Gratis Mobilfunk und Internet

Vodafone, o2 und Telekom: Provider helfen Flüchtlingen aus der Ukraine in Deutschland (Update)

Update: Telekom stellt erweiterte Hilfe für Flüchtlinge vor! Durch den aktuell laufenden Krieg in der Ukraine flüchten Menschen in die benachbarten Länder. Vodafone, Telefónica (o2) und die Telekom helfen nun den hier in Deutschland gestrandeten Menschen mit kostenlosen Diensten aus!

SIM-Karten gratis für Ukraine Flüchtline Netzbetreiber

Handyhase.de hat ebenfalls eine Hilfsaktion für Geflüchtete aus der Ukraine auf die Beine gestellt. Tausende SIM-Karten, Smartphones, Powerbanks und mehr sind zusammengekommen! Welche Hürden es zu überwinden galt, liest Du in Artikel.

Anbieter helfen Ukraine-Flüchtlingen: Tausende SIM-Karten und kostenlose Internetzugänge

Die vergangenen und sicherlich auch kommenden Tage sind geprägt vom Krieg in der Ukraine. Die Folge der Ereignisse: Menschen flüchten aus dem Land nun in die angrenzenden Länder und darüber hinaus, um vor allem zu Verwandten und Bekannten zu kommen. Oft steht den flüchtenden Menschen aber nach Grenzübertritt kein Internet oder keine Telefonfunktionen zur Verfügung beziehungsweise sie können das Roaming nicht bezahlen.

Hier wollen sowohl Vodafone als auch die Deutsche Telekom und Telefónica Deutschland nun ansetzen und dringend benötigte Hilfe anbieten. Tausende von kostenlosen SIM-Karten sollen an geflüchtete Ukrainer in Deutschland verteilt werden. Zudem gehen kostenlose GigaCubes von Vodafone, mobile WLAN-Router (sogenannte o2 HomeSpots) von Telefónica und weitere Internetanschlüsse mit kostenlosem WLAN der Telekom an Flüchtlingsunterkünfte, um dort Zugänge ins Netz bereitzustellen, wie beide Unternehmen in den verlinkten Stellungnahmen mitteilen.

Die Verteilung der SIM-Karten koordinieren die Provider mit dem „Bundesamt für Migration und Flüchtlinge“ sowie den großen Hilfsorganisationen. Betreiber von Flüchtlingsheimen, die Plätze für ukrainische Flüchtlinge geschaffen haben, können sich telefonisch bei den Unternehmen melden. Dafür wurden entsprechende Rufnummern eingerichtet. Der Internetzugang über die bereitgestellten SIM-Karten und der Aufbau von Mobilfunkverbindungen zum Telefonieren ist bis auf Weiteres komplett kostenlos sowie unlimitiert.

Telekom-Shops: Geflüchtete bekommen hier kostenlose SIM-Karten

Wie die Telekom in einem Statement auf unsere Nachfrage nun angibt, können geflüchtete Menschen in den offiziellen Telekom-Shops kostenlose SIM-Karten erhalten, die kostenfreies und unlimitertes Internet sowie Mobilfunkverbindungen erlauben. Dies gilt unter Vorlagen eines offiziellen Ausweisdokuments.

Bei größerem Bedarf (ab ca. 80 SIM-Karten) für z.B. Vereine, Hilfsorganisationen und Kommunen, kannst Du Dich mit einer Rückrufnummer an das E-Mail-Postfach [email protected] wenden.

Weitere Informationen zu allen Hilfsangeboten und Bedingungen findest Du zudem auf Deutsch, Englisch und Ukrainisch auf der entsprechend dafür eingerichteten Webseite der Deutschen Telekom.

Weitere Hilfen für in Deutschland lebende Menschen und die Ukraine

Die Hilfsbereitschaft in der Tech-Branche ist aktuell enorm. Neben den großen Providern Telekom und o2 stellt aktuell auch Vodafone Telefonverbindungen in die Ukraine kostenlos zur Verfügung. So sind aktuell aus allen in Deutschland stammenden Netzen Anrufe und Verbindungen in die Ukraine komplett kostenlos. So können sich auch in Deutschland lebende Menschen, die sich aktuell Sorgen um Verwandte und Bekannte in der Ukraine machen, kostenlos erkundigen.

Zudem hat Elon Musk sein Satellitensystem Starlink zur Verfügung gestellt, um in der Ukraine weiterhin Internetzugänge zu ermöglichen. Dafür wurde das System über der Ukraine nun funktionsfähig geschaltet und tausende von Empfänger in das Land geschickt, die ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt werden, um Einrichtungen mit Internet zu versorgen.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakeur für Handys, Gagdets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.
Kommentare (34)

Alina 28.04.2022, 18:43

Hallo zusammen, ich habe Menschen aus der Ukraine und die hatten Vodafon Verträge( Jares Vertrag ohne gebüren) oder ähnlich. Dieses Monat gehen die Verträge aus, und wir können Kunden Services nicht erreichen. Die Deutsches Vodafon Services kann mit den Nummern nichts anfangen. Hat jemand schon Erfahrung gemacht, wie man vor gehen soll? Danke .

Philipp 07.04.2022, 14:32

Meine Eltern beherbergen seit vergangener Woche ebenfalls ein Flüchtlingspaar.
Im Shop der Telekom wurden nun zwei SIM-Karten mit jeweils 10 € Startguthaben zur Verfügung gestellt. Die monatliche Grundgebühr beträgt 9,95 €, somit war das Startguthaben bereits auf 0,05 € geschrumpft. Die im "Vertrag" enthaltenen 200 Freiminuten sind leider nur im Netz der Telekom nutzbar.
Ich gehe davon aus, das es sich hier nicht um das Angebot der Telekom für Geflüchtete handelt und ich wohl am Wochenende noch einmal den Shop aufsuchen muss …

Dorothee stahl 06.04.2022, 23:17

Hallo, wir beherbergen eine fünfköpfige ukrainische familie mit zwei schulpflichtigen Kindern, die online Unterricht erhalten könnten, würde unser WLAN ausreichen. Der Herr am Ende der bekannten Hotline hat mir gesagt, wir könnten ein kostenloses Giga Cube erhalten. Auf welchem Wege , wo und wie wäre Das möglich?

    Profilbild von Marleen

    Marleen 07.04.2022, 08:09

    Hallo Dorothee,

    welcher Mann von welcher Hotline hat Dir das genau gesagt? Weil wir sind eine Redaktion und über uns gibt es keine kostenlosen GigaCubes. Aber ich habe Dir mal die Nummer von Vodafone herausgesucht: Für geflüchtete Menschen aus der Ukraine bietet Vodafone SIM-Karten und GigaCubes für die Versorgung mit Internet an. Wende dich dazu auch gerne an die extra für solche Anfragen geschaltete Sonderhotline unter 0800 505 47 45.

    Viele Grüße
    Marleen

      Maruschke 14.04.2022, 12:21

      Bei dieser Hotline wird einem gesagt, dass man sich an eine Hilfsorganisation wenden soll. Aber auch nicht an welche! Welche Organisationen Simkarten haben und verteilen könnte man googlen! DAS IST EIN SCHERZ!!!!
      Hier gibt es keine Hilfe, weder von Vodafon noch von der Telekom! Es gibt imme rnur leer Sprüche!

        Profilbild von Marleen

        Marleen 14.04.2022, 12:27

        Hallo Maruschke,

        im Text steht doch, dass sich Personen mit einem ukrainischen Pass/Ausweis Karten z.B. in den Telekom-Shops anholen können?

        Viele Grüße
        Marleen

Christian Kramer 29.03.2022, 12:49

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben seid Mittwoch letzter Woche eine ukrainische Mutter mit ihrer 9-jährigen Tochter, die aus Charkiv vor dem Krieg geflohen sind, zu Gast.
Im örtlichen Telekom-Shop hat nur die Mutter einen der kostenlose Mobilfunktarife erhalten. für Kinder sei dieser nicht, wurde unss erklärt. Da das Kind jedoch Diabetes hat und seine Mutter oder die Notfallnummern in Notlagen erreichen können muss, liegt hier eine Sondersituation vor.
Eventuell können Sie uns sagen, ob es dafür ebf. kostenlose Tarife gibt.
Mit freundlichen Grüßen,
Christian Kramer

Britta L 18.03.2022, 17:47

Hallo,
wir haben in unserer Einliegerwohnung eine Ukrainerin mit Kindern aufgenommen. Leider ist der Mobilfunkempfang dort fast unmöglich und auch unser WLAN reicht nicht bis dorthin. Bietet irgendein Anbieter momentan einen kostenfreien oder aber preisgünstigen Internetempfang bzw. Vertrag für Ukrainer an? Die preiswerteren Verträge haben leider eine lange Laufzeit.
Vielen Dank im Voraus!!

Thomas Janke. 17.03.2022, 20:16

Wo bleiben die kostenlosen Zugaben für deutsche die sich trotz Maloche nichts leisten können?
Sind denn nicht mehr alle gleich?

    Profilbild von Daniel

    Daniel 17.03.2022, 21:32

    Hallo Thomas,
    die Spenden sind befristete Leistungen für Menschen, die aus einem Kriegsgebiet fliehen. Ich finde, es ist eine Frage der Menschlichkeit, nicht das Leid der Einen gegen die Schwierigkeiten der Anderen aufzuwiegen.
    Aber um Deine Frage zu beantworten: Es gibt ständig – auch ohne Krieg – kostenlose Tarife für die Menschen hierzulande: Zum Beispiel findet man hier stets aktualisiert Gratis-Tarife aller Art: https://www.handyhase.de/magazin/sim-karte-kostenlos/

    Und es ist ja unsere Mission, die Kosten für Tarife und Handys für alle so gering wie möglich zu halten – auch in Friedenszeiten. Daher suchen wir unermüdlich die besten Angebote im Netz heraus und stellen sie übersichtlich dar. In unserem Tarifvergleich findest Du immer extrem günstige Angebote zu Preisen, die sich alle leisten können. Selbst die günstigsten Bundles kosten nur ein paar Cent am Tag: https://www.handyhase.de/handy-mit-vertrag/#data-volume=0

    Angesichts dessen muss niemand neidisch sein.
    Freundliche Grüße
    Daniel | Handyhase.de

    C. Bauer 19.03.2022, 12:07

    Pfui Teufel. Die einzig passende Antwort für jmd., der in einem sozialen und demokratischen Netz wohnt und VERGLEICHE mit ukrainischen Flüchtlingen anstellt. Würdelos.

    Heike 19.05.2022, 13:19

    Manchmal sind eben nicht alle gleich, dann würden Sie nämlich in einem Land leben, wo Bomben fallen. Neid ist hier völlig unangebracht!!!

Piet van Zeijl 16.03.2022, 16:09

Guten Tag,

Wäre es nicht möglich alle Telefone mit Ukrainischen Vorwahl frei zu schalten? Die Erreichbarkeit aus der Heimat dieser Menschen wäre dadurch ununterbrochen.
Väter Mutter und Söhne über 18 hätten es da wirklich einfacher

Gruß

Tetyana Burghard 14.03.2022, 13:32

Ich habe meine Familie aus der Ukraine zu mir angenommen. Können die Frauen auch bei O2 freie Karte bekommen.? Natürlich mir mit ukrainische Pass.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüße
O2 Kundin
Tetyana Burghard

    Profilbild von Daniel

    Daniel 14.03.2022, 13:40

    Hallo Tetyana,
    ja, das geht. Alle Infos dazu findest Du im Artikel.
    Viele Grüße
    Daniel | Handyhase.de

      Sabine 15.03.2022, 21:59

      Hallo,
      eine Bekannte hat eine Mutter mit ihrem Sohn aufgenommen. Er ist 15.
      Hat der Sohn auch eine Möglichkeit an eine kostenfreie SIM Karte zu kommen?
      Er bleibt nur in der Wohnung deswegen

        Profilbild von Marleen

        Marleen 16.03.2022, 08:12

        Hallo Sabine,

        bitte schau im Artikel nach den Kontaktdaten und frage dort nach.

        Viele Grüße
        Marleen

Barns 14.03.2022, 11:55

Hi,

gibt es auch eine Anlaufstelle oder Möglichkeit kostenlose Handys für die Flüchtlinge? Second Hand?

    Profilbild von Daniel

    Daniel 14.03.2022, 13:39

    Hallo Barns,
    weitere Informationen haben wir derzeit noch nicht. Wenn es neue Erkenntnisse gibt, werden wir den Beitrag aktualisieren.
    Viele Grüße
    Daniel | Handyhase.de

Anton 13.03.2022, 21:18

Guten Tag. Meine Familie und ich sind Flüchtlinge aus der Ukraine, wir wurden in die Stadt Elwangen (Landeserstaufnahmestelle) gebracht. Wir haben überhaupt keine Verbindung (WLAN funktioniert hier nicht, Mitarbeiter dieses Zentrums sagen, dass Sie in der Stadt eine SIM-Karte kaufen müssen). Ist es möglich, kostenlose SIM-Karten mit Internet zu erhalten? Danke!

    Profilbild von Marleen

    Marleen 14.03.2022, 08:12

    Hallo Anton,

    wie Du im Artikel erfährst, unter dem Du kommentiert hast, kannst du in jeden Telekom-Shop gehen und mit einem Ausweis Dir eine kostenlose SIM-Karte abholen.

    Viele Grüße
    Marleen

Basiy 13.03.2022, 20:17

Hallo, ich brauche auch eine Sim Karte für eine ukrainische Frau. Wo kann ich in Osnabrück bekommen?

    Profilbild von Marleen

    Marleen 14.03.2022, 08:13

    Hallo Basiy,

    die Antwort findest Du im Artikel unter dem Du kommentiert hast. Hier haben wir alle wichtigen Infos zusammengetragen!

    Viele Grüße
    Marleen

      Gerda 19.03.2022, 06:02

      Hallo Marleen,
      d. h. jeder mit einem ukrainischen Pass kann sich eine SIM-Karte abholen?

      In unserem OmaHaus haben wir keinen Internetzugang abgeschlossen, wenn wir jemand aufnehmen, hat die Person einen Anspruch auf einen Anschluss und bekommt diesen bezahl?

      Danke und Grüße
      Gerda

        Profilbild von Marleen

        Marleen 19.03.2022, 13:21

        Hallo Gerda,

        genau, wer einen ukrainischen Pass hat, kann sich eine Prepaid-SIM-Karte bei der Telekom im Shop abholen. Das ist aber nicht mit einem "Anschluss" (ich vermute Du meinst Festnetzanschluss) zu verwechseln, der ist nicht kostenlos soweit ich weiß. Es gibt ja zuständige Behörden, wo sich jeder Flüchtling melden sollte, um solche Dinge zu klären. 🙂 Es sollte möglichst der erste Schritt sein.

        Viele Grüße
        Marleen

Sven kunz 10.03.2022, 20:02

Hallo wir haben drei Flüchtlinge aufgenommen und ich benötige 3 sim Karten von Vodafone. Sind aus Kiew geflüchtet und gestern angekommen. Eine Frau und zwei Kinder im Alter von 10 und 16
Mit freundlichen Grüßen
Marina

Kai Linda 09.03.2022, 14:16

Hallo, ich benötige für 2 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, die wir bei uns zuhause aufgenommen haben, dringend Prepaid Karten. Ich habe gerade bei O2 angerufen, was ein absoluter Krampf war, da der Mitarbeiter irgendwie das Anliegen überhaupt nicht verstanden hat und mir sämtliche Tarife andrehen wollte. Wo bekomme ich 2 kostenlose Prepaid Karten her? Und wenn nicht kostenlos, dann zumindest ohne Vertragslaufzeit. Mittlerweile blickt man da ja auch nicht mehr durch! Vielen Dank

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht