Drillisch stellt Vermarktung von eteleon-Tarifen zum 31.1.2022 ein, DeutschlandSIM soll übernehmen

Vielen wird sie als Marke für crazy Bundles und Schubladenverträge (gaaanz lange ist das aber her) in Erinnerung bleiben: eteleon aus dem Hause Drillisch.

Eteleon eingestellt

Schon seit einiger Zeit ist es ja ruhiger um diese Marke geworden, die zuletzt nur mit einem sogenannten National-Tarif (ohne Roaming- bzw. Auslandsnutzung) weiterlief. Zum 31.1.2022, so gab Drillisch nun bekannt, werden Neukunden-Angebote unter eteleon.de nicht mehr vermarktet. Folgerichtig erfolgt mittelfristig auch die Umstellung auf die Marke DeutschlandSIM − dort sind ja ebenfalls nur die Tarife ohne Roaming anzutreffen.

Bye, bye: Der eteleon Telefonie-Tarif aus dem Jahr 2019 dürfte eines der letzten Angebote sein, die noch ein Alleinstellungsmerkmal hatten. Unter 5 Euro im Monat für eine Allnet-Flat, dazu aber mit EU-Roaming, das gibt es von Drillisch nun einmal schon länger besser.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht