Handyhase
Handyhase.de
Folge dem Hasen!
WhatsApp
Newsletter
Facebook
Twitter
Instagram

Honor View 20 im ersten Test: Flotter Prozessor, futuristisches Design & 48-Megapixel-Kamera für „see the unseen“

Honor hat in Paris mit dem Honor View 20 sein neues Flaggschiff für Europa präsentiert. Wir waren vor Ort und werfen in unserem ersten Honor View 20 Test einen Blick auf das riesige 6,4-Zoll-Modell mit Displaynotch. Mit der 48-Megapixel-Kamera werden Details sichtbar, ganz nach dem Motto „see the unseen“.

Honor View 20 Test

Das Honor View 20 kommt in diversen Farben mit coolen Lichtreflexionen auf der Rückseite (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Technische Daten des Honor View 20

Displaydiagonale6,4 Zoll
DisplaytechnologieNur an der Displaytechnologie kann man die Bildqualität nicht ablesen. OLED (bzw. Super-AMOLED) Displays bieten sattere Farben, können dafür aber zum Einbrennen neigen.IPS-LCD
Displ.-Auflösung Breite1080 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe2340 Pixel
CPUDie CPU ist der Prozessor eines Smartphones.Kirin 980
CPU-Frequenz max.Die max. CPU-Taktfrequenz ist ein Indikator für die allg. Geschwindigkeit eines Smartphones.2,6 GHz
GPUDie GPU ist der Grafikprozessor eines Smartphones.Mali-G76 MP10
GPU-Frequenz max.Die max. GPU-Taktfrequenz ist ein Indikator für das Grafik-Leistungsvermögen eines Smartphones (wichtig für 3D-Spiele).0,75 GHz
RAMJe mehr RAM, sprich Arbeitsspeicher, ein Smartphone hat, desto mehr Apps kann man ohne Leistungsverlust parallel verwenden. 6 / 8 GB
interner SpeicherDer interne Speicher wird für sämtliche Daten (Betriebssystem, Apps, Musik, Bilder) verwenden.128 / 256 GB
microSD-SlotMit einem microSD-Slot kann der interne Speicher eines Handys erweitert werden.
KameraMehre Sensoren werden entweder verwendet um mehrere Brennweiten (Weitwinkel und Tele) zu ermöglichen, um einen Bokeh-Effekt zu generieren oder um die allg. Bildqualität mittels eines monochromen Sensors zu erhöhen.2 Sensor(en)
Kamera: AuflösungJe höher die Auflösung, desto detailgetreuer die Fotos.48 / 12 Megapixel
Kamera: BlendeJe kleiner die Blendenzahl, desto lichtstärker das Objektiv und rauschärmer die Fotos.f/1,8 / f/2,4
Kamera: opt. Bildst.Ein optischer Bildstabilisator ermöglicht verwacklungsfreiere Aufnahmen in dunklen Situationen.
Kamera: s/wEin monochromer Sensor wird für Kontrastinformationen verwendet.
Selfiekamera1 Sensor(en)
Selfiekamera: AuflösungJe höher die Auflösung, desto detailgetreuer die Fotos.24 Megapixel
Selfiekamera: BlendeJe kleiner die Blendenzahl, desto lichtstärker das Objektiv und rauschärmer die Fotos.f/2,0
Akku-Kapazität4000 mAh
Schnelllade-FunktionHandys mit einer Schnelllade-Funktion lassen sich wesentlich schneller aufladen. Viele bieten innerhalb weniger Minuten eine Ladestandserhöhung um 20%.
Kabellos ladenKabelloses Laden wird über eine Induktionsschleife im hinteren Gehäusedeckel des Smartphones realisiert.
Akku wechselbar
AnschlussBei einem Handy mit USB Typ C oder Apple Lightning Anschluss kann man den Stecker auch um 180° verdreht einstecken.USB Typ C
USB-StandardDer USB-Standard 3 bietet eine wesentlich schnellere Datenübertragung als USB 2.3.1
Klinkenanschluss3,5 mm Klinkenanschluss für gewöhnliche Kopfhörer
LTEAn der LTE-Category kann man u.a. die max. Datenrate ablesen. Gängig sind z.B.:
Cat. 6: 300 MBit/s
Cat. 12: 600 MBit/s
Cat. 16: 1015 MBit/s
WLANHandys inkl. WLAN-ac unterstützen auch das in vielen WLAN-Netzen weniger ausgelastete 5-GHz-Band.a, b, g, n, ac
BluetoothDer Bluetooth-Standard 5 bietet eine höhere Reichweite und Datenrate gegenüber Bleutooth 4.5.0
NFCNFC ermöglicht das kontaktlose Einloggen und Bezahlen mit dem Handy.
Dual-SIMMit einem Dual-SIM-Handy kann man zwei SIM-Karten in einem Handy nutzen. Mehr Infos im Artikel zu Dual-SIM-Tarifen.
Dual-SIM HybridDual-SIM Hybrid bedeutet, dass man entweder eine zweite SIM-Karte oder eine microSD-Karte verwenden kann.
Dual-SIM ActiveEin Handy mit Dual-SIM Active kann mit beiden SIM-Karten gleichzeitig Daten übertragen. Oft unterstützt jedoch nur einer der beiden Karten-Slots LTE.
Gewicht180 gr
Höhe156,9 mm
Breite75,4 mm
Dicke8,1 mm
IP-SchutzklasseDie IP-Schutzklasse gibt an unter welchen Bedingungen der Hersteller eine tadellose Funktion garantiert. Gängig sind z.B.:

IP 67: staubdicht, Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen

IP 68: staubdicht, Schutz gegen dauerndes Untertauchen
BetriebssystemAndroid 9.0 (Pie)
Hersteller UIViele Hersteller erweitern Android um eigene Funktionen und passen es optisch an.EMUI 9
FarbenBlau / Schwarz
FingerabdruckscannerMit einem Fingerabdruckscanner kann man ein Handy entsperren ohne eine PIN eingeben zu müssen.
GesichtserkennungEine Gesichtserkennung fungiert als eine weitere Alternative zum Entsperren des Handys mittels PIN.
BesonderheitenLink Turbo, Frontkamera im Display
UVP569 / 649 €
aufklappen ▼

Design und Handling: Futuristische Rückseite

Das Honor View ist eine echte Augenweide. So schillert die Rückseite in verschiedenen Nuancen der Hauptfarbe, wenn Licht auf dieser reflektiert wird. Das Muster erinnert dabei an ein Dreieck. Natürlich kann sich auch die Front des Honor-Smartphones sehen lassen. Dank fehlender Displaynotch – die Frontkamera sitzt einfach mitten im Display – geht der Bildschirm fast nahtlos in den Rahmen und die Rückseite über. Das Android-Smartphone liegt extrem gut in der Hand und rutscht nicht aus dieser. Die Bedienung mit einer Hand ist möglich, Personen mit kleineren Händen dürften aber ihre Probleme haben mit ihrem Daumen in alle Ecken zu gelangen.

Honor View 20 Test

Rotes Honor View 20 im HandsOn, liegt extrem gut in der Hand (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Wie auf dem oberen Foto gut zu sehen ist, sitzt der kreisrunde Fingerabdruckscanner auf der Rückseite. Dieser lässt sich einfach und schnell erreichen. Von 10 Versuchen wurde im Test unser Finger 9 mal auf Anhieb erkannt. Dies spricht für eine hohe Genauigkeit, wofür Honor schon länger bekannt ist.

Ansonsten ist das Honor View 20 im Kurz-Test top verarbeitet und wir haben keine Spalten oder störend überragende Elemente festgestellt. Bei dem Design des Honor View 20 hat sich der Hersteller somit mal etwas neues einfallen lassen.

Display des Honor View 20 im kurzen Test

Mit 6,4 Zoll in der Diagonale ist das Display beim Honor View 20 besonders hervorzuheben. Nicht zuletzt wegen der ungewöhnlichen Displaynotch: Hier gibt es keine zusätzliche Aussparung für die Frontkamera im Display, sondern diese wurde direkt im Display integriert. So hast Du noch mehr Platz für die Darstellung der Inhalte.

Honor View 20 Test

Displaynotch beim Honor View 20 gefällt (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Dank einer Auflösung von 1080 mal 2310 Pixel werden Schrift und Icons scharf auf dem Bildschirm wiedergegeben. Die Farben sind naturgetreu und nicht zu knallig, dabei geht der Kontrast auch in Ordnung.

Honor View 20 Test

Das Display des Honor View 20 ist nicht nur groß, sondern auch schön hell (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Wichtig ist auch die Blickwinkelstabiliät beim Honor View 20 Test, die sehr gut abschneidet. So lässt sich Text bequem auch von der Seite ablesen, ohne dass das Display signifikant dunkler wird oder sich verfärbt.

Honor View 20 Test

Blickwinkelstabilität vom Honor View 20 im Test (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Die Leistung im Check: Flotte Reaktionszeit

Im Honor View 20 arbeitet ein Kirin 980 Prozessor, der je nach Ausführung von einem Arbeitsspeicher mit 6GB oder 8GB unterstützt wird. Dabei handelt es sich um einen der neuesten mobilen Prozessen, der eine effiziente Energieverwaltung mit sich bringt. In puncto Leistung hat die CPU ebenfalls einiges auf dem Kasten und besitzt sogar zwei eigene Kerne nur für KI-basierende Anwendungen. Die Bedienung auf dem Honor View 20 verlief im Test zügig und ohne Aussetzer. Wie sich das Highend-Smartphone beim ausführlichen Gaming und im Alltag schlägt, kann nur der Langzeit-Test zeigen.

Honor View 20 Test

Das Honor View 20 kommt mit Highend-Ausstattung und einem flotten Prozessor (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Einen Pluspunkt erhält das Honor View 20 von uns dafür, dass ab Werk Android 9.0 alias Pie samt der Benutzeroberfläche Magic UI 2.0.1 auf dem Handy läuft. Damit ist es auf dem neuesten Software-Stand. Zudem soll das Smartphone regelmäßig mit neuen Updates versorgt werden, so der Hersteller.

Honor View 20 Test

Die Anzahl der vorinstallierten Apps ist überschaubar (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Im Test des Honor View 20 haben wir kaum Bloatware auf dem Smartphone vorgefunden. Darunter befinden sich nützliche Apps, wie Facebook, Tipps, Kalender, Huawei Health, HiCare und mehr. Diese lassen sich aber zum Glück bei Bedarf bequem deinstallieren.

Viel Speicherkapazität: Danke Honor

Löblich ist beim Honor View 20 auch, das es wahlweise mit 128GB oder 256GB interner Speicherkapazität in den Handel kommt. Damit hast Du genügend Platz für alle Dateien! Von dem 256GB internen Speicher nimmt das vorinstallierte Betriebssystem knapp 16GB ein. Eine Speichererweiterung ist nicht möglich, da das Honor View 20 keinen microSD-Slot besitzt. Im Gegenzug hat der interne Speicher eine sehr hohe Kapazität, daher ist dieser Punkt in unseren Augen zu verschmerzen. Natürlich darf beim Honor View 20 keine Dual-SIM-Unterstützung fehlen. So lassen sich zwei Nano-SIM-Karten auf den SIM-Kartenschlitten legen und einstecken. Der Schacht lässt sich einfach mit dem im Lieferumfang befindlichen SIM-Karten-Tool öffnen.

Honor View 20 Test

Bis zu 256GB interner Speicher und ein USB-Typ-C-Port neben dem Lautsprecher (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Den integrierten Akku mit 4000 mAh benötigt das Honor View 20 mit seinem Riesen-Display auch. In den Einstellungen unter dem Punkt „Akku“ stehen Dir ein Stromspar- sowie Ultra-Stromsparmodus zur Auswahl. Damit lässt sich die Akkulaufzeit nochmals um ein Vielfaches verlängern. Näheres zur Akkulaufzeit erfährst Du dann im ausführlichen Honor View 20 Test, der in ein paar Wochen folgt.

Starkes Stück: Die Handy-Kamera mit bis zu 48 Megapixel Auflösung

Selten wagen sich Smartphone-Hersteller in hohe Bereiche bei der Kameraauflösung vor, wie es bei der 48-Megapixel-Kamera des Honor View 20 der Fall ist. Denn eigentlich gilt: Megapixel sind nicht alles!

Honor View 20 Test

48-Megapixel-Kamera beim Honor View 20 im Test (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Im kurzen Test des Honor View 20 löste die Smartphone-Kamera schnell aus und der Autofokus hat eine flotte Reaktionszeit, das gefällt. Zur Qualität der Fotos können wir an dieser Stelle noch keine eindeutige Aussage treffen. Was wir auf dem Handydisplay beim Hineinzoomen in das Bild sehen konnten, war aber scharf und ohne jegliche Artefakte. Alles natürlich bei guten Lichtverhältnissen! Dank der guten Zoom-Eigenschaften lassen sich noch mehr Details abbilden.

Honor View 20 Test

Kamera vom Honor View 20 im ersten Test (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Gute Menüstruktur der Kamera-App und viele Features

Das Kamera-Menü hat einen guten und einfachen Aufbau. Ein Test bei Low Light (Nachtaufnahme, schummriges Licht) wird an dieser Stelle folgen.

Honor View 20 Test

Viele Modi der Kamera beim Honor View 20 (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Wichtig ist an dieser Stelle zur wissen, dass beim Honor View 20 eine Bildauflösung von 12 Megapixel voreingestellt ist. Die volle Auflösung mit 48 Megapixel musst Du direkt im Kamera-Menü erst aktivieren, bevor sie auch nutzbar ist. Honor will mit dieser Maßnahme die Bildqualität im Standardmodus stark erhöhen, aber dazu mehr im ausführlichen Kamera-Test.

Löblich ist auch die große Auswahl an Modi in der Honor View 20 Kamera-App: Vom Profi-Modus, Zeitraffer, 3D-Panorama, Lichtmalerei bis hin zur Zeitlupe ist alles dabei!

Honor View 20 Test

3D-Qmojis dürfen auch beim Honor View 20 nicht fehlen, der Hase macht, was der Tester will (Bild: Handyhase.de / Marleen Frontzeck-Hornke)

Eine witzige Spielerei sind die sogenannten 3D-Qmojis. Hier wird von einem der angezeigten Tiere bzw. Wesen Dein Gesicht samt der Gesten nachgeahmt und das in Echtzeit. Dies wird über die Frontkamera und der passenden Software realisiert, basierend auf KI-Algorithmen und den KI-Fähigkeiten des Kirin 980 Prozessors. Apropos Frontkamera: Diese ist perfekt für alle Selfie-Fans und liefert gute Schnappschüsse mit ihren 25 Megapixel Auflösung!

Fazit zum ersten Honor View 20 Test: Schick, schnell und stark

Das Honor View 20 ist ein absolutes Highend-Smartphones mit toller Ausstattung und unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis. Es bietet viel Leistung, ein grandioses Display, eine tolle Knipse und kann mit Dual-SIM-Unterstützung sowie weiteren Funktionen im ersten Test überzeugen. Einen großen Pluspunkt gibt es für das futuristische Design. Wir sind schon auf den ausführlichen Test gespannt und werden Dir bald mehr zur Ausdauer, der Kamera, Gaming-Leistung und Telefonqualitäten berichten können.

Auf unserer Herstellerseite erhältst Du eine Übersicht mit allen Honor Smartphones!