Bestands- und Neukunden betroffen

„MagentaEINS Unlimited“-Vorteil wird eingestellt – Telekom ändert Handyverträge

Die Telekom macht mit MagentaEINS Unlimited Schluss. Auch wir wurden per Mail in der Redaktion benachrichtigt. Bestandskunden sind ebenso betroffen wie Neukunden.

Telekom Logo Zeichen Marke

In einer E-Mail richtet sich die Deutsche Telekom an Bestandskunden, die den MagentaEINS Unltimited Vorteil nutzen. Dort steht geschrieben, dass es diesen ab dem 01.11.2022 nicht mehr geben wird und die Verträge automatisch umgestellt werden. Neukunden können seit dem 01.07.2022 den Vorteil bereits nicht mehr buchen, nun sind auch die Bestandskunden dran.

Telekom stellt MagentaEINS Unlimited Vorteil ein – Provider ändert Tariflandschaft

Aktuell ist massig Bewegung in der Tarifwelt der Deutschen Telekom vorhanden. Eine E-Mail an Bestandskunden kündigt das Ende des Unlimited Vorteils unter MagentaEINS recht deutlich an. Ab dem 01.11.2022 werden die Verträge der Kunden umgestellt. Der Preisvorteil bleibt aber laut der Telekom bestehen und so musst Du keine Preiserhöhung fürchten. So heißt es also in der E-Mail wörtlich:

„… heute möchten wir Sie über eine Änderung Ihres Mobilfunk-Vertrags mit der Rufnummer
xxxxxxxxxx informieren. Sie telefonieren zur Zeit im Tarif MagentaMobil EINS. Diesen
werden wir zum 1. November 2022 in MagentaMobil XL umstellen.

Das Wichtigste vorab: An Ihren monatlichen Kosten ändert sich dadurch nichts.

Der monatliche Grundpreis ist zwar im neuen Tarif 84,95 um 4,95 € (inkl. MwSt.) höher. Das
wird aber durch einen dauerhaften Rabatt von 4,95 € pro Monat von uns für Sie
ausgeglichen. So zahlen Sie zukünftig genau so viel wie bisher.

Als Plus profitieren Sie sogar von einer schnelleren Geschwindigkeit von bis zu 300 MBits/s im
Download beim mobilen Surfen (LTE Max/5G mit voller Geschwindigkeit anstatt bisher mit
maximal 100 MBit/s).“

Interessant ist, dass die Deutsche Telekom endlich die Surfgeschwindigkeit von ehemals 100 MBit/s auf 300 MBit/s anhebt. Hier hatten Provider wie Vodafone und o2 in ihren großen Unlimited-Tarifen in puncto Geschwindigkeit die Nase vorn. Ein Umstand, der sich nun etwas relativieren dürfte. Natürlich bleibt durch die Änderungen auch das unlimitierte Datenvolumen erhalten, da MagentaMobil XL eben auch unendlich Daten bietet.

Weiterhin im Angebot enthalten ist auch der MagentaEINS Vorteil, der die Gesamtkosten um besagte rund 5 € senkt. Dieser greift natürlich nur, wenn Du Festnetz- und Mobilfunkvertrag aus einer Hand bei der Telekom gebucht hast. Derzeit wächst ein Sammelthread zum Thema im Forum der Deutschen Telekom rasant an, auch stehen dort noch viele ungeklärte Fragen rund um die Umstellung.

Veränderungen für Community Cards noch nicht abschließend geklärt

Somit ist aktuell noch nicht klar, wie sich die Änderungen auf die Community Cards in den Tarifen auswirkt. Der Wechsel von MagentaEINS Unlimited zum MagentaMobil XL ist aus Sicht des Datenvolumens aber weiterhin identisch. Beide surfen mit unbegrenzten Daten, was dann im Endeffekt auch für die Community Cards gelten sollte, da diese ja die Leistungen des Haupttarifs übernehmen. Ob aber Funktionen oder Features des Tarifs im allgemeinen noch betroffen sein könnten, bleibt abzuwarten.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht