Bis Ende 2021 bereits 30% bundesweit

o2 beschleunigt 5G-Ausbau: Neues 5G-Netz ab 2025 flächendeckend verfügbar

Viele Smartphones können zwar schon im 5G-Netz funken, doch lässt der Ausbau der Technologie noch zu wünschen übrig. Der Provider o2 möchte die 5G-Versorgung aber nun bis 2025 flächendeckend abschließen.
o2 5G-Ausbau in Köln

Auch in Köln steht bereits ein 5G-Mast des Providers (Bild: o2)

o2 5G-Ausbau: Bis 2025 ganz Deutschland versorgt, 30% noch dieses Jahr

Aktuell fehlt es in Deutschland noch flächendeckend an einer 5G-Abdeckung. Auch o2 muss noch einiges tun und will dieses aber nun laut eigener Mitteilung schneller angehen. Einige der genannten Kennzahlen klingen zumindest vielversprechend: Noch bis Ende 2021 sollen über 30% der Bevölkerung durch den o2 5G-Ausbau versorgt werden. In 2025 soll das Netz dann flächendeckend bundesweit online sein und ganz Deutschland versorgen.

Hierzu wird o2 in den kommenden Wochen den 5G-Ausbau über zusätzliche Frequenzbänder starten, die eine größere Reichweite und Flächenabdeckung bieten. Mit dem 5G-Ausbau über 700 MHz kann das Unternehmen schneller weitere Städte und Regionen mit dem neuen Mobilfunkstandard versorgen. Zu diesem Zweck wurden bereits allein im Jahr 2021 über eine Milliarde Euro in den Ausbau der Netzinfrastruktur gesteckt.

Ein Thema wird in Zukunft auch die Dynamic Spectrum Sharing-Technologie (DSS) sein, die flexibel zwischen 4G- und 5G-Mobilfunk wechseln kann. Für das 5G-Ausbauprogramm investierte das Unternehmen im laufenden Jahr 2021 bereits über eine Milliarde Euro in die eigene Netzinfrastruktur. Was es mit dem von o2 gestarteten 5G-Ausbau auf sich hat und alles was Du wissen musst, erfährst Du im dazu verlinkten Artikel!

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakeur für Handys, Gagdets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht