freenet schaltet LTE für alle Kunden frei – auch für Bestandskunden

Die freenet AG hat eine gute Nachricht für ihre Bestandskunden: Die Alttarife aller Marken erhalten kostenlos LTE freigeschaltet. Damit können die Kunden schneller und komfortabler im mobilen Internet surfen. Wer davon profitiert und wann dies umgesetzt wird, liest Du hier.

freenet AG Hauptversammlung - freenet LTE bestandskunden

Mehr Komfort für gleiches Geld

„Ab sofort“ lautet die Devise: Wenn Du einen Tarif der freenet-Marken (zum Beispiel mobilcom-debitel, klarmobil oder freenet mobile) nutzt und bisher aus dem LTE-Netz ausgeschlossen warst, kannst Du also bald aufatmen! Alle Tarife ermöglichen nämlich ab sofort den LTE-Zugang.
Die technische Umstellung braucht allerdings noch einige Zeit. Die freenet AG teilt hierzu mit, dass die SIM-Karten „sukzessive“ für den besseren Netzstandard freigeschaltet werden. Wer Pech hat, muss noch einige Monate auf das bessere Netz warten.

Das verbessert sich für Dich

LTE bietet erhebliche Vorteile gegenüber der alten UMTS-Verbindung (3G). Genaueres über den aktuellen Mobilfunkstandard erfährst Du hier bei uns. Kurz gesagt: Mit LTE im Handynetz surfst Du schneller und in viel mehr Gegenden in Deutschland als mit 2G und 3G. Das LTE-Netz „reagiert“ auch viel schneller als das 3G-Netz, gerade das Surfen fühlt sich dank besserer Latenzzeiten deutlich flotter an. Der Netzausbau von LTE ist mittlerweile ziemlich weit fortgeschritten. 3G hingegen hatte es nie sonderlich weit gebracht.
Außerdem gilt 3G als Auslaufmodell. Erste mögliche Abschalttermine wurden von den Netzbetreibern bereits in den Raum geworfen.

Das beste an der Aktion von freenet ist natürlich, dass Dich das ganze nichts zusätzlich kostet! Die LTE-Freischaltung soll ganz ohne Verbindungsunterbrechung geschehen.

Wenn Du von freenet die Mitteilung per SMS oder E-Mail bekommst, dass Du LTE hast – starte am besten Dein Handy neu.

 

LTE-Freischaltung Freenet

Diese Information erhalten Kunden derzeit auf der Freenet-Webseite (Screenshot: Handyhase.de)

Das gewünschte Netz bleibt erhalten

Dein Tarif wird von Freenet lediglich um die kostenlose LTE-Freischaltung erweitert. Nach Auskunft des Anbieters wird kein Kunde in ein andere Netz „umgeschaltet“. Wenn Du also zum Beispiel einen Tarif im Telekom-Netz hast, wirst Du nicht plötzlich ins o2-Netz verschoben, weil es da LTE gibt.

LTE auch im Roaming

Auch im Ausland steht ab sofort LTE zur Verfügung. Je nach Land – 4G-Versorgung vorausgesetzt – kannst Du also schneller surfen als bisher.

Wer darf sich freuen?

Laut der freenet AG werden alle Kunden der Marken mobilcom-debitel, klarmobil, freenet Mobile, callmobile.de und debitel light von der Verbesserung profitieren. Auch Nutzer der Aktionsmarke „crash“ kriegen den LTE-Turbo. Die wichtigste Voraussetzung für die Nutzung von LTE ist natürlich auch ein 4G-fähiges Smartphone.

Auch wer erst kurz vor der Umstellung einen UMTS-Tarif gebucht hat, bekommt die LTE-Freischaltung ohne Aufpreis. Wenn Du noch einen 3G-Tarif hast, musst Du also nicht bis zum Ende der Laufzeit warten, um im moderneren Netz zu surfen.

Darüber hinaus spielt es keine Rolle, ob der Tarif ein Vertragstarif (Postpaid) oder Prepaid ist. Auch Datentarife sollen auf LTE umgestellt werden. In Einzelfällen – bei ganz alten Tarifen – ist der Wechsel zu einem neueren Tarif notwendig. Da Alttarife ohnehin meist teurer sind, sollte unbedingt ein Tarifvergleich gemacht werden: Die aktuell günstigsten Handytarife findest Du bei uns im Tarifvergleich!

Daniel
Redaktion Daniel

Daniel ist einer der jüngsten Neuzugänge bei Handyhase.de, fühlte sich aber vom ersten Tag an zuhause. Der gebürtige Hesse hat zwar unglaublich viele Interessen, hat sich aber ganz tief ins Thema Mobilfunk reingekniet. Seit über 10 Jahren ist Daniel für Telekommunikationsportale unterwegs. Verbraucherthemen und Technik an sich haben ihn aber schon immer begeistert.

Kommentar verfassen

Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht