Überzeugende neue Mittelklasse?

Nokia X30 5G und G60 im Hands-on: Beide Modelle kurz ausprobiert

Nokia hat auf der IFA 2022 in Berlin gleich zwei neue Smartphones vorgestellt. Das Nokia X30 5G bildet hier das Flaggschiff und das G60 die günstigere Alternative. Wir konnten die Modelle in einem ersten Test schon einmal kurz ausprobieren.
Nokia X30 und Nokia G60 Hands-on auf der IFA 2022

Das Nokia X30 ist eines von 3 neuen HMD-Global-Handys und gleichzeitig auch das neue Premium-Modell. (Bild: Handyhase)

Nokia X30 und Nokia G60 im kurzen Test

Nokia stellte auf der IFA 2022 neue Handys vor. Zwar gab es gleich drei neue Smartphones, doch das Nokia X30 und Nokia G60 liegen klar im Fokus, während das Nokia C31 das absolut niedere Preissegment bedient. Wir haben die beiden neuen Mittelklasse-Modelle bereits ausprobieren können und wollen Dir hier einige Eindrücke vermitteln.

MediaMarkt Tarife - Angebote in allen Netzen - Banner

Verarbeitung des Nokia X30 und Nokia G60 im Vergleich

Die beiden neuen Nokia-Handys schenken sich hier nichts. Beide setzen auf eine enorm hohe Verarbeitungsqualität in Form von recyceltem Aluminium und Kunststoff. Wir konnten an unseren Demogeräten weder Riefen noch hohe Spaltmaße feststellen. Auch fühlen sich beide Modelle mit jeweils 185 und 190 Gramm hochwertig „schwer“ an.

Durch den etwas dickeren Rahmen des Nokia G60 im Vergleich zum teureren Nokia X30 wirkt dieses natürlich „günstiger“, ist es übrigens auch! Billig wirkt hier allerdings nichts.

Displays mit 90 und 120 Hertz, AMOLED und LCD

Im teureren Nokia X30 steckt das AMOLED-Display. Die Anzeige ist dank 90 Hertz sehr butterweich und die Farben wirken natürlich und kontrastreich. Da kann das LCD basierend auf IPS im Nokia G60 nicht mithalten, bietet allerdings mit 120 Hertz eine höhere Bildwiederholrate. Allerdings fühlen sich beide Modelle nahezu identisch flüssig an, doch bietet das Nokia X30 mit AMOLED einfach die bessere Bildqualität insgesamt.

Nokia X30 Display Hands-on auf der IFA 2022

Das Display des Nokia X30 hat zwar „nur“ 90 Hertz, hat aber die deutlich bessere Darstellungsqualität im Vergleich zum Nokia G60. (Bild: Handyhase)

Alle Modelle mit Snapdragon 695 – Keine Abstriche in Performance

Worüber Du dir allerdings weniger Gedanken machen musst, ist die Leistung. Denn sowohl im teureren Nokia X30, als auch im günstigeren Nokia G60 kommt ein Snapdragon 695 zum Einsatz. Die reine CPU- und GPU-Performance dürfte daher in beiden Modellen identisch sein. Spiele und aufwändige Apps laufen also auf beiden Modellen ziemlich gleich gut. Zudem sind beide Modelle mit 5G-Mobilfunk ausgestattet.

Kamera erwähnt: Größte Unterschiede beim Sensor und Stabilisierung

Zwar konnten wir nun keine große Fotosession machen, aber immerhin einen kleinen Eindruck gewinnen. Es mutet erst merkwürdig an, dass das Nokia X30 „nur“ mit einer Dual-Kamera kommt. Doch der Hauptsensor bietet nicht nur eine größere Fläche als im Nokia G60, er hat auch einen optischen Bildstabilisator, der für eine deutlich bessere Fotoqualität sorgt. Beide Modelle lösen allerdings mit 50 Megapixel (MP) gleich hoch auf. Zudem kommen in beiden Ultraweitwinkel zum Einsatz (13 MP im X30 und 5 MP im G60).

Nur das Nokia G60 bietet noch einen Tiefensensor mit 2 Megapixel an, der allerdings wohl vernachlässigt werden kann. In ersten Makroaufnahmen, sahen wir im Vergleich zum Nokia X30 keine Verbesserungen, zumal das teurere Modell wesentlich bessere Sensoren nutzt. Bilder beider Geräte sind ordentlich, allerdings ist das X30 wesentlich besser in der Bildqualität.

Nokia G60 Triple-Kamera Hands-On IFA 2022

Zwar hat das Nokia G60 eine Triple-Kamera, diese knipst aber bei weitem nicht so gute Bilder wie der große Bruder Nokia X30. (Bild: Handyhase)

Fazit: Nokia X30 und Nokia G60 im Hands-on – Gelungen! Aber zu teuer?

Ab 519 € unverbindliche Preisempfehlung für das Nokia X30 5G und ab 349 € für das Nokia G60, scheinen diese im Vergleich zur chinesischen Konkurrenz etwas überteuert. Bei Preisen über 500 € reden wir schon von einem Nothing Phone (1) oder Honor 70 5G mit wesentlich schnelleren Prozessoren! Das ist aber nicht der Punkt, den Nokia mit den neuen Modellen ansprechen will.

Das Unternehmen zeigt sich vor allem durch Circular nun von einer nachhaltigeren Seite. Zudem ist man der Meinung, dass Qualität ihren Preis hat. Auch wenn die Geräte ein wenig teurer als bei der Konkurrenz sind, so sind das Nokia X30 und G60 solide Mittelklasse-Geräte, die durchweg gelungen und hochwertig verarbeitet sind.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht