Telefónica Deutschland übernimmt Tarifhaus AG: Was passiert jetzt mit den Kunden?

  • aktualisiert am 24.02.2020
Update: Tarifhaus-Angebote eingestellt! In der Mobilfunkbranche geht es wieder rund. So hat Telefónica Deutschland nun die bekannte Mobilfunkmarke Tarifhaus AG übernommen. Eigenen Angaben zufolge wurden 100% der Aktien der Tarifhaus AG durch den großen Netzbetreiber erworben. Doch wichtige Fragen stehen jetzt für die Kunden im Raum. Was bedeutet die Tarifhaus-Übernahme für sie?

Telefónica Deutschland übernimmt Tarifhaus AG: Was passiert jetzt mit den Kunden?

vom 24.02.2020: Die Webseite tarifhaus24.de ist nicht mehr erreichbar und unter tarifhaus.de sind keine eigenen Angebote mehr verfügbar. Die Marken befinden sich damit im Winterschlaf.

Alle Fakten zur Tarifhaus-Übernahme

Gemessen an der Kundenzahl ist Telefónica Deutschland einer der größten deutschen Netzbetreiber. Nun weitet das Unternehmen sein Geschäft aus und hat 100% der Aktien an der Tarifhaus AG übernommen. Bei Tarifhaus handelt es sich um eine Mobilfunkmarke, die vor drei Jahren an den Start ging und Tarife in allen drei Mobilfunk-Netzen (Telekom, Vodafone und Telefónica) vertrieb.

Eine Zusammenarbeit zwischen Telefónica Deutschland und Tarifhaus gab es bereits seit 2016. So wurden in erster Linie Mobilfunktarife mit kurzer Laufzeit vermarktet, um das Marktsegment besser erschließen zu können. Als Resultat aus dieser Vereinbarung konnte Tarifhaus eigenen Angaben zufolge zum Kundenwachstum der Telefónica beitragen und sieht daher im Unternehmensverkauf einen erfolgreichen Abschluss der Kooperation.

Was bedeutet die Übernahme von Tarifhaus durch Telefónica für die Kunden?

Durch die Übernahme von Tarifhaus könnte es zu Änderungen für die Kunden kommen, zumal der Mobilfunker, wie bereits erwähnt, nicht nur Handytarife über das Mobilfunknetz der Telefónica vertrieben hat, sondern auch Tarife in den Netzen von Vodafone und Telekom. Sogar das gesamte aktuelle Tarifangebot befindet sich im Netz von Vodafone. Telefónica vertrieb damit für eine kurze Zeit Tarife im Vodafone-Netz.

Daher haben wir bei der noch existierenden Pressestelle von Tarifhaus nachgefragt, was der Verkauf nun eigentlich für die Kunden bedeutet. Bislang steht noch eine Antwort aus. Sobald uns nähere Informationen dazu vorliegen, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen!

Update vom 19:11.2019:

Auch für die Vodafone-Kunden gibt es keine Änderungen. Die Tarife werden an die Anbieter vermittelt. Der Tarifhaus.de-Kundenservice steht zusätzlich für Anfragen zur Verfügung.

Update vom 18:11.2019 um 15 Uhr:

Für Bestandskunden ändert sich nichts, es gibt keine Nachteile. Die Übernahme der Tarifhaus AG ist bereits erfolgt. Über die Plattform Tarifhaus.de können weiterhin Tarife abgeschlossen werden. Die Plattform wird die nächste Zeit überarbeitet werden.

In seiner Mitteilung an die Presse schreibt Tarifhaus weiter:

Mit der Akquisition der Tarifhaus AG kann Telefónica künftig insbesondere den über den Partner gewonnenen Kundenstamm direkt für die Kundenbindung und -entwicklung ansprechen und so unmittelbar weiteren Wert aus diesen Kundenverhältnissen im eigenen Netz ziehen. Die bisherige Tarifhaus AG wird perspektivisch mit ihren Aktivitäten in den operativen Vertriebsaktivitäten der Telefónica aufgehen. Vorstände und Gründer der Tarifhaus AG waren Julian Valdenaire, Tobias Valdenaire und Staffan Schilke. Sie haben zuvor als Konzernbereichsvorstände der jetzigen 1&1 Drillisch AG, bzw. als Vorstände der eteleon AG zahlreiche Mobilfunkmarken mit aufgebaut. Die Gründer hielten bei Verkauf noch 100% der Anteile.

Marleen
Redaktion Marleen

Die Technik- und Mobilfunk-Expertin Marleen ist bereits seit 2009 kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Branche. Nach dem Studium der Information- und Medientechnik absolvierte sie ein Volontariat bei einem großen Telekommunikationsmagazin und verblieb dort auch 9 Jahre. Bereits dort hatte sie ersten Kontakt mit Schnäppchen. Seit November 2017 ist Marleen als Chefredakteurin bei Handyhase.de tätig.