OnePlus 8T im Test: Schnell einsatzbereiter Begleiter mit Dampf

Die T-Serie ist in der Regel ein Feinpolieren der Flaggschiff-Modelle, doch das OnePlus 8T im Test ist im Jahr 2020 das einzige T-Modell. Wir haben uns das Gerät angeschaut und sind von Kamera, Display und vor allem dem Akku begeistert. Doch gibt es auch Nachteile?
OnePlus 8T Test

Das OnePlus 8T in all seiner Pracht (Foto: Handyhase.de)

Diese Specs hat das OnePlus 8T

Hier listen wir die Eckdaten des OnePlus 8T auf.

Technische Daten zum OnePlus 8T (128 GB)
Displaydiagonale
6.55 Zoll
Displaytyp
OLED
Displ.-Auflösung Breite
1080 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
2400 Pixel
CPU
Snapdragon 865
CPU-Frequenz max.
2.84 GHz
GPU
Adreno 650
GPU-Frequenz max.
0.675 GHz
RAM
8 GB
Interner Speicher
128 GB
MicoSD-Slot
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
48 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.7
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
16 Megapixel
Akku-Kapazität
4500 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 21
WLAN
IEEE 802.11ax
eSIM
nein
Bluetooth
5.1
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
188 gr
Höhe
160.7 mm
Breite
74.1 mm
Tiefe
8.4 mm
Betriebssystem
Android 11
Hersteller UI
OxygenOS 11
Farbprofil Display
DCI-P3
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
599 €
Alle Daten ein-/ausblenden
Technische Daten zum OnePlus 8T (256 GB)
Displaydiagonale
6.55 Zoll
Displaytyp
OLED
Displ.-Auflösung Breite
1080 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
2400 Pixel
CPU
Snapdragon 865
CPU-Frequenz max.
2.84 GHz
GPU
Adreno 650
GPU-Frequenz max.
0.675 GHz
RAM
12 GB
Interner Speicher
256 GB
MicoSD-Slot
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
48 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.7
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
16 Megapixel
Akku-Kapazität
4500 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 21
WLAN
IEEE 802.11ax
eSIM
nein
Bluetooth
5.1
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
188 gr
Höhe
160.7 mm
Breite
74.1 mm
Tiefe
8.4 mm
Betriebssystem
Android 11
Hersteller UI
OxygenOS 11
Farbprofil Display
DCI-P3
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
699 €
Alle Daten ein-/ausblenden

OnePlus 8T im ersten Test: Einschätzung

Sicherlich, auf den ersten Blick gibt es wenig zu berichten, wo das OnePlus 8T im Vergleich zum Vorgänger OnePlus 8 einen Sprung nach vorne gemacht hat. Allerdings liegt der Teufel im Detail und genau da hat OnePlus einiges aufgefahren. Fun Fact am Rande: Für ein OnePlus 8T Pro gab es laut OnePlus einfach nicht genügend, was man hätte verbessern können gegenüber dem OnePlus 8 Pro, abgesehen vom Wechsel auf den Snapdragon 865 Plus. Wir haben uns das OnePlus 8T im ersten Test angeschaut.

Design: Neue Kamera-Anordnung

Auf den ersten Blick ist das OnePlus 8T nicht von seinem direkten Vorgänger zu unterscheiden. Die Front ist gleich groß geblieben, der Rahmen rundlich gehalten und links oben sitzt eine Punch-Hole-Frontkamera. Erst die Rückseite offenbart das neuere Modell: Die Kamera ist in die linke obere Ecke gewandert, mit einer größeren Einfassung. Hierbei handelt es sich um eine Quad-Kamera, aber dazu später mehr.

OnePlus 8T Test

Das mattierte Finish von Lunar Silver wirkt richtig edel (Foto: Handyhase.de)

Neu ist auch, dass die Farbe Aquamarine Green in einem spiegelnden Glas gehalten ist, ohne dabei jedoch zu viele Fingerabdrücke, Schlieren oder Staubpartikel anzuziehen. Natürlich wird Cornings aktuelle Gorilla-Glas-Generation verwendet, um Stürze bestmöglich zu überstehen. Bei Lunar Silver hingegen kommt mattiertes, fast schon milchiges Glas zum Einsatz, was im OnePlus 8T Test noch edler wirkt.

Jedenfalls liegt das OnePlus 8T im Test wirklich gut in der Hand und lässt sich angenehm einhändig bedienen. Mit OxygenOS 11 trägt OnePlus dem Rechnung, aber dazu gibt es im Abschnitt „Software“ weiter unten mehr Details.

Display: Eine OLED-Augenweide

Gegenüber dem OnePlus 8 ist das Display des OnePlus 8T nicht größer geworden oder hat an Auflösung zugelegt. Es kommt ein 6,55 Zoll großes FluidAMOLED-Panel mit 2400 mal 1080 Pixel Auflösung zum Einsatz, dessen Bildwiederholfrequenz bei hohen 120 Hertz liegt. Übrigens sorgt die Abtastrate des Displays von satten 240 Hertz dafür, dass Eingaben sofort erkannt und umgesetzt werden, wie wir auch im OnePlus 8T Test feststellen durften.

OnePlus 8T Test

Tiefstes Schwarz, tolle Farben und 120 Hertz bietet das OnePlus 8T Display (Foto: Handyhase.de)

Der Anblick des Displays im Test ist einfach grandios: Sattes Schwarz, kräftige aber nicht übersättigte Farben, hell auch im Freien und aus nahezu allen Blickwinkeln gut ablesbar. Besonders hervorzuheben ist, dass kein Curved-Display-Glas zum Einsatz kommt.

Wer flache Displays mag, wird mit dem OnePlus 8T definitiv glĂĽcklich werden. Vor allem der Helligkeitswechsel ist sehr angenehm umgesetzt. Bis zu 8192 verschiedene Helligkeitsstufen gibt OnePlus fĂĽr das OnePlus 8T an, was in einem sehr sanften Abdunkeln oder Aufhellen resultiert. Wenn der Terminus „Nicht bemerkbar“ passt, dann bei der Automatischen Helligkeit des OnePlus.

Kamera: Schnell und vielseitiger

Bei der Kamera des OnePlus 8T legt der Hersteller tatsächlich kräftiger an als gedacht. Zwar bleibt es nominell bei einem Sony IMX586 Sensor mit 48 Megapixel Auflösung fĂĽr die Hauptkamera. Ebenso die 16 Megapixel Ultraweitwinkelkamera ist erhalten geblieben. Aufgewertet wurde indes der Makro-Sensor – von 2 auf 5 Megapixel Auflösung – und ein  Megapixel Monochrom-Sensor ist komplett neu dabei. Letzterer ermöglicht echte Schwarz-WeiĂź-Fotografie anstelle eines (fehleranfälligen) simplen Schwarz-WeiĂź-Filters. Dies fĂĽhrt zu interessanten neuen Möglichkeiten, aber dem widmen wir uns im ausfĂĽhrlichen Test des OnePlus 8T.

Jedenfalls lässt sich schon jetzt sagen, dass die Kamera des OnePlus 8T sehr flott auslöst und Fotos sehr natürlich und scharf im Speicher landen.

OnePlus 8T Test

Neu dabei ist ein Monochrom-Sensor fĂĽr das OnePlus 8T (Foto: Handyhase.de)

Leistung: Kein Grund zur Sorge

Basis bildet nach wie vor ein Snapdragon 865 mit 5G-Modem, gepaart mit 8 GB RAM. An Leistung, selbst für aufwändigere Spiele, mangelt es dem OnePlus 8T im Test keinesfalls. Das der interne Speicher auf den neueren UFS 3.1 Standard aktualisiert wurde, wird sich im Alltag allerdings so gut wie nicht bemerkbar machen.

Akku: Ein Highlight des OnePlus 8T

An dieser Stelle sei gesagt, dass der Akku mit seinen 4500 mAh Kapazität selbst keine Jubelstürme auslösen dürfte. Sicherlich, mit gut 7 Stunden dauerhaft aktiver Nutzung lässt das OnePlus 8T durchaus aufhorchen.

Das Highlight liegt aber woanders: Beim Aufladen. Jedem OnePlus 8T liegt ein 65 Watt Netzteil im Karton bei, womit sich das Smartphone in deutlich unter einer Stunde einmal komplett aufladen lässt! Keine 10 Minuten und Du hast wieder genügend Saft für einen ganzen Abend. Wenn man es erstmal genutzt hat, ist es einfach nur der Hammer!

Übrigens kann das 65-Watt-Netzteil andere Geräte immerhin mit bis zu 45 Watt aufladen, sofern vom jeweiligen Gerät unterstützt. Ansonsten sind bis zu 27 Watt möglich.

OnePlus 8T Test

Aufgeladen in unter einer Stunde dank 65-Watt-Netzteil (Foto: Handyhase.de)

Software: OxygenOS mit neuen Tricks

Das OnePlus 8T ist das erste Smartphone der Welt, das mit Android 11 vorinstalliert ausgeliefert wird, abseits von Google. Wie üblich packt OnePlus mit OxygenOS eine eigene Oberfläche mit eigenen Features darüber. Die Entwickler packen einige Elemente weiter unten auf dem Display hin, was nicht ganz von ungefähr an Samsungs OneUI und dessen Aufteilung in Viewing Area und Interaction Area erinnert. Nur mit eigenem Designanstrich.

Den eigenen Dark Mode hat OnePlus ein wenig überarbeitet und verfeinert, sodass noch mehr Elemente der Tageszeit angepasst werden können. Er lässt sich nun einfach in den Schnelleinstellungen bei Bedarf ein- und wieder ausschalten.

Dem trägt auch der überarbeitete Always-On-Modus Rechnung, indem neue Möglichkeiten der Gestaltung implementiert sind. Unter anderem ist Insight AOD neu, welcher die Nutzung des OnePlus 8T auf einzigartige Weise abbildet. Für jedes Entsperren des Gerätes wird der schmale farbige Balken löchriger. Canvas AOD wiederum formt ein beliebiges ausgewähltes Foto in eine einfache Zeichnung für den Sperrbildschirm um, sodass Du Deine Liebsten jederzeit auch künstlerisch im Blick haben kannst.

OnePlus 8T Test

Dieser AOD hilft gewissermaĂźen dabei, das Smartphone weniger zu nutzen (Foto: Handyhase.de)

Was sonst noch neu ist bei OxygenOS 11 fĂĽr das OnePlus 8T behandeln wir ausfĂĽhrlicher im finalen Test.

Erstes Fazit zum OnePlus 8T Test: Details machen den Unterschied

Wir haben das OnePlus 8T jetzt gut eine Woche nutzen können und sind durchaus begeistert von dem Gerät. Das Schellladen mit 65 Watt ist phänomenal, die Leistung stimmt, OxygenOS 11 auf Basis von Android 11 bietet interessante Features und auch die Kamera knippst tolle Bilder. Alles ist zwar nicht perfekt, aber für gerade mal 599 € UVP bekommst Du ein rundum stark ausgestattetes Android-Smartphone, dass sich großer Beliebtheit erfreuen dürfte. Für den finalen Test gehen wir auch auf die Empfangseigenschaften ein, Bildqualität sowie Software im Detail und was der Akku tatsächlich im Alltag mitmacht in Sachen Ausdauer.

Hast Du noch ein OnePlus der 8er Serie, dann lohnt ein Upgrade nicht wirklich, zumal die Unterschiede zum OnePlus 8 weniger gravierend ausfallen. Ein Wechsel nach nur einem halben Jahr wĂĽrde sich unserer Ansicht nach nicht wirklich lohnen.

Stefan
Redaktion Stefan

Der Hardware-Hai Stefan hat seine Mobilfunk-Anfänge schon weit vor seinem Studium der Angewandten Informatik unternommen. Seitdem hat sich das Hobby zum Beruf gewandelt und während des Studiums erfolgte 2012 der Einstieg in die Blogger- & Redaktions-Welt.

Kommentar verfassen

Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht