Dreifaches Rekord-Tablet

Huawei MatePad Pro 5G mit 10,8-Zoll-Display: Neues 5G-Tablet und Notebooks vorgestellt

  • aktualisiert am 24.02.2020
Das erste 5G-Tablet kommt von Huawei nach Deutschland! Satte Leistung und ein günstiger Preis macht das Oberklasse-Gerät zu einem Hingucker. Wer Windows und eine Tastatur bevorzugt, kommt mit neuen Notebooks auf seine Kosten. Early Adopter erhalten eine Gratis-Zugabe.

Huawei MatePad Pro 5G

MediaMarkt Tarife

Tablets kommen einfach nicht gegen die Beliebtheit von Smartphones an. Dennoch halten einige wenige Hersteller am Gerätetyp fest. Neben Apple und Samsung spielt auch Huawei mit und hat am 24.02.2020 ein neues Tablet vorgestellt, das MatePad Pro (5G).

Leistungstechnisch spielt das Tablet in der Oberklasse mit. Es soll genug Rechenleistung für Gaming und Multitasking in mehreren Fenstern haben. Die Präsentation der Geräts nährte zumindest entsprechende Erwartungen. Konkrete Aussagen sind allerdings erst nach einem Test des Geräts möglich.

Tablet mit Rekord-Specs

Das Huawei MatePad Pro 5G ist das erste Tablet mit Fullview Display. Der Bildschirm ist 10,8 Zoll groß und füllt 90% des Gehäuses aus. Huawei verkündet stolz, dass dies die beste Screen-to-Body-Ration ist, die ein Tablet je hatte. Mit 280 ppi ist die Pixeldichte ziemlich gut. Außerdem ist das Tablet gerade einmal 7,2 mm dick.

Mit dem MatePad Pro hat Huawei zudem das erste Tablet vorgestellt, das Wireless Charging und Reverse Charging unterstützt. Es kann also kabellos geladen werden und die Ladekapazität wiederum kabellos an andere Geräte weitergeben.

Das MatePad Pro wird in zwei Versionen verfügbar sein: Einmal mit 5G und einmal nur mit LTE-Verbindung. Damit hat Huawei das erste 5G-Tablet vorgestellt, das nach Europa kommt. Zwar bietet auch Samsung eine 5G-Version seines Oberklasse-Tablets Galaxy Tab S6 an. Dieses wird aber nur in Südkorea vermarktet.

Weitere Spezifikationen

Vier auf der Oberseite des Tablets angebrachte Mikrofone ermöglichen die Geräuschunterdrückung auch beim telefonieren und skypen. Der Sound über die eingebauten Lautsprecher soll besonders gut sein.

Der MatePad Pro ist wahlweise mit 6 GB RAM und 256 GB Festspeicher oder 8 GB und 512 GB Festspeicher verfügbar. Der Einstiegspreis in der einfachsten Austattung (ohne 5G) wird bei 549 € liegen.

Die Version mit 5G hat mindestens 256 GB internen Speicher und 8 GB RAM. Hier geht es mit 799 € los. Die 5G-Varianten sind also etwa 100 € teurer als die LTE-Varianten. Für ein Oberklasse-Tablet ist das nicht teuer. Der Straßenpreis wird erwartungsgemäß noch einmal niedriger liegen.

MatePad Pro Blau und Rosa

Vegane Lederrückseite und schön bunt: Huawei MatePad Pro

Multitasking im Landscape-Modus

Im Querformat können Apps in zwei Fenstern geöffnet werden. Die Funktion ist allerdings erst nur für den chinesischen Markt bestimmt. Der Start für das Feature – der App Multiplayer – in Europa ist nicht bekannt. Zudem müssen Apps die Funktion unterstützen, damit sie parallel geöffnet werden können. Für Entwickler bietet Huawei aber unterstützende Software an, um ihre Apps anzupassen.

Zubehör

Für das Tablet gibt es eine ganze Reihe von Original-Zubehör: Vor allem die magnetische Tastatur mit Standfuß und der digitale Stift (der Huawei M-Pencil) ist eine Erwähnung wert. Beide können kabellos geladen werden.

Der Huawei M-Pencil soll auch bei Auflage des Handballens keine Fehler auf dem Display erzeugen.

Keine Google-Dienste, dafür Huaweis eigener Store

Huawei kann seine neue Hardware bekanntlicherweise nicht mit vorinstallierten Google-Diensten anbieten. Google selbst warnt sogar davor, den Play Store und die andere Google-Apps separat zu installieren (Sideloading). Um aber ein reichhaltiges Ökosystem anzubieten, hat Huawei die App Gallery selbstbewusst als eigenen Store ins Leben gerufen.

Neue Notebooks vorgestellt

Auch bei den Huawei-Notebooks gibt es Neuzugänge: Zwei Modelle ergänzen die D-Serie der MateBooks.

Huawei MateBook D14

Vor allem das Huawei MateBook D14 mit Fullview-IPS-Bildschirm und Aluminium-Gehäuse klingt interessant. Das Display bietet Full-HD-Auflösung (1920×1080 Pixel). Der schmale Gehäuserand beinhaltet keine Frontkamera – diese ist bei der Tastatur versenkt und kann auf Wunsch ausfahren.

Für das D14 wird eine Akkulaufzeit von 9,5 Stunden beim Abspielen von Videos angegeben. Das D15 soll dabei 6,3 Stunden aushalten.

Ein zeitgemäßer Chipsatz von AMD und DDR4-RAM sorgen für ordentliche Leistung. Intern sind 256 GB bzw. 512 GB SSD-Speicher verbaut.

Ab dem 24.02.2020 sind beide Notebooks vorbestellbar. Huawei ruft für das D14 eine unverbindliche Preisempfehlung von 699 € auf. Das D15 ist mit 649 € etwas größer, aber etwas günstiger. Vorbesteller erhalten die kabellosen Bluetooth-Kopfhörer Huawei FreeBuds 3 (idealo-Bestpreis 141 €) kostenlos hinzu. Das Angebot ist gültig bis zum 08.03.2020.

Daniel
Redaktion Daniel

Daniel ist einer der jüngsten Neuzugänge bei Handyhase.de, fühlte sich aber vom ersten Tag an zuhause. Der gebürtige Hesse hat zwar unglaublich viele Interessen, hat sich aber ganz tief ins Thema Mobilfunk reingekniet. Seit über 10 Jahren ist Daniel für Telekommunikationsportale unterwegs. Verbraucherthemen und Technik an sich haben ihn aber schon immer begeistert.