CES 2020

OnePlus Concept One Test und Daten: Mit versteckter Kamera und Design mit Leder-Optik

  • aktualisiert am 10.01.2020
Die CES 2020 ist in Las Vegas gerade erst zu Ende gegangen, aber schon jetzt gilt das OnePlus Concept One als eine der spannendsten Messeneuheiten. Warum das Smartphone zukunftsweisend sein könnte, ergibt sich erst bei näherer Betrachtung.
OnePlus Concept One Test und Daten

OnePlus Concept One mit elektrochromen Glas (Foto: Heise Online)

Technische Daten: OnePlus Concept One

Nachfolgend findest Du alle technischen Eckdaten zum OnePlus 7T Pro McLaren, welches die Basis des OnePlus Concept One darstellt.

Technische Daten zum OnePlus 7T Pro (256 GB+12 GB RAM)
Displaydiagonale
6.67 Zoll
Displaytyp
OLED
Displ.-Auflösung Breite
1440 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
3120 Pixel
CPU
Snapdragon 855 Plus
CPU-Frequenz max.
2.96 GHz
GPU
Adreno 640
GPU-Frequenz max.
0.71 GHz
RAM
12 GB
Interner Speicher
256 GB
MicoSD-Slot
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
48 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.6
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
16 Megapixel
Akku-Kapazität
4085 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 18
WLAN
IEEE 802.11ac
eSIM
nein
Bluetooth
5
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
206 gr
Höhe
162.6 mm
Breite
75.9 mm
Tiefe
8.8 mm
Betriebssystem
Android 10
Hersteller UI
OxygenOS
Farbprofil Display
DCI-P3
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
859 €
Alle Daten ein-/ausblenden

Bei diesem Gerät handelt es sich um eine Konzeptstudie von OnePlus (via Golem), bei welcher das Unternehmen einfach mal etwas Neues ausprobieren wollte. Als technische Basis dient das OnePlus 7T Pro in der McLaren Edition – soweit nichts Neues. Blickfang ist sicherlich das großflächig auf der Rückseite aufgebrachte Leder in McLaren-Orange, garniert mit Nähten. So wie sich das Leder auch in den Supersportwagen des Fahrzeugherstellers wiederfindet.

Das Besondere des OnePlus Concept One

Die tatsächliche technische Neuerung beim OnePlus Concept One ist die rückseitige Kamera. Genauer gesagt die Glasabdeckung, denn dabei handelt es sich um sogenanntes elektrochromes Glas, welches mittels elektrischer Spannung undurchsichtig oder transparent wird. Per Knopfdruck wird zwischen den beiden Zuständen hin- und hergewechselt. Laut OnePlus erfolgt der Wechsel innerhalb von nicht einmal einer Sekunde.

Tatsächlich findet die Technologie bereits im McLaren Speedtail Anwendung in der Frontscheibe. Diese verdunkelt sich automatisch und schützt den Fahrer so vor blendender Sonne.

Neue Möglichkeiten für die mobile Fotografie

Während mancher dies eventuell als optische Spielerei abtut, hat elektrochromes Glas tatsächlich einen praktischen Nutzen in dem OnePlus-Smartphone. So können auch Smartphone-Nutzer in den Genuss sogenannter ND-Filter kommen, ohne irgendwelche magnetischen Aufsätze verwenden zu müssen. Kurzum, es lassen sich Szenen gleichmäßig über das gesamte Bild verdunkeln und bei sehr hellen Motiven auch gezielt Bewegungsunschärfe kreieren.

Technisch nach wie vor Spitze

An der Hardware hat sich indes gegenüber dem „normalen“ OnePlus 7T Pro McLaren nichts geändert. Es kommt ein 6,7 Zoll großes Fluid AMOLED-Display mit 90 Hertz Bildwiederholrate zum Einsatz. Die bekannte Triple-Kamera mit 48-Megapixel-Auflösung auf der Rückseite ist ein weiteres Highlight. Ein Snapdragon 855 Plus sorgt mit 12 GB RAM für die nötige Leistung und Android 10 ist als Betriebssystem mit der OnePlus-Oberfläche vorinstalliert.

Stefan
Redaktion Stefan

Der Hardware-Hai Stefan hat seine Mobilfunk-Anfänge schon weit vor seinem Studium der Angewandten Informatik unternommen. Seitdem hat sich das Hobby zum Beruf gewandelt und während des Studiums erfolgte 2012 der Einstieg in die Blogger- & Redaktions-Welt.