.2 Sensor(en)
Kamera: AuflösungJe höher die Auflösung, desto detailgetreuer die Fotos.16 / 16 Megapixel
Kamera: BlendeJe kleiner die Blendenzahl, desto lichtstärker das Objektiv und rauschärmer die Fotos.f/1,9 / f/1,6
Kamera: opt. Bildst.Ein optischer Bildstabilisator ermöglicht verwacklungsfreiere Aufnahmen in dunklen Situationen.
Kamera: s/wEin monochromer Sensor wird für Kontrastinformationen verwendet.
Selfiekamera1 Sensor(en)
Selfiekamera: AuflösungJe höher die Auflösung, desto detailgetreuer die Fotos.8 Megapixel
Selfiekamera: BlendeJe kleiner die Blendenzahl, desto lichtstärker das Objektiv und rauschärmer die Fotos.f/1,9
Akku-Kapazität3000 mAh
Schnelllade-FunktionHandys mit einer Schnelllade-Funktion lassen sich wesentlich schneller aufladen. Viele bieten innerhalb weniger Minuten eine Ladestandserhöhung um 20%.
Kabellos ladenKabelloses Laden wird über eine Induktionsschleife im hinteren Gehäusedeckel des Smartphones realisiert.
Akku wechselbar
AnschlussBei einem Handy mit USB Typ C oder Apple Lightning Anschluss kann man den Stecker auch um 180° verdreht einstecken.USB Typ C
USB-StandardDer USB-Standard 3 bietet eine wesentlich schnellere Datenübertragung als USB 2.3.1
Klinkenanschluss3,5 mm Klinkenanschluss für gewöhnliche Kopfhörer
LTEAn der LTE-Category kann man u.a. die max. Datenrate ablesen. Gängig sind z.B.:
Cat. 6: 300 MBit/s
Cat. 12: 600 MBit/s
Cat. 16: 1015 MBit/s
Cat. 18
WLANHandys inkl. WLAN-ac unterstützen auch das in vielen WLAN-Netzen weniger ausgelastete 5-GHz-Band.b, g, n, ac
BluetoothDer Bluetooth-Standard 5 bietet eine höhere Reichweite und Datenrate gegenüber Bleutooth 4.5.0
NFCNFC ermöglicht das kontaktlose Einloggen und Bezahlen mit dem Handy.
Dual-SIMMit einem Dual-SIM-Handy kann man zwei SIM-Karten in einem Handy nutzen. Mehr Infos im Artikel zu Dual-SIM-Tarifen.
Dual-SIM HybridDual-SIM Hybrid bedeutet, dass man entweder eine zweite SIM-Karte oder eine microSD-Karte verwenden kann.
Dual-SIM ActiveEin Handy mit Dual-SIM Active kann mit beiden SIM-Karten gleichzeitig Daten übertragen. Oft unterstützt jedoch nur einer der beiden Karten-Slots LTE.
Gewicht162 gr
Höhe153,2 mm
Breite71,9 mm
Dicke7,9 mm
IP-SchutzklasseDie IP-Schutzklasse gibt an unter welchen Bedingungen der Hersteller eine tadellose Funktion garantiert. Gängig sind z.B.:

IP 67: staubdicht, Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen

IP 68: staubdicht, Schutz gegen dauerndes Untertauchen
Mil-STD 810G
BetriebssystemAndroid 8.0 (Oreo)
Betriebssystem-UpdateLetztes vom Hersteller verteilte Betriebssystem-Update.Android 8.1 (Oreo)
Hersteller UIViele Hersteller erweitern Android um eigene Funktionen und passen es optisch an.LG UX
FarbenBlau / Braun
FingerabdruckscannerMit einem Fingerabdruckscanner kann man ein Handy entsperren ohne eine PIN eingeben zu müssen.
GesichtserkennungEine Gesichtserkennung fungiert als eine weitere Alternative zum Entsperren des Handys mittels PIN.
BesonderheitenTaste für Google Assistant, Dolby DTS X, HDR10-Display
UVP899 €
SAR-WertDer SAR-Wert gibt es Maß für die vom Handy emittierte und vom Körper absorbierte Strahlung an.0,244 W/kg
aufklappen ▼

Erste Einschätzung zum LG G7 ThinQ

Mit den Modellen der G-Serie hatte sich LG schon mehrfach in den vergangenen Jahren etwas getraut, sei es die Rear Keys, Dual-Kamera mit enormer Weitwinkelfunktion, eine Rückseite aus echtem Rindsleder oder ein modulares System: Mit dem LG G7 ThinQ geht es der Konzern wieder etwas traditioneller an und fokussiert sich auf den derzeitigen Trend der künstlichen Intelligenz, erkennbar am „ThinQ“-Zusatz. Darunter zählt LG in der Kamera-App beispielsweise den AI-Cam-Modus, um diverse Bildeinstellungen bei der Fotoaufnahme automatisch einzustellen, oder auch Google Lens, um in Echtzeit Informationen zu Objekten zu erhalten, die im Kamera-Sucher auftauchen. Außerdem bekommt der Google Assistant eine eigene Taste spendiert, um jederzeit in Windeseile gestartet werden zu können. Kombiniert mit State-of-the-Art-Hardware und einem verfeinerten Design, könnte LG eines der am meisten unterschätzten Smartphones des Jahres im Köcher haben. Ein weiteres Detail wird die Aussparung für Frontkamera, Lautsprecher und Status-LED im Display sein, besser bekannt als Display-Notch: Die einen lieben ein solches Design, die anderen hassen es. Da hilft es auch wenig, dass sich die Aussparung Software-seitig verstecken lässt – sogar auf Wunsch mit einer eigenen Farbe.

Ein Hauptaugenmerk legt LG im LG G7 ThinQ einmal mehr in die Audio-Eigenschaften. Dafür sprechen nicht nur ein 32Bit HiFi Quad-DAC Audio-Chip, der für eine besonders große Feinabstimmung der Klangqualität sorgen soll (besonders wirkungsvoll bei Kopfhörern mit hoher Impendanz), sondern auch mit DTS:X. Mit letzterem lässt sich bei entsprechenden Videomaterial und passenden Kopfhörern 7.1 Raumklang erzeugen.

LG G7 ThinQ mit hellem, intelligentem Display

Flotter Prozessor, hellstes Smartphone-Display der Welt

Ein leistungsstarker Prozessor, LTE-Support, optionale Dual-SIM-Unterstützung sowie ein verbessertes randloses FullVision-Display runden das Gesamtpaket dieses Jahr bei LG ab. Nur die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) ist einmal mehr gemessen an der Konkurrenz eventuell zu hoch gegriffen. LG hat einfach nicht das Marken-Image wie Samsung oder Huawei, um in deren Preisbereichen mitzuspielen, auch wenn das LG G7 ThinQ alles andere als schlecht ist bei den technischen Daten.

Welche Farben hat das LG G7 ThinQ?

Zum Start wird es in Deutschland nur zwei Farben geben: New Aurora Black und New Platinum Grey. Ob es die zwei anderen Farben – New Moroccan Blue und Raspberry Rose – zu einem späteren Zeitpunkt geben wird, ist nicht bekannt, aber auch nicht auszuschließen.

LG G7 ThinQ Farben

Tolle Deals mit einem LG-Smartphone

Du willst nicht auf das LG G7 ThinQ warten und kannst Dich mit dem Vorgänger anfreunden? Dann schau Dir die nachfolgenden Deals mit einem LG-Handy an.

LG G7 ThinQ + md Telekom Comfort Allnet für eff. 1,91 € mtl.
Allnet
Flat
2 - 4 GB
Grundgebühr: 31,99 €
Zuzahlung: 29,00 €
LG G7 ThinQ + Telekom Magenta Mobil S für eff. 0,74 € mtl.
Allnet
Flat
SMS
Flat
2 - 8 GB
junge
Leute
Grundgebühr: 29,95 - 44,95 €
Zuzahlung: 4,95 €
LG G7 ThinQ + Vodafone Smart L Plus für eff. 7,66 € mtl.
Allnet
Flat
SMS
Flat
5 GB
Grundgebühr: 36,99 €
Zuzahlung: 4,99 €
LG TONE INFINIM Premium Headset als gratis Zugabe
LG V30 + md Vodafone Comfort Allnet für eff. 10,03 € mtl.
Allnet
Flat
2 GB
Grundgebühr: 31,99 €
Zuzahlung: 1,00 €