Kosten pro Gigabyte zu hoch

Handy-Verträge zu teuer: Verbraucherzentrale kritisiert Hammer-Preise in Deutschland

Eigentlich kein Geheimnis: Deutschland ist im Vergleich mit anderen Ländern nicht gerade für seine günstigen Handy-Verträge bekannt, doch der Verbraucherzentrale zeigt nun, wie schlecht es wirklich aussieht.
Handyvertrag Kündigungsfrist und Laufzeit

Die Verbraucherzentrale beklagt zu hohe Kosten für schlechte Qualität und fehlenden Wettbewerb. Handy-Verträge sind hierzulande zu teuer.

Handy-Verträge zu teuer: Deutsche zahlen weit über 3 € pro Gigabyte

In Deutschland wechseln viele Menschen nach nur zwei Jahren den Vertrag. Das lohnt sich, denn länger laufende Handy-Verträge sind oft sehr teuer und nach der Mindestvertragslaufzeit lassen sich meist bessere Konditionen rausschlagen. Wie kostspielig Handy-Tarife hierzulande sind, hat nun die Verbraucherzentrale analysiert und kritisiert. Im EU-Vergleich der teuersten Verträge rangiert Deutschland auf den unrühmlichen vorderen Plätzen.

In 2019 wurden 3,35 € bei uns im Schnitt pro Gigabyte Datenvolumen fällig. Da trösten die noch teureren Verträge in Spanien mit 3,58 € pro Gigabyte nur wenig darüber hinweg. Besonders günstig ist es in Italien. Dort werden 1,65 € im Durchschnitt pro Gigabyte fällig. Im Nachbarland Polen sind es sogar nur 0,85 €! Davon können wir bei uns aktuell nur träumen.

Dabei haben wir hier in Deutschland bereits brachiale Preisstürze gehabt. Laut dem Bericht halbierten sich die Preise nämlich in 2019 von heftigen 6,88 € im Vorjahr. Die Handy-Verträge werden also derzeit jährlich günstiger. Dennoch bereiten die im Vergleich sehr hohen Preise der Verbraucherzentrale Sorgen, denn es fehlt hier an entscheidenden Dingen.

Kein Wettbewerb, schlechtes Netz und leidende Digitalisierung schuld

Zum einen die schlechte Qualität der deutschen Mobilfunknetze. Der Ausbau in Deutschland geht im Vergleich zu vielen anderen Ländern nur schleppend voran und zum anderen leidet darunter die Digitalisierung stark. Gerade im ländlichen Raum ist schnelles, mobiles Internet sehr wichtig, doch es fehlt an vielen Ecken und Kanten. Das hat vor allem die Corona-Pandemie in den vergangenen anderthalb Jahren sehr deutlich gezeigt.

Dass Deutschland hier starke Defizite hat, liegt schon länger auf der Hand. Es könne allerdings viel erreicht werden, wenn die Politik weniger den Telekommunikations-Anbietern helfen, sondern auf die Bedürfnisse der Verbraucher eingehen würde. Auch müsse der Wettbewerb erhöht werden, beispielsweise durch kürzere Vertragslaufzeiten, die die Preise drücken könnten.

Den besten Deal mit Handyvertrag machen

Umso wichtiger ist es für den Verbraucher, gleich den zumindest hierzulande günstigsten Handytarif mit oder ohne Smartphone abzuschließen. Genau hier setzt die Redaktion von Handyhase.de an und liefert Dir nicht nur einen Marktüberblick zu den besten Angeboten im Mobilfunkbereich. Du erhältst auch bei uns nützliche Tipps und Ratgeber sowie Testberichte. Nutze die Funktionen unseres Tarif-Vergleichs, um den zu Dir passenden Deal mit Vertrag zu bekommen. Wie immer gilt: Die Angebote sind die günstigsten am Markt und redaktionell selektiert, aber können auch schnell wieder ausverkauft sein!

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakeur für Handys, Gagdets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.
Beteiligte Autoren: Marleen

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht