Per Handyrechnung bezahlen – So funktioniert die Zahlungsmethode

Bei manchen Online-Shops ist es möglich, direkt per Handyrechnung zu bezahlen. So wird ein entsprechender Betrag auf Deine Mobilfunkrechnung gebucht und zum Abrechnungsmonat gemeinsam mit der Grundgebühr und möglichen weiteren Mobilfunkgebühren abgezogen.
Mit Smartphone bezahlen

Bild: Wilfried Wende | Pixabay

In unserem Ratgeber erklären wir, wie das sogenannte „Carrier Billing“ funktioniert, wo Du im Netz per Handyrechnung bezahlen kannst und was Du dabei beachten solltest.

Per Handyrechnung einkaufen – hier klappt es

Die Handyrechnung als Bezahlmethode ist vor allem für digitale Güter, die kleine Beträge kosten, verfügbar. So lassen sich zum Beispiel Apps im Google Play Store und dem Apple App Store und weitere Medieninhalte wie E-Books, Musik und Filme direkt mit dem Handy bezahlen. Auch Fahrscheine, Parkscheine und andere Tickets können je nach Anbieter über die Handyrechnung abgerechnet werden.

Google Play Store Handyrechnung bezahlen

Im Google Play Store kann man die Bezahlmethode schnell und einfach hinterlegen.

Die Bezahloption ist bei allen großen Providern in den Netzen von o2, Vodafone und Telekom möglich. Mehr Informationen zum mobilen Bezahlen bei den großen Anbietern:

Auf diesem Weg kann man auch mit Prepaid-Guthaben bezahlen!

In der Regel steht das Bezahlen per Mobilfunkrechnung für Laufzeit- sowie Prepaid-Verträge zur Auswahl und ist auch bei den Anbietern für günstige Tarife wie ALDI Talk oder Blau.de verfügbar. Beachte jedoch, dass aus Sicherheitsgründen häufig ein Limit für den Gesamtbetrag innerhalb eines Monats gesetzt ist. Wird Deine Handyrechnung bereits durch eine hohe Summe belastet, ist die Bezahloption möglicherweise eingeschränkt verfügbar. Zudem kann die Option bei bestimmten Tarifen gesperrt sein.

Falls Du keine Möglichkeit hast, Online-Einkäufe mit dem Handy zu bezahlen, solltest Du Deinen Mobilfunkanbieter kontaktieren. Möglicherweise kann eine entsprechende Option nachträglich freigeschaltet oder das monatliche Limit erhöht werden. Zudem musst Du sicherstellen, dass keine Drittanbietersperre eingerichtet ist. Je nach Anbieter kann die Sperre flexibel gestaltet werden, so dass zum Beispiel nur bestimmte Arten von Online-Einkäufen für die Bezahlung über die Handyrechnung freigegeben sind.

Handyrechnung als Zahlmethode für In-App-Käufe und mehr

Bietet ein Online-Shop diese Zahlungsmethode an, wählst Du sie einfach im Bezahlvorgang aus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es werden keine zusätzlichen Kosten für diese Kaufoption berechnet. Führst Du den Kaufvorgang durch, wird der Rechnungsbetrag automatisch Deiner SIM-Karte zugeordnet. Daher solltest Du schleunigst Deine SIM-Karte sperren, falls Dein Handy gestohlen oder verloren wird.

Grundsätzlich gilt die Bezahlmethode als sicher, allerdings gibt es beim Surfen im Netz einige Fallen, bei denen Du zum Beispiel über einen schlecht beschrifteten Button versehentlich etwas kaufst. Gerade bei zwielichtigen Seiten zu kostenlosen Online-Streams oder gratis Apps und In-App-Inhalten, die normalerweise kostenpflichtig sind, lauern solche Kostenfallen.

Auch am Computer kannst Du die Handyrechnung als Zahlungsoption nutzen. Hierfür musst Du lediglich Deine Mobilfunknummer angeben und den Zahlvorgang am Handy per SMS bestätigen. Grundsätzlich gilt, seine Mobilfunkrechnung in jedem Abrechnungsmonat genau zu überprüfen. So stellst Du sicher, dass nur von Dir gewünschte Einkäufe berechnet werden und verhinderst Abbuchungen ohne Dein Wissen.

Das Carrier Billing ist mit jedem Smartphone mit SIM-Karte möglich. Falls Du eine neue SIM benötigst, findest Du viele günstige Tarife in unserem Handytarif-Vergleich. Hier sind einige günstige Beispiele:

Profilbild von Martin
Martin ist durch sein Studium der Sprach- und Medienwissenschaften in der Welt des Online-Schreibens gelandet. Seit 2012 hilft er Lesern mit Tipps und Ratschlägen im Technik-Bereich weiter. Angefangen bei einem großen Technik-Magazin über einen renommierten Online-Handy-Shop stellte Martin von Februar bis Juli 2021 bei Handyhase die besten Schnäppchen vor und hilft bei Fragen zu Tarifen und Verträgen weiter.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht