So verschiebst Du die wertvollen Daten

Deine Kontakte auf der SIM-Karte speichern: Für Android und Apple iPhone

Du möchtest Deine Kontakte auf die SIM-Karte exportieren? Das ist sowohl von Google-Konten als auch von Hersteller-Konten und dem Gerätespeicher aus möglich. Wir zeigen Dir, wie es funktioniert.

Kontakte auf SIM umziehen

Android-Smartphones: Kontakte auf die SIM bekommen

Wir zeigen Dir, wie Du Deine Kontakte vom alten Handy auf das neue Android-Smartphone verschiebst.

Allgemeine Hinweise

Viele Hersteller kochen ihr eigenes App-Süppchen. Deswegen kann die Methode zum Exportieren der Kontakte auf die SIM-Karte je nach Anwendung abweichen. Meistens gelangst du über die Einstellungen in der Telefon-App zur entsprechenden Funktion. Halte hier nach Begriffen wie „Kontakte verschieben“ oder „Kontakte exportieren“ Ausschau.

Du kannst entweder alle Kontakte oder nur bestimmte auf die SIM-Karte übertragen. Werden zwei SIM-Karten (Dual-SIM) genutzt, lässt sich die gewünschte auswählen. Es sollte beachtet werden, dass die SIM-Karten über einen begrenzten Speicherplatz verfügen. In der Regel können auf Ihnen bis zu 250 Kontakte Platz finden.

Beispiel Samsung-Smartphone

Einer aktuellen Statistik zufolge nutzen mehr als ein Drittel aller Anwender ein Handy aus dem Hause Samsung. Falls Du auch zu den Galaxy-Besitzern gehörst, können wir Dir eine bebilderte Anleitung zum Übertragen der Kontakte auf die SIM-Karte liefern. Der Hersteller bietet dabei zwei Möglichkeiten, nämlich das Exportieren und das Verschieben.

Kontakte vom Samsung-Handy auf die SIM exportieren

Kontakte auf SIM exportieren

Kontakte auf SIM exportieren

Öffne zuerst die Telefon-App. Dann rufst Du die Einstellungen über die drei Punkte rechts oben auf und wählst „Verwalten von Kontakten“. Als nächstes wird „Kontakte importieren / exportieren“ angeklickt. Anschließend führt der Weg über den „Exportieren-Button“ zur eigentlichen Übertragung. Berühre „Alle Kontakte“ und wähle entweder alle oder einzelne Kontakte aus.

Nach einer Bestätigung über die Schaltfläche „Fertig“ gelangst Du zurück zum Exportieren-Menü. Wähle nun die SIM-Karte, welche je nach Netzbetreiber und Tarif beispielsweise mit „Vodafone“, „Telekom“ oder „o2“ benannt ist, aus. Nach einer letzten Bestätigung wird der Vorgang durchgeführt. Diese Methode exportiert Kontakte unabhängig von ihrer Quelle auf die SIM-Karte.

Kontakte vom Samsung-Handy auf die SIM verschieben

Kontakte auf SIM verschieben

Kontakte auf SIM verschieben

Auch bei diesem Ansatz öffnest Du zunächst die Telefon-App, dann die Einstellungen und schließlich „Verwalten von Kontakten“. Nun wird „Kontakte verschieben“ berührt. Diese Methode funktioniert ähnlich, allerdings kannst Du gezielt Kontakte aus unterschiedlichen Quellen wie dem Samsung-Konto, Google-Konto und dem Gerätespeicher auswählen.

Hast Du Dich für einen Speicherort, etwa dem Gerätespeicher (als „Telefon“ tituliert), entschieden, berührst Du dessen Symbol und wählst alle oder bestimmte Kontakte aus. Danach möchte die App wissen, wohin die Daten verschoben werden sollen. Wähle jetzt die betreffende SIM-Karte aus und bestätige Deine Auswahl.

iPhones: Kontakte auf die SIM bekommen

Bei Apple-Smartphones haben wir leider eine schlechte Nachricht für Dich. Der Hersteller legt viel Wert auf die Nutzung von iCloud. Eine offizielle Möglichkeit, Kontakte auf die SIM-Karte zu verschieben, gibt es deshalb nicht. Unlautere Methoden über ein gehacktes („Jailbreak“) iPhone werden zwar geboten, wir raten jedoch von solchen Maßnahmen ab, da sie die Garantie beeinträchtigen können.

Profilbild von André
Mobilgeräte aller Art sind neben der Fotografie die große Leidenschaft von André. Diese Leidenschaft verbindet er seit 2008 mit einer weiteren Passion, dem Schreiben. Angefangen bei einem US-amerikanischen Android-Blog folgten eine Festanstellung bei einem Technik-Portal und Tätigkeiten bei diversen (Online-)Redaktionen. Mittlerweile selbstständig ist der gebürtige Pfälzer bestrebt, informative und unterhaltsame Artikel aus der Welt der Mobilfunkbranche bereitzustellen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht