Glasfaser-Tarife im Angebot - Alle Deals in einer Übersicht!

Hier findest Du alle Angebote für Glasfaser-Tarife. Egal wo Du wohnst und welchen Anbieter Du suchst - hier hast Du alle im Überblick.

Nutze bei Bedarf auch gern die Filter! So machst Du ruckzuck den passenden Glasfaser-Tarif ausfindig.

 

Filter zurücksetzen
Alle Filter anzeigen
Filter teilen: Diese Filterauswahl teilen:
WhatsApp
Facebook
E-Mail
Link kopieren
Beiträge
Neueste und Beste
Vergleich
Alle Deals filterbar
Tarife mit bis zu 1 GBit/s!

M-net Glasfaser-Tarife für Bayern günstig im Angebot: Bis zu 170 € Vorteil sichern

M-net Aktionstarife
  • 8.5 sehr gut
  • max. bis 31.07.2024
  • aktualisiert am 21.06.2024
Neue Aktionen und Glasfaser-Tarife für Bayern: Hier kannst Du die Glasfaser-Internet-Tarife von M-net durch gleich zwei Aktionen besonders günstig bekommen. In den ersten 6 Monaten zahlst Du bei ausgewählten Tarifen nur 14,90 € Grundgebühr! [weiterlesen]

Alle 4 Angebote und weitere Informationen findest Du im Beitrag. Hier das Top-Angebot:

M-net Internet & Telefon 500

500 MBit/s
  • 100 MBit/s Upstream
30,32 € Durchschnitt pro Monat
  • monatlich ab 14,90 €
  • Handyhase Effektivpreis
  • monatlich 30,32 €

o2 Glasfaser Tarife: Entdecke Angebote ab eff. 34,99 € mtl.!

o2 Glasfaser Tarife
Der Handy-Netzbetreiber o2 will mit einer neuen Preisstruktur bei den Glasfaser-Tarifen im Festnetz-Bereich weiter vordringen. Der o2 Home M kostet jetzt zum Beispiel 29,99 € mtl. im ersten Jahr. [weiterlesen]

Alle 8 Angebote und weitere Informationen findest Du im Beitrag. Hier das Top-Angebot:

o2 Home M 100 (Glasfaser)

100 MBit/s
  • 50 MBit/s Upstream
  •  keine Anschlussgebühr
34,99 € Durchschnitt pro Monat
  • monatlich ab 29,99 €
  • Handyhase Effektivpreis
  • monatlich 34,99 €
Glasfaser-Speed für Alle!

Deutsche Glasfaser: Neues Tarifportfolio mit bis zu 1.000 Mbit/s Download ab 24,99 € monatlich!

Deutsche Glasfaser
Geniale Aktion: Mit den neuen Aktionstarifen der Deutschen Glasfaser soll Privatkunden der Umstieg von Kupfer auf Glasfaser erleichtert werden. Was Dir die neuen Tarife bieten und ob sich ein Wechsel bzw. ein neuer Anschluss lohnt, erfährst Du in diesem Beitrag. [weiterlesen]

Alle 4 Angebote und weitere Informationen findest Du im Beitrag. Hier das Top-Angebot:

Deutsche Glasfaser DG basic 100

100 MBit/s
  • 50 MBit/s Upstream
34,99 € Durchschnitt pro Monat
  • monatlich ab 24,99 €
  • Handyhase Effektivpreis
  • monatlich 34,99 €

Glasfaser-Tarife

Vielleicht hast Du hin und wieder schon Bauarbeiten in der Nachbarschaft oder allgemein in Deiner Stadt wahrgenommen, bei denen riesige Kabelrollen angeliefert wurden. "Ach, die verlegen Glasfaser …", heißt es dann oft. Was das für Dich konkret bedeutet und wie Du an die günstigsten Glasfaser-Tarife kommst, erfährst Du hier.

Was ist Glasfaser?

Glasfaser selbst ist, ganz simpel gesagt, einfach nur eine Leitung, die Internet noch schneller zu Dir nach Hause transportiert.

Anstatt dass die Daten für Dein Internet über eine herkömmliche Kupferleitung geliefert werden, erreichen Dich diese über haardünne Fasern, die unter der Erde verlaufen. Diese bestehen aus Quarzglas, daher "Glasfaser".  Diese Glasfasern werden mit einem Schutzmantel isoliert und von einem weiteren Mantel aus Kunststoff zusammengehalten (Siehe Bild).

Glasfaser-Tarife

Der Aufbau eines Glasfaserkabels: Durch die kleinen Röhrchen werden später die Glasfasern durchgeblasen. (Bild: Telekom.de)

Seit wann gibt es Glasfaser?

Die Forschung zu Glasfasern begann bereits Mitte der 1960er-Jahr. Erst 1970 gelang es dann amerikanischen Wissenschaftlern die Glasfaser, wie wir sie heute kennen, zu entwickeln. Schon damals war klar, dass das herkömmliche Kupfernetz nicht die nötigen Kapazitäten besitzen wird, die heute für den hohen Datenfluss notwendig sind.

Sind Glasfaser-Tarife besser als DSL/Kabel?

Glasfaser-Tarife sind den DSL- oder Kabel-Tarifen um einiges voraus, weil die Übertragungsgeschwindigkeit und Reichweite deutlich höher sind. Dadurch, dass über die Glasfaser keine elektrischen Impulse, sondern kleine, viel schnellere Lichtteilchen (Photonen) gesendet werden, sind beim Glasfaser-Internet damit auch viel höhere Datenraten möglich.

Während DSL- oder Kabel-Tarife eine Bandbreite von 300 Mbit/s nicht überschreiten, sind mit den Glasfaser-Angeboten Geschwindigkeiten von teilweise über 1 Gigabit in der Sekunde möglich. Das sichert Dir immer eine schnelle Internetverbindung, egal ob Du einen Serienmarathon durchläufst oder anspruchsvolle Online-Spiele zockst.

Weitere Vorteile von Glasfaser

Im Gegensatz zur Kupferleitung sind Glasfasern nicht so störanfällig. Wenn Du Dir also einen Glasfaser-Tarif zulegst, kannst Du so gut wie immer mit einer stabilen Leistung rechnen – unabhängig davon, wie viele Deiner Familienmitglieder oder Nachbarn gerade durchs Web surfen.

Weiterhin gilt Glasfaser als eine klimafreundliche Alternative zum DSL- oder VDSL-Kupfernetz. Die Technologie soll also ressourcenschonender sein und deutlich weniger Energie verbrauchen. Auch der weltweite CO₂-Ausstoß wäre mit Glasfaser geringer.

Ein Tipp für alle Vermieter und Immobilienhaie: Ein Glasfaser-Anschluss steigert zudem den Wert Deiner Liegenschaft und macht Deine Mietwohung um einiges attraktiver für Bewohner.

Glasfaser-Tarife: Wer bietet sie an?

Wenn Du schon einmal durch die Liste gescrollt hast, dann wirst Du feststellen, dass es da durchaus viele verschiedene Anbieter gibt. Allerdings sind die Betreiber, die Glasfaser-Tarife anbieten, von Region zu Region sehr unterschiedlich aufgestellt. Je nachdem, wo Du also wohnst, kann es sein, dass sich die Auswahl an Anbietern deutlich eingrenzt.

Festnetzbetreiber, die allerdings weit verbreitet sind und in vielen Regionen agieren, sind beispielsweise die Telekom, Vodafone oder 1&1. Zu ihnen gesellen sich normalerweise regionale Anbieter, wie SachsenGigabit, NetCologne oder m-Net. Bei den größeren Netzbetreibern findest Du über ein paar Klicks auf der Website heraus, ob auch Dein Haushalt beliefert wird.

Glasfaser-Tarife bei der Telekom

Freude macht sich breit, wenn diese Herren und Damen in der Nachbarschaft agieren. Hier wird nämlich die Glasfaser-Leitung gelegt. (Bild: Telekom.de)

Glasfaser-Tarife: Welche Anschlussarten gibt es?

Glasfaser ist nicht gleich Glasfaser. Du kannst über einen Glasfaser-Tarif verfügen und doch nicht die schnellsten Geschwindigkeiten beim Surfen erreichen. Das ist auf verschiedene Anschlussarten zurückzuführen. Unterschieden wird dabei zwischen drei Varianten.

  • FTTC (Fiber to the Curb): Hier verlaufen die Glasfasern nur bis zu dem Verteilerkasten in Deiner Nähe. Dort werden die transportierten Lichtimpulse umgewandelt und über das Kupferkabel bis in Dein Haus geschickt. Bei der Datenübertragung geht dabei zwar immer noch einiges an Schnelligkeit verloren, sie ist aber immer noch höher als bei einem reinen Kupfernetz.

 

  • FTTB (Fiber to the Building): Bei dieser Anschlussart sind hingegen wieder höhere Geschwindigkeiten möglich. Sie sieht nämlich vor, dass das Gebäude, in dem Du wohnst, direkt an das Glasfaser-Netz angeschlossen wird. Wenn Du zum Beispiel in einer Mietwohnung wohnst, dann wird Signal daraufhin über die bestehende Hausverkabelung zu Deiner Wohnung geleitet.

 

  • FTTH (Fiber to the Home): Hier wird Dein Haus oder Deine Wohnung direkt an das Glasfaser-Netz angeschlossen. Das bedeutet, dass keine Daten-Geschwindigkeit durch ein Kupfernetz oder eine interne Hausverkabelung verloren geht. Somit kannst Du die Maximalgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s ausnutzen. Für diesen Anschluss musst Du dann allerdings auch einiges blechen.

Was kostet Glasfaser?

Hier musst Du zunächst einmal zwischen den Kosten für einen Glasfaser-Tarif beziehungsweise für einen Glasfaser-Anschluss unterscheiden.

Was kostet ein Glasfaser-Anschluss?

Die Festnetzbetreiber bauen ihr Glasfasernetz regelmäßig aus und wenn einer davon Glasfaser in Deinem Dorf oder in Deiner Stadt verlegt, dann kostet Dich das erst einmal nichts. Das Glasfaserkabel reicht dann eben bis zum nächstgelegenen Stromkasten (FTTC). Von dort läuft das Signal im Normalfall wieder über das Kupferkabel in Dein Haus.

Willst Du aber von einem Glasfaser-Tarif mit hohen Geschwindigkeiten profitieren, dann kannst Du beim Anbieter anfragen, ob das Glasfaser direkt bis in Deine Wohnung verlegt werden kann (FTTH). Dieser Neuanschluss kostet Dich meistens etwa 500 bis 1000 € Anschlussgebühr.

Dass die Gesamtkosten für den Anschluss aber nicht überall ganz einwandfrei kommuniziert werden, haben wir in einem separaten Beitrag zu den Glasfaser-Anschlusskosten der Telekom erörtert.

Was kostet ein Glasfaser-Tarif?

Der monatliche Preis für einen Glasfaser-Tarif hängt sehr eng mit der Bandbreite zusammen, die Du buchst. Je niedriger die Daten-Geschwindigkeit, desto niedriger logischerweise auch die Kosten. Anders als bei den DSL- oder Kabel-Tarifen gehen hier die maximalen Übertragungsraten bei 250 Mbit/s los.

Für einen Glasfaser-Vertrag mit dieser Bandbreite solltest Du in der Regel circa 50 € pro Monat rechnen. Das ist zwar noch relativ fair, aber nichtsdestotrotz immer noch teurer als ein DSL- oder VDSL-Tarif mit dieser Geschwindigkeit.

Richtig preisintensiv wird es dann aber mit den Angeboten im Gigabit-Bereich. Für einen Glasfaser-Tarif mit 1.000 Mbit/s zahlst Du dann zwischen 80 und 90 € im Monat. Bei manchen Anbietern könnten hier auch dreistellige Beträge anfallen. Ein normaler Familienhaushalt braucht solche Geschwindigkeiten aber eher selten.

Glasfaser-Vertrag abschließen

Wenn Du jetzt realisiert, dass Du gern einen Glasfaser-Tarif hättest, um die beste Festnetzverbindung zu erhalten, dann solltest Du bei Deiner Auswahl einiges beachten. Informiere Dich zunächst darüber, welche Anbieter in Deiner Region überhaupt verfügbar sind.

Telekom und 1&1 bauen ihr Netz beispielsweise in ganz Deutschland aus, regionale Anbieter sind stattdessen zum Beispiel M-Net oder Deutsche Glasfaser. Erfahrungen von anderen Kunden können bei Deiner Auswahl zudem eine gute Möglichkeit darbieten, um Dir vorab ein allgemeines Bild von der Servicequalität des Providers zu machen.

Mit diesem Wissen kannst Du jetzt mit mehr Sicherheit durch unsere aufgelisteten Angebote von Glasfaser-Tarifen stöbern. Die Filter-Einstellungen helfen Dir zudem, die Auswahl ein wenig zu begrenzen. Viel Erfolg bei der Jagd nach den besten Glasfaser-Verträgen.

Profilbild von Samuel
Bevor Samuel im Mai 2023 bei Handyhase anfing, war Technik für ihn eher Nebensache. Dann zündete die Begeisterung - mittlerweile bereitet er für die Community die besten Handy-Deals auf und gibt in verschiedenen Beiträgen seinen Bautzner Senf zu allem, was Dein Smartphone betrifft. Seine Stimme leiht er nebenbei dem Radio-Programm von MDR Sachsen.