Ab sofort über die App buchbar

SIMon Mobile mit Vertragspause: Neues Feature sorgt für mehr Flexibilität

SIMon mobile greift seinen Kunden mit neuer Flexibilität unter die Arme. Die neue Vertragspause-Option ist ab sofort über die App buchbar und "friert" euren Vertrag ein.

Zu SIMon mobile

SIMon mobile Vertragspause

So funktioniert die neue Vertragspause des Anbieters. (Bild: SIMon mobile)

vom 02.11.2021: Bei SIMon mobile gibt es für kurze Zeit den Rufnummermitnahmepreis von 8,99 € auch für Tchibo und o2 – alle Infos und welche Anbieter aktionsfähig sind, erfährst Du im Artikel!

Neue Vertragspause bei SIMon mobile – Jetzt in der App verfügbar

Manchmal ist eine Pause nicht verkehrt, vor allem aber auch in der Vertragswelt. SIMon mobile hat für seine Kunden nun genau so etwas eingeführt, damit diese flexibel auf gewisse Dinge im Leben reagieren können. Die Vertragspause läuft maximal bis zu drei Monate und in dieser Zeit ist keine Verbindung ins Internet oder der Verbrauch des Datenvolumens mehr möglich.

Dennoch bleibst Du weiterhin erreichbar. Für 0,29 € pro Minute und SMS kannst Du zur Not doch noch telefonieren oder zumindest auch Nachrichten verschicken. Den regulären Tarifpreis zahlst Du in dieser Zeit aber nicht mehr, so wie es sich eben für eine echte Vertragspause gehört.

Die neue SIMon mobile Vertragspause buchst Du übrigens über die hauseigene App des Anbieter (für iOS und Android). Sie gilt dann ab dem nächsten Monat und kann jederzeit auch wieder aufgehoben werden. Ist diese beendet, surfst, telefonierst und schreibst Du natürlich wieder zu den von Dir gebuchten Konditionen.

Mit dieser Funktion setzt sich SIMon mobile noch weiter von der Konkurrenz ab. Ein Vergleich mit fraenk und Blau zeigt, dass Du für 8,99 € pro Monat viel Leistung mit hoher Flexibilität geboten bekommst.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakeur für Handys, Gagdets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht