Fehler mit Touch-ID behoben

Apple veröffentlicht iOS 14.7.1: Stopft kurzfristig schwere Sicherheitslücke

Erst kürzlich veröffentlichte Apple mit dem iOS-14.7-Update eine neue funktionale Erweiterung des mobilen Betriebssystems. Nun reicht Apple einen Fix für eine schwere Sicherheitslücke kurzfristig nach.

Mit dem iOS 14.7 Update steht eine neue Version des aktuellen Apple-Betriebssystems bereit.

vom 27.07.2021: Apple hat sehr kurzfristig und überraschend iOS 14.7.1 freigegeben. Das Update soll eine schwere Lücke stopfen und einen Fehler mit Touch-ID-Geräten beheben.

Update: iOS 14.7.1 stopft schwere Sicherheitslücke im System

Es dauerte nicht lange, nur wenige Tage, und Apple schiebt ein weiteres Update hinterher. Erst verteilte der Hersteller iOS 14.7 für iPad und iPhone (siehe weiter unten) und nun ist überraschend iOS 14.7.1 veröffentlicht worden. Viele Details gibt Apple zu der neuen Aktualisierung allerdings nicht raus. Eine „Sicherheitslücke“ ist mit der neuen Version geschlossen worden, die anscheinend sogar schon ausgenutzt werden konnte.

Zudem behebt das neue Update ein Problem beim Entsperren von iPhones mit Touch-ID, die gleichzeitig mit einer Apple Watch verbunden sind. Hier war über den Fingerabdrucksensor ein Entsperren in wenigen Fällen nicht möglich. Der Fehler soll aber nun ebenfalls der Vergangenheit angehören.

Neue Version bringt Verbesserungen für Podcast-App und WLAN-Bug

Während Apple weiterhin am kommenden iOS 15 Update arbeitet, wird auch weiterhin die aktuelle Version nicht vernachlässigt. Gestern Abend ging mit iOS 14.7 eine neue Version für iPhones an den Start, die sich um einige sehr nervige Fehler kümmert. Auch sind ein paar neue Funktionen für die Podcast-App hinzugekommen. iPadOS 14.7, das iPad-Pendant für die Tablet-Computer von Apple, folgt etwas später.

Besonders nervig war über viele Monate hinweg ein WLAN-Bug. Zwar zeigten iPhone und iPad eine aktive Verbindung an, doch eine Nutzung des WLANs war unter bestimmten Umständen nicht möglich. Der Fehler trat auf, wenn in der SSID eine bestimmte Zeichenfolge einen String-Formatierungsfehler auslöste. Zudem behebt Apple mit dem iOS 14.7 Update den Batterie-Wartungs-Fehler im iPhone 11, wonach der Warnhinweis nach einem Neustart einfach verschwand.

iOS 14.7 Update bringt Support für MagSafe-Battery-Pack

Verbesserungen gibt es hingegen in der mit iOS 14.5 veröffentlichten Podcast-App, wo Nutzer nun in der Bibliothek alle angezeigten Sendungen abspielen können. Ein behobener Bug in der Music-App sorgte zudem für ein abruptes Stoppen von Songs mit Dolby Atmos oder Lossless Audio.

Besitzer eines iPhone-12-Modells können nun auch das neue MagSafe-Akkupack nutzen. Es handelt sich dabei um eine von Apple vorgestellte kabellose Powerbank. Diese hält magnetisch auf der Rückseite des iPhones und lädt das Apple-Handy über den MagSafe-Anschluss auf.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakeur für Handys, Gagdets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.
Kommentare (1)

Bernd 19.08.2021, 18:47

Stopft Lücke, weil nicht mehr nutzbar!!!!!!

ios14.7.1 ist eine einzige Lücke!!!!

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht