Mehr Neuerungen, als Du denkst!

Apple iPhone 13, 13 mini, 13 Pro & 13 Pro Max im Vergleich: Alle Unterschiede!

Das iPhone 13 ist offiziell vorgestellt - in all seinen vier Varianten! 2021 sind die Unterschiede für Fans eklatanter als noch beim Vorgänger. Wir zeigen Dir in diesem iPhone-Vergleich, worauf Du vor dem Kauf achten solltest.
Apple iPhone 13 Modelle im Vergleich

Das sind alle Größenunterschiede. Vom iPhone 13 Pro Max (links) bis hin zum iPhone 13 mini (links). Das normale iPhone 13 und Pro-Modell sind identisch groß. (Bild: Apple)

iPhone 13 im Vergleich: Die wesentlichen Unterschiede

Wie Dir vielleicht auch im Jahr 2021 auffällt, wirken alle iPhone 13-Modelle nicht nur ähnlich, sondern sehen von vorne sogar komplett identisch aus. Unterschiede gibt es hier lediglich in der Größe. Angefangen vom kleinen iPhone 13 mini (5,4 Zoll) bis hin zum fast schon übertrieben großen iPhone 13 Pro Max mit seinem 6,7-Zoll-Display! Damit dürfte für jede Hosentasche etwas dabei sein. Dafür unterscheiden sich die Geräte dieses Jahr aber wesentlich deutlicher in der Technik.

In diesem iPhone 13-Vergleich wollen wir näher darauf eingehen, denn gerade zwischen dem normalen iPhone 13 und den Pro-Modellen hat sich einiges getan. Besondere Unterschiede findest Du diesmal nicht nur bei der Kamera, sondern nun auch erstmals beim Display!

Die größten Neuerungen auf einem Blick

Am Design der Modelle ändert sich so gut wie gar nichts. Wüssten wir es nicht besser, dann wäre auch der Name „iPhone 12s“ kein Problem gewesen. Denn wie bei früheren S-Updates ändert sich das Meiste lediglich im Inneren der Geräte. Folgende Änderungen hat Apple beim iPhone 13 (mini) und den iPhone 13 Pro-Modellen vorgenommen:

  • Extrem leistungsfähiger Apple A15 Bionic
  • iPhone 13 Pro und Pro Max bieten eine noch schnellere Grafikleistung
  • Verbessertes Kamera-System mit neuen Sensoren (15% höhere Lichtaufnahme)
  • iPhone 13 und 13 mini nutzen beide erstmals Sensor-Shift für OIS
  • iPhone 13 Pro & Pro Max bieten ein neues 120-Hertz-Display
  • Schmalere Notch für Face ID dank kleinerer Sensoren
  • Alle iPhone-13-Modelle unterstützen Dual eSIM
  • Pro-Modelle bieten nun bis zu 1 TB Speicherkapazitäten
  • Bei allen iPhone 13-Modellen wurde die Akkulaufzeit deutlich verbessert

iPhone 13 (Pro): Große Unterschiede beim Display

Während es zwischen dem iPhone 12 (mini) und dem iPhone 12 Pro (Max) beim Display nur Unterschiede bei der Größe gab, wird es nun etwas komplizierter. Beim iPhone 13 mini und dem normalen Modell setzt Apple weiterhin auf ein AMOLED-Panel mit 60 Hertz. Die wesentlich flüssigeren 120 Hertz gibt es nur beim iPhone 13 Pro und dem Pro Max-Modell! Apple nennt letzteres Super Retina XDR mit ProMotion und kann auch eine variable Bildrate erzeugen – wie beim iPad Pro.

Apple iPhone 13 im Größenvergleich

Unterschiedlich groß: Das iPhone 13 Pro Max sticht heraus. Das Mini-Modell ist das kleinste der vier Geräte. iPhone 13 und 13 Pro sind identisch groß. (Bild: Apple)

Dual- und Triple-Kamera: Neuer Sensor und Linsen-System für mehr Licht

Auch bei der Kamera bessert Apple in allen iPhone-13-Modellen nach! Die wichtigsten Neuerungen betreffen die Sensoren und die Linsen. Hier konnte der Hersteller die Lichtaufnahme deutlich verbessern. Bis zu 15% mehr Licht sorgen so für detailreichere und schärfere Fotos sowie Videos. Die Vorteile liegen hier auch in dunkleren Lichtverhältnissen. So sollten Nachtfotos wesentlich besser gelingen. Zudem nutzen die neuen iPhone 13-Geräte (ohne Pro) erstmals die Sensor-Shift-Technologie.

Die typischen Unterschiede bleiben aber weiterhin erhalten. Nur das iPhone 13 Pro und Pro Max bieten beide den LiDAR-Scanner, der für 3D-Aufnahmen oder AR-Anwendungen genutzt werden kann. Zudem setzen die Pro-Modelle auf eine Triple-Kamera und verfügen über einen zusätzlichen optischen Zoom. Alle Geräte lösen mit bis zu 12 Megapixeln auf und bieten eine Weitwinkel- sowie Ultraweitwinkel-Linse an.

Apple iPhone 13 Pro mit Vertrag

Jedes der neuen iPhones bietet neue Sensoren und kann mehr Licht einfangen. Das iPhone 13 Pro (Max) hingegen nutzt auch noch einen optischen Zoom. (Bild: Apple)

iPhone 13: Was kosten die neuen Modelle im Vergleich?

Die Preise hat Apple entsprechend angepasst und teilweise sogar erhöht. Zwar kosten die Grundkonfigurationen weiterhin (anähernd) so viel wie ihre Vorgänger, doch sobald mehr Speicher ins Spiel kommt, erhöht sich der Preis stellenweise deutlich. Was die einzelnen Modelle kosten, erfährst Du nun im Folgenden:

  • iPhone 13 mini mit 128, 256 und 512 GB – 799 € / 919 € / 1.149 €
  • iPhone 13 mit 128, 256 und 512 GB – 899 € / 1.019 € / 1.249 €
  • iPhone 13 Pro mit 128, 256, 512 GB und 1 TB – 1.149 € / 1.269 € / 1.499 € / 1.729 €
  • iPhone 13 Pro Max mit 128, 256, 512 GB und 1 TB – 1.249 € / 1.369 € / 1.599 € / 1.829 €

Fazit zum Apple iPhone 13-Vergleich: Auswahl für Kunden einfacher

Dank der deutlich größeren technischen Unterschiede ist die berühmte „Qual der Wahl“ für Kunden nun etwas einfacher geworden. Waren die Unterschiede bei den Vorgängern etwas geringer, geht Apple hier durchaus einen Pro-Feature-Weg. Denn nur das iPhone 13 Pro (Max) hat ein 120-Hertz-Display verbaut und bekommt deutlich mehr Speicher mit bis zu 1 TB! Zudem ist die Grafikleistung deutlich erhöht und auch die Kamera hat mehr Features integriert. Wer auf solche Neuerungen nicht verzichten kann, muss also zum Pro-Modell greifen.

Beachte zudem: Ein Netzteil oder Kopfhörer sind weiterhin nicht im Lieferumfang enthalten.

Wesentlich günstiger wird es aber dann mit den normalen iPhone 13-Modellen und auch dem iPhone 13 mini. 60 Hertz und die Dual-Kamera dürfte vielen Interessierten vielleicht schon ausreichen. Die reine Rechenleistung aller Geräte ist nahezu identisch. Einen Performance-Verlust im Alltag musst Du also nicht befürchten.

Aktuelle Deals zum Apple iPhone 13 (Mini, Pro und Pro Max)

Hier findest Du alle aktuellen Deals rund um Apples Smartphones von 2021.

Angebote zum iPhone 13 Mini mit Tarif:

Angebote zum iPhone 13 mit Tarif:

Angebote zum iPhone 13 Pro mit Tarif:

Angebote zum iPhone 13 Pro Max mit Tarif:

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakeur für Handys, Gagdets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.
Kommentare (2)

Andreas 15.09.2021, 11:46

Das bedeutet die Kamerafunktion im pro und pro max sind diese mal identisch? Das wär ja mal gut und ich müßte nicht mehr dieses Brett in der Hosentasche tragen. Hab immer auf die beste Kamera geachtet!

    Profilbild von Stefan

    Stefan 15.09.2021, 11:53

    Korrekt, Apple macht diesmal keine Unterschiede bei der Kamera zwischen Pro und Pro Max. Zumindest haben wir bisher keine nennenswerten Unterschiede entdecken können, weder bei der Präsentation noch auf den Apple-Seiten.

    Grüße
    Stefan | Handyhase.de

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht