Extrem lichtstarke und flexible Objektive

Huawei P60 Pro und P60 mit beeindruckender Kamera vorgestellt

Das Galaxy S23+ und das Galaxy S23 Ultra bekommen mit den jüngst vorgestellten Huawei P60 und P60 Pro Konkurrenz. Womöglich schaffen es die mit genialer Kamera ausgestatteten Handys auch zu uns.
Bitte lächeln: Huawei P60 Pro

Bitte lächeln: Huawei P60 Pro

Huawei P60 Pro: Neuer Stern am Fotografie-Himmel

Der chinesische Hersteller Huawei hat sein neues High-End-Smartphone P60 Pro enthüllt. Besonders in puncto Kamera erhalten Anwender eine tolle Ausstattung. Beim 48 Megapixel auflösenden Weitwinkel-Modul gibt es eine Variable Blende von f/1.4 bis f/4.0. Das bedeutet, Du kannst bei sehr schlechtem Licht, Porträts und Landschaften gute Fotos schießen.

Natürlich hat das Objektiv genauso wie das Periskop-Telefoto-Objektiv einen optischen Bildstabilisator gegen Verwacklungen. Letztgenannte Kamera hat einen 3,5-fachen optischen Zoom und eine Blende von f/2.1. Das ist für eine Zoom-Knipse sehr lichtstark. Abgerundet wird das hintere Kamera-Trio von einer Ultraweitwinkel-Kamera (13 MP, f/2.2). Selfies schießt Du mit 13 MP.

Huawei P60 Pro: Display und Energieversorgung

Der Bildschirm ist an den Kanten gebogen

Der Bildschirm ist an den Kanten gebogen

In puncto Display gibt sich Huawei keine Blöße und verbaut ein LTPO-OLED-Display, das zwischen 1 Hz und 120 Hz aktualisieren kann. Auf 6,67 Zoll tummeln sich 2700 x 1220 Pixel. Dank 88W sollst Du das Huawei P60 Pro in nur zehn Minuten schon zu 50 Prozent aufladen können. Drahtloses Aufladen ist mit guten 50W möglich. Der Akku misst 4815 mAh.

P60 Pro: Chipsatz, Software und Konnektivität

Bis hierhin klang das doch alles super, oder? Jetzt müssen wir Dir leider noch ein paar unangenehme Dinge mitteilen. Huawei leidet immer noch unter dem Handelsverbot mit den USA. Deshalb gibt es nach wie vor einige Einschränkungen. Anstatt des aktuellen Chipsatzes Snapdragon 8 Gen 2 bekommst Du den, immer noch schnellen, Snapdragon 8+ Gen 1.

Das größte Manko ist aber wohl der Mobilfunk. 5G ist nicht vorhanden, nur LTE. Für ein High-End-Smartphone im Jahr 2023 ist das schade. Wenn Du die Google-Apps wie Gmail, Maps, YouTube und Drive brauchst, gibt es ebenfalls schlechte Nachrichten. Diese sind nicht vorhanden und lassen sich auch nicht nachinstallieren. Das Android-OS dürfte ebenfalls veraltet sein.

Unterschiede zum normalen Huawei P60

Eigentlich sind sich P60 und P60 Pro ziemlich ähnlich. Die Standardvariante hat zwar einen fünffach optischen Zoom (optisch stabilisiert), aber nur 12 MP und eine geringe Lichtstärke von f/3.4. Die anderen Kameras sind gleich. Beim Display musst Du auf das Schutzglas Kunlun verzichten. Außerdem lädt das Huawei P60 mit 66W auf.

Preis und Verfügbarkeit des Huawei-Duos

Im Mai sollen die beiden Oberklasse-Smartphones in Europa, darunter Deutschland, erscheinen. Sofern Huawei kein Verbot bei uns bekommt. Bislang wurden nur die Europreise vor Steuerung und weiteren etwaigen Aufschlägen kommuniziert. Diese lauten 999 Euro für das P60 Pro und 600 Euro für das P60. Für diese Summen gibt es 256 GB Flash und 8 GB RAM.

Profilbild von André
Mobilgeräte aller Art sind neben der Fotografie die große Leidenschaft von André. Diese Leidenschaft verbindet er seit 2008 mit einer weiteren Passion, dem Schreiben. Angefangen bei einem US-amerikanischen Android-Blog folgten eine Festanstellung bei einem Technik-Portal und Tätigkeiten bei diversen (Online-)Redaktionen. Mittlerweile selbstständig ist der gebürtige Pfälzer bestrebt, informative und unterhaltsame Artikel aus der Welt der Mobilfunkbranche bereitzustellen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail
optional, wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.