AKG Y500 im Test: Schicke kabellose Over-Ear-Kopfhörer mit Premium-Features & Überraschungen – gratis zu Galaxy S10, S10 Plus & S10e

  • aktualisiert am 20.04.2019
Die Aktion endet am 25.04.2019! Die AKG Y500 sind echte Premium-Kopfhörer, die nicht nur für einen guten Klang sorgen, sondern auch noch einige Überraschungen parat haben. Aktuell erhältst Du die kabellosen Over-Ear-Kopfhörer zu jedem Samsung Galaxy S10, S10 Plus und S10e als kostenlose Beigabe dazu. Was das Modell taugt und wie es im Einsatz abschneidet, erfährst Du im AKG Y500 Test.

AKG Y500 im Test: Premium-Sound mit Premium-Kopfhörer?

Mit den Y500 bietet AKG echte kabellose Kopfhörer mit Premium-Funktionen an. Diese möchten natürlich auch gut verpackt sein. Dementsprechend wird das Ohrhörer in einem stabilen Karton geliefert, dessen Optik mehr verspricht. Wird der Karton geöffnet, dann sind nicht direkt die Kopfhörer zu sehen, sondern eine zusätzliche Kunststoffabdeckung, welche das AKG Y500 Ohrhörer durchschimmern lässt. Dies bietet nicht nur genügend Schutz beim Transport, sondern sieht auch noch ansprechend aus.

AKG Y500 im Test: Schicke kabellose Overhead-Kopfhörer mit Premium-Features

Der Hersteller scheint es mit dem „Schutz“ der sensiblen Kopfhörer sehr gut zu meinen. Aus diesem Grund sind die AKG Y500 nochmals an fünf Positionen mit Kunststoffflaschen an dem unteren Teil des Kartons befestigt – sicher ist sicher! Hier wackelt nichts oder kann sich beim Transport verschieben, die Kopfhörer sitzen praktisch bombenfest im Karton, was bei einem Wert von immerhin 150 € (Preisvergleich) auch sein möchte. Wir haben die AKG Y500 in Schwarz für unseren Testbericht bekommen, es gibt diese aber auch in Blau, Grün und eine Art Pink.

UPDATE vom 20.04.2019: Die Aktion mit den gratis AKG Y500 zu jedem Samsung Galaxy S10, S10 Plus und S10 endet am 25.04.2019. Daher nutze noch Deine Chance! Zudem haben wir alle Bewertungen und Erfahrungen zu den AKG Y500 zusammengefasst.

Originalartikel vom 12.04.2019 – überarbeitet am 20.04.2019:

Erfahrungen und Bewertungen zu den AKG Y500 Kopfhörer

Wir sind im Test der AKG Y500 durchaus positiv von den Kopfhörern überrascht. Natürlich besteht so ein Testbericht immer zu einem gewissen Anteil aus subjektiven Einrücken des Autors. Daher haben wir für Dich nachrecherchiert, was andere Kollegen oder auch die Kunden für Bewertungen und Erfahrungen mit den AKG Y500 gesammelt haben.

Amazon Bewertungen: So sind die Meinungen auf Amazon überwiegend positiv. Einer der Kunden schreibt zum Beispiel: „Ich kann die Kopfhörer nur weiterempfehlen, bin sehr zufrieden und würde sie sofort wieder kaufen!“ Insgesamt haben die Kopfhörer hier 3,5 von 5 Sternen geholt. Wobei es nur drei Bewertungen sind.

Ein paar Testmeinungen zu den AKG Y500

Das meinen die Kollegen in ihren Testberichten zu den AKG Y500! Interessanterweise gibt es nur sehr wenige Testberichte zu den AKG Y500. Handyhase.de hat sich die Mühe gemacht und ist einer der wenigen Tester. 🙂

Doch was schreiben die Kollegen so?

DealDoktor schreibt: „…grundsolider Mittelklasse Kopfhörer mit edler Verarbeitung und schickem Design.“

Einen guten Vergleich der AKG-Serie-Kopfhörer gibt es bei den Kollegen von Kopfhoerer.de, allerdings ohne eine richtige Bewertung.

Design ist wichtig, muss aber auch funktional sein

Unterhalb der Kopfhörer im Karton befindet sich das Zubehör in Form von einem Klinke-zu-Klinke-Kabel mit Mikrofon für Telefonate (so werden die Kopfhörer zum Headset), USB-Ladekabel, Aufbewahrungsbeutel und einer Kurzanleitung samt Garantiekarte. Der Aufbewahrungsbeutel fühlt sich angenehm an und hat eine gewebte Struktur. Im Inneren ist der Beutel nochmals mit einem feineren Stoff gefüttert, damit das Over-Ear-Kopfhörer auch gut geschützt ist und nicht zerkratzt wird.

AKG Y500 im Test: Schicke kabellose Overhead-Kopfhörer mit Premium-Features

Was wir im Test der AKG Y500 Kopfhörer erblicken, gefällt uns auf Anhieb, denn das Design ist wirklich schick, ohne viel Schnickschnack und zeitlos schön. Hierbei ist positiv im Test zu erwähnen, dass die Ohrhörer einen sehr angenehmen Tragekomfort bietet. Die Bügel bestehen zwar Außen aus einem leicht mattierten Kunststoff, sind aber im Inneren durch zusätzliche Metallelemente verstärkt. Mit einem Gewicht von etwa 230 Gramm wiegen die Kopfhörer etwas mehr als manch ein Konkurrent, sind aber trotzdem kompakter.

AKG Y500 im Test: Schicke kabellose Overhead-Kopfhörer mit Premium-Features

Ein Kopfhörer für alle Köpfe?

Auf der Innenseite der Bügel des AKG Y500 befindet sich ein Element aus Schaumstoff, wodurch die Kopfhörer auch nach längerem Tragen nicht oben am Kopf drücken. Im AKG Y500 Test haben wir auch keinerlei Verarbeitungsfehler oder scharfe Kanten erfühlt. Die Übergänge zwischen den einzelnen Komponenten sind einwandfrei.

AKG Y500 im Test: Schicke kabellose Overhead-Kopfhörer mit Premium-Features

Sehr gut im Kopfhörer integriert ist die Größenverstellung. Zieht man Außen leicht auf der linken und rechten Seite der Bügel, dann kommen plötzlich die inneren Bügel aus Aluminium für die richtige Größeneinstellung zum Vorschein. Ohne großen Kraftaufwand lassen sich bis zu 10 Kopfgrößen auf der Skala einstellen, wobei 10 die maximale Größe ist. Unsere weibliche Testperson hat im AKG Y500 nur die 2 auf der Skala benötigt. Personen mit größerem Kopf sollten daher kein Problem haben. Bei jeder Ziffer auf der Skala rasten die Kopfhörer automatisch ein und verrutschen dann auch nicht wieder.

Dank Schaumstoff-Ohrmuscheln, wie auf Wolken

Die Ohrmuscheln bestehen aus Schaumstoff und haben sich im AKG Y500 Test sehr gut und individuell an die Ohren angepasst. Interessanterweise liegen die Ohrmuscheln nicht komplett über dem kompletten Ohr, schirmen aber durch den Schaumstoff die meisten Umgebungsgeräusche ab. Selbst nach 2 Stunden Nutzung haben die Over-Ear-Kopfhörer nicht gedrückt und man merkt diese kaum. Im Test haben wir auch bewusst etwas mit dem Kopf gewackelt. Ist die richtige Größe über die Bügel eingestellt, dann rutschen die AKG Y500 auch nicht vom Kopf, wenn man ein Tänzchen wagt.

AKG Y500 im Test: Schicke kabellose Overhead-Kopfhörer mit Premium-Features

Eine praktische Funktion der Ohrmuscheln sind auch deren Drehfähigkeiten. So lassen sich diese in einem Winkel von 90 Grad drehen und sind nicht „fest“ mit den Bügeln verankert. Das Beste: Die Ohrmuscheln lassen sich auch noch nach Innen klappen und werden dadurch noch platzsparender! In puncto Optik setzt AKG kleine, aber feine Nuancen bei dem Y500. So besitzen die Kopfhörer auf der Oberseite einen schmalen Ring in Chromoptik, wodurch diese noch hochwertiger wirken. Natürlich darf hier auch nicht das AKG-Logo im weißen Schriftzug fehlen. 🙂

AKG Y500 im Test: Schicke kabellose Overhead-Kopfhörer mit Premium-Features

Mit den AKG Y500 hast Du die Musik im Griff

Auf dem linken Kopfhörer des AKG-Headsets befinden sich die wichtigen Bedienelemente und eines der Highlights der AKG Y500: Ein zusätzlicher Anschluss für das beiliegende 3,5-Millimeter-Kabel mit 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss. Damit sind die Over-Ear-Kopfhörer nicht nur kabellos, sondern bei Bedarf auch mit dem guten alten Kabel nutzbar. Eines vorab: Die Nutzung des Kabels tut dem guten Klangbild keinem Abbruch!

Neben dem Kabelanschluss sind der kreisrunde Button für die Annahme bzw. Tätigung von Anrufen sowie für Start und Stop von Audiodateien integriert. Direkt daneben ist ein kleiner Schieberegler vorhanden, mit dem sich bequem die Lautstärke erhöhen oder verringern lässt.

AKG Y500 im Test: Schicke kabellose Overhead-Kopfhörer mit Premium-Features

AKG Y500 einrichten: Einfach mit dem Smartphone verbinden

Auf der rechten Seite des AKG Y500 lässt sich der Over-Ear-Kopfhörer über einen Schieberegeler anschalten und per Bluetooth Pairing mit einem entsprechenden Bluetooth-fähigen Gerät verbinden, in unserem Fall war es ein Honor View 20. So lässt sich schnell die Einrichtung bequem und schnell abwickeln:

  1. Einschalten und den Regler in die Mitte schieben, dann warten, bis die kleine LED weiß leuchtet!
  2. Den Schieberegeler für etwa 2 Sekunden ganz nach unten ziehen. Du erhältst ein akustisches Signal über die Kopfhörer, wenn das Paring anfängt.
  3. Nun muss in den Smartphone-Einstellungen unter „Geräteverbindung“ Bluetooth und die AKG Y500 WIRELESS ausgewählt werden.
  4. Ist die Verbindung erfolgreich gewesen, erhältst Du nochmals ein akustisches Signal über die Kopfhörer und diese tauchen nun unter „gekoppelte Geräte“ auf dem Smartphone auf.
  5. Nun kannst Du ein Musikstück abspielen und den Klang genießen.

AKG Y500 im Test: Schicke kabellose Overhead-Kopfhörer mit Premium-Features

Guter Sound: AKG Y500 mit Ambient Aware & Sprachassistent

Ein Top-Feature bei den AKG Y500 ist Ambient Aware, das Du ein- oder ausschaltest, indem Du den mittleren Button der rechten Kopfhörer-Ohrmuschel drückst. Hältst Du den gleichen Knopf etwa zwei Sekunden gedrückt, dann lässt sich je nach Smartphone auch ein Sprachassistent, wie Apple Siri oder Google Now, verwenden.

Ambient Aware: Bestimme die Umgebungsgeräusche

Kommen wir aber nun zu Ambient Aware: Was ist das eigentlich und welchen Nutzen hat es für Dich? Im Test der AKG Y500 können wir Dir nur dazu raten, diese Funktion ausprobieren, wenn jemand neben Dir steht und redet oder Du unterwegs bist im Straßenverkehr. Du wirst überrascht sein, wie gut Ambient Aware die störende Hintergrundgeräusche herausfiltert. Möchtest Du trotz des Musikhörens wissen, was Deine Familienmitglieder, Freunde oder Arbeitskollegen gerade zu Dir sagen, dann ist das ein echtes Highlight. Dank der Ambient Aware-Technologie kannst Du selbst per Knopfdruck entscheiden, wie viel Umgebungsgeräusche Du hören möchtest.

Was die AKG Y500 noch können:

  • Play- und Pausen-Automatik: Beim Abnehmen der Kopfhörer, stoppt die Musik automatisch. Beim Aufsetzen wird die Wiedergabe automatisch wieder fortgesetzt. Eine echt tolle Erfindung, wenn man sich ein Glas Wasser oder ähnliches holt und NICHTS verpassen möchte.
  • Multipoint-Funktion: Ermöglicht eine zeitgleiche Verbindung der Kopfhörer mit 2 Bluetooth-fähigen Geräten (automatischer Wechsel zwischen den beiden Geräten und nahtloses Umschalten). Hat im Test der AKG Y500 mit einem weiteren Sony-Smartphone einwandfrei funktioniert!
  • Universelle Ein-Tasten-Bedienung: Musik als auch Anrufe mit Leichtigkeit steuern. Hier hat alles ohne Probleme funktioniert und die Taste hat auch einen angenehmen Druckpunkt bewiesen.
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Frequenzgang: 16 Hz – 22 kHz
  • Empfindlichkeit 117dBSPL/[email protected]
  • Bluetooth-Version: V4.2
  • Bluetooth-Profile: HFP V1.6, A2DP V1.3, AVRCP V1.5
  • Polymer Li-Ionen Akku: (3,7 V, 900 mAh)
    • Wiedergabezeit: 33 Stunden
    • Gesprächszeit: 33 Stunden

Der Akku hat mit einer Ladung bei uns lange durchgehalten. Wer nicht den kompletten Tag Musik hört und Normalnutzer ist, dürfte so mindestens fünf Tage Spaß haben!

AKG Y500 im Test: Schicke kabellose Over-Ear-Kopfhörer mit Premium-Features & Überraschungen - gratis zu Galaxy S10, S10 Plus & S10e

Toller Sound und angenehmer Klang

Im AKG Y500 Test haben wir uns alle möglichen Musikgenres über die kabellosen Kopfhörer angehört: Vom Bass-lastigen Heavy Metal, über Dance und Trance mit hohen Tönen bis zu einer Ballade mit langsamen Tempo und ausgeprägten Mitten. Die Kopfhörer haben nach unserem rein subjektiven Empfinden richtig gute Arbeit geleistet. Alle Höhen und Tiefen wurden angenehm wiedergegeben. Es macht einfach Spaß, über die Kopfhörer Musik zu hören.

Fazit zum AKG Y500 Test: Premium-Kopfhörer mit tollem Sound & für jeden Kopf

Die AKG Y500 sind sehr hochwertige Kopfhörer mit nützlichen Funktionen und einem tollen Design, die in der Preisklasse von 150 € nur schwer ernst zunehmende Konkurrenz haben dürften. So haben wir die Over-Ear-Kopfhörer mit einem Sony-Headset im Wert von 60 € und Bose-Kopfhörern im Wert von 250 € kurz verglichen. Dabei bieten die Bose-Kopfhörer natürlich noch mehr Features und im Detail einen noch klareren Klang, was aber vor allem Audio-Hardcore-Fans oder Profis im direkten Vergleich auffällt. Der Otto-Normal-Verbraucher wird sich aber mit Sicherheit über die AKG Y500 und dessen Funktionsumfang freuen! Daher gibt es für uns an dieser Stelle eine absolute Kaufempfehlung und wenn Du aktuell eh ein Galaxy S10, S10 Plus oder S10e kaufen möchtest, dann hast Du jetzt noch bis zum 25.04.2019 die Chance, diese hochwertigen Kopfhörer gratis abzustauben. 🙂

Marleen
Redaktion Marleen

Die Technik- und Mobilfunk-Expertin Marleen ist bereits seit 2009 kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Branche. Nach dem Studium der Information- und Medientechnik absolvierte sie ein Volontariat bei einem großen Telekommunikationsmagazin und verblieb dort auch 9 Jahre. Bereits dort hatte sie ersten Kontakt mit Schnäppchen. Seit November 2017 ist Marleen als Chefredakteurin bei Handyhase.de tätig.