Ein faltbares und ein günstiges Handy!

Google Pixel Fold und Pixel 7a könnten schon im Juni erscheinen

Der Sommer könnte durch Google besonders heiß werden, es gibt Hinweise auf eine Veröffentlichung des Pixel Fold und Pixel 7a im Juni. Sogar die Preise, die Speicherangaben und die Farben können wir Dir nennen.
So könnte das Pixel Fold aussehen

So könnte das Pixel Fold aussehen.

Hebt Googles Falter schon in drei Monaten ab?

Smartphones mit faltbarem Bildschirm haben nicht zuletzt durch gelungene Mobilgeräte wie dem Galaxy Z Fold 4 und dem Galaxy Z Flip 4 an Beliebtheit gewonnen. Aber wie wäre es mit einem Modell direkt vom Android-Entwickler? Der stets gut informierte WinFuture-Redakteur Roland Quandt will erfahren haben, dass das Pixel Fold im Juni erscheint. Entsprechende Händlerdaten sickerten durch.

Besagten Monat solltest Du Dir also vormerken, wenn Du eine Alternative zu Samsungs Foldables möchtest. Passen würde der Juni auch deshalb, weil Google kurz zuvor, am 10. Mai, eine Entwicklerkonferenz abhält. Bei diesem Event wird es nicht nur um Software wie Android 14 und der neuen Google-KI Namens Bard gehen. Neue Hardware, darunter das Pixel Fold, könntest Du ebenfalls präsentiert bekommen.

Pixel Fold: Preis, Farben und Speicher

Ab der zweiten Juni-Woche soll das gelenkige Mobiltelefon des Suchmaschinenkonzerns den europäischen Markt erreichen. Es wird ein Modell mit 256 GB Flash und ein anderes mit 512 GB Flash geben. Angeblich muss man sich hierzulande mit der kleineren Speicherausführung begnügen. Du musst mit einem Einstiegspreis von 1700 Euro rechnen.

Als Carbon (Dunkelgrau oder Schwarz) und Porcelain (Weiß oder Beige) werden die Farbvarianten bezeichnet. Zum Start sind mindestens drei Schutzhüllen in verschiedenen Farben geplant.

Pixel 7a: Erschwinglicheres Google-Handy

Pixel 7a in freier Wildbahn

Pixel 7a in freier Wildbahn

Nicht jeder möchte Unsummen für ein Smartphone ausgeben, für preisbewusste Anwender ist das Pixel 7a gedacht. Es handelt sich um den kleinen Bruder des Pixel 7 und Pixel 7 Pro. Auch dieses Handy soll im Juni erscheinen. Der Kostenfaktor soll sich auf 500 Euro belaufen. Hierfür erhältst Du 128 GB an Datenplatz. In Europa wird es womöglich keine 256-GB-Variante geben.

An Farben stehen Artic Blue (Blau), Carbon (Dunkelgrau oder Schwarz), Cotton (Weiß) und eventuell Jade (Grün) zur Auswahl.

Profilbild von André
Mobilgeräte aller Art sind neben der Fotografie die große Leidenschaft von André. Diese Leidenschaft verbindet er seit 2008 mit einer weiteren Passion, dem Schreiben. Angefangen bei einem US-amerikanischen Android-Blog folgten eine Festanstellung bei einem Technik-Portal und Tätigkeiten bei diversen (Online-)Redaktionen. Mittlerweile selbstständig ist der gebürtige Pfälzer bestrebt, informative und unterhaltsame Artikel aus der Welt der Mobilfunkbranche bereitzustellen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht