Startseite OnePlus 7T Pro (Handy ändern)

OnePlus 7T Pro mit Vertrag

Obwohl technisch absolut top ausgestattet, kostet das OnePlus 7T Pro weniger als vergleichbare Modelle der bekannten Konkurrenz. Wo Du das OnePlus 7T Pro mit Vertrag besonders günstig findest, zeigen wir Dir hier.

Kostenlos zum Newsletter anmelden

Hinweis zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenvolumen min. 0 GB

Ups, wir konnten keine Angebote finden!

Wir konnten leider keine passenden Angebote finden. Bitte probiere es doch noch einmal in einer anderen Kategorie oder mit anderen Filtern. Eventuell können wir dir dann weiterhelfen.

OnePlus 7T Pro

Preise: OnePlus 7T Pro mit Vertrag

Seit einiger Zeit erfreuen sich OnePlus-Geräte auch hierzulande großer Beliebtheit. Sobald wir Deals zum OnePlus 7T Pro mit Vertrag in den Netzen der Telekom, Vodafone, o2 und Telefónica haben, findest Du entsprechende Angebote an dieser Stelle.

Telekom-Netz: OnePlus 7T Pro mit Vertrag

Gute Angebote im Telekom-Netz bedeuten, dass Du das beste Netz Deutschlands mit einem hervorragenden Smartphone nutzen kannst. Vor allem die Netzqualität ist ein herausstechendes Merkmal, sodass Du nahezu überall guten Empfang zum surfen und telefonieren hast. Nimmst Du einen Vertrag direkt bei der Telekom, kannst Du sogar mit StreamOn die Vorzüge des Displays nutzen: Mit kräftigen Farben, tiefem Schwarz und einer sehr sanften Darstellung ist das OnePlus 7T Pro geradezu prädestiniert, unterwegs Filme und Serien zu schauen.

Vodafone-Netz: OnePlus 7T Pro mit Vertrag

Suchst Du ein gutes Netz mit maximaler Downloadrate, dann sind Angebote im Vodafone-Netz einen Blick wert. Schneller surfst Du nirgends und das nicht nur in Ballungsgebieten. Aber auch die Netzqualität steht der des Telekom-Netzes kaum nach, weswegen Angebote im Vodafone-Netz eine gute Wahl darstellen.

o2-Netz: OnePlus 7T Pro mit Vertrag

Sparfüchse werden mit Angebote im o2- sowie Telefónica-Netz fündig. Hier bekommst Du zum Teil sehr viel Leistung für ein geringes Entgelt, musst allerdings auch mit einem nicht ganz so guten Netz im Vergleich zu den anderen beiden Netzen rechnen. Jedoch baut Telefónica sein Netz stetig weiter aus und wird von Tag zu Tag besser. Kurzum: Willst Du gute Leistungen möglichst preiswert, dann bist Du hier bestens aufgehoben.

Darum solltest Du Dir das OnePlus 7T Pro mit Vertrag holen

Zwar ist das OnePlus 7T Pro nicht ganz so teuer wie vergleichbare Konkurrenz-Flaggschiffe, aber dennoch auch kein wahres Schnäppchen. Daher kann der Kauf mit einem Handyvertrag sich durchaus lohnen. Insbesondere dann, wenn eh ein Tarifwechsel zu einem neuen Anbieter ansteht, so dass Du auch gleich das beste Datenvolumen für Deinen neuen Begleiter findest. Insbesondere zum Verkaufsstart, wenn der Gerätepreis noch den Höchststand hat, kann sich ein Bundle finanziell lohnen.

Einschätzung zum OnePlus 7T Pro

Mit dem OnePlus 7 Pro führte der chinesische Hersteller erstmals zeitgleich zum normalen Modell eine technisch verbesserte Variante seines Topmodells ein. Umso spannender ist der Sprung auf die neue Generation: So viel Möglichkeiten zum Upgrade gibt es nicht. Kann das neue Modell sich tatsächlich abheben?

OnePlus 7T Pro
Neu ist die Gestensteuerung für Android 10 auf dem OnePlus 7T Pro (Foto: Handyhase.de)

90 Hertz wird zum Standard

Gegenüber dem Vorgänger hat sich beim verbauten Display nur wenig getan. Das bedeutet: Die beeindruckenden 90 Hertz Bildwiederholfrequenz des Fluid AMOLED genannten Panels sind erneut dabei, ebenso die scharfe Auflösung von 1440 mal 3120 Pixel im 19,5:9 Seitenformat. Tatsächlich neu ist die Unterstützung für HDR10+ Inhalte, was insbesondere bei entsprechend aufbereitetem Videomaterial der Streaming-Anbieter einen Vorteil bringt. Kurzum sind die Kontraste deutlich besser, gerade der Verlauf von Hell zu Dunkel ist wesentlich feiner abgestuft. Für mobile Cineasten ist das OnePlus 7T Pro daher eine hervorragende Wahl - auch durch die Größe mit 6,67 Zoll in der Display-Diagonale.

Schade ist nur, dass der Akku keinen größeren Sprung macht. Interessant ist jedoch Warp Charge 30T, womit das OnePlus 7T Pro innerhalb kürzester Zeit wieder aufgeladen ist. OnePlus spricht von bis zu 68 Prozent in nur einer halben Stunde. Die smarte Technologie sorgt zudem dafür, dass das Smartphone kontinuierlich geladen wird und dabei auch bei Beanspruchung durch mobile Spieler nicht heiß wird.

Optimierte Triple-Cam

Vom Vorgänger übernommen wurde das Kamera-Setup und das nahezu ohne technische Änderungen. Das heißt, dass der Hauptsensor Fotos mit bis zu 48 Megapixel aufnimmt - Pixel-Binning kommt standardmäßig zum Einsatz - und eine starke optische Bildstabilisierung beherrscht. Der zweite Sensor mit 16 Megapixel Auflösung kommt für Ultraweitwinkelaufnahmen zum Einsatz. Für die dritte Linse nutzt das OnePlus 7T Pro hingegen ein Teleobjektiv und 12 Megapixel Auflösung. Letzteres sorgt für einen 3-fach optischen Zoom, auch wenn es technisch gesehen "nur" 2,87 fach optisch sind (worauf OnePlus im Handbuch auch explizit hinweist).

Über den dritten Sensor wird zudem der mit dem Vorgänger eingeführte Makro-Modus umgesetzt, wodurch auch bei bis zu 2,5 Zentimeter Abstand noch gestochen scharfe Nahaufnahmen gelingen sollen. Ob dies auch tatsächlich so ist, werden wir in einem Test des OnePlus 7T Pro herausfinden.

Ebenfalls beibehalten hat OnePlus die Popout-Kamera für Selfies, die sich im Rahmen des Smartphones versteckt und nur bei Bedarf - Seflies, Videochats sowie zur Gesichtserkennung - herausfährt.

OnePlus 7T Pro
Verändert hat sich die Technik der Kamera kaum (Foto: Handyhase.de)

Eines der Ersten mit Android 10

Worauf OnePlus besonders stolz ist: Das OnePlus 7T Pro wird wie das normale OnePlus 7T ab Werk mit Android 10 ausgeliefert. Darauf baut wie üblich OxygenOS auf, welches nur leichte optische Anpassungen und vor allem funktionell deutliche Erweiterungen mit sich bringt. Worauf OnePlus ganz speziell hinweist ist der Punkt, das sämtliche wichtigen Google-Apps und -Dienste bereits vorinstalliert sind. Ein kleiner Seitenhieb in Richtung Huawei und deren Probleme mit der aktuellen US-Administration rund um den US-Präsidenten Donald Trump.

Neu ist der verbesserte Zen-Modus, welcher zum Entschleunigen im technischen Alltag beitragen soll. Du kannst mit diesem Mitteilungen und Apps zwischen 20 und 60 Minuten komplett ruhig stellen, um ungestört ganz einfach ein wenig entspannen zu können. Mit kleinen Challenges will OnePlus zudem seine Nutzer spielerisch dazu animieren, sich öfters bewusst einfach mal zurückzunehmen und nicht mehr so häufig auf die Technik zu schauen.

Ein bisschen Mehr mit der McLaren Edition

Minimal besser ist die sich optisch abhebende McLaren Edition. Technisch ändert sich bis auf 12GB RAM anstelle der 8GB RAM nichts. Weder bei Display, internem Speicher, Akku noch Kamera gibt es Unterschiede. Tatsächlich ist es die in Schwarzen Carbon gehaltene Rückseite und die Orange gefärbten Seitenränder, womit sich die McLaren Edition vom normalen OnePlus 7T Pro abhebt. Und eigens angepasste Hintergrundbilder und Icons.

OnePlus 7T Pro McLaren Edition
Optisch ist die McLaren Edition des OnePlus 7T Pro ganz anders (Bild: OnePlus)

Vorläufiges Fazit: Verbesserungen im Detail

Unterm Strich stellt das 2019er T-Modell der Pro-Reihe nur eine leichte Verbesserung dar. Nüchtern betrachtet wäre lediglich die neue Farbe Haze Blue ein Grund zum OnePlus 7T Pro zu greifen, denn technisch bringt der Snapdragon 855 Plus gegenüber dem Snapdragon 855 des OnePlus 7 Pro keinen merklichen Vorteil. Auch bei der Kamera betreibt der Hersteller bestenfalls Feintuning. Das sind aber nur erste grobe Einschätzungen - ob dem tatsächlich so ist, wird unser Test des OnePlus 7T Pro zeigen.