Honor 9X Pro Test & Daten: Das bessere Honor 9X, aber mit tiefsitzendem Google-Problem

  • aktualisiert am 26.02.2020
Das Honor 9X Pro ist die verbesserte Version des normalen Honor 9X. Was sich genau geändert hat und worauf Du bei dem Smartphone der Mittelklasse verzichten musst, erfährst Du im ersten Honor 9X Pro Test.
Honor 9X Pro Test

Rahmenlos und ohne Punchhole-Frontkamera: Das Honor 9X Pro (Foto: Handyhase.de)

16.04.2020

MediaMarkt Tarife

Technische Daten: Diese Specs hat das Honor 9X Pro

Hier listen wir die Eckdaten des Honor 9X Pro auf.

Technische Daten zum Honor 9X Pro (256 GB)
Displaydiagonale
6.59 Zoll
Displaytyp
IPS
Displ.-Auflösung Breite
1080 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
2340 Pixel
CPU
Kirin 810
CPU-Frequenz max.
2.27 GHz
GPU
ARM Mali G52 MP6
GPU-Frequenz max.
0.85 GHz
RAM
6 GB
Interner Speicher
256 GB
MicoSD-Slot
microSD bis max.
512 GB
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
48 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.8
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
16 Megapixel
Akku-Kapazität
4000 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 2.0
Klinkenanschluss
LTE
Cat 16
WLAN
IEEE 802.11ac
eSIM
nein
Bluetooth
5
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
206 gr
Höhe
163.1 mm
Breite
77.2 mm
Tiefe
8.8 mm
Betriebssystem
Android 10
Hersteller UI
EMUI 10
Farbprofil Display
sRGB
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
249 €
Alle Daten ein-/ausblenden

Details zum Honor 9X Pro: Preis, VerfĂĽgbarkeit und kaufen

Die X-Modelle von Honor sprechen vor allem diejenigen an, die ein größeres Smartphone mit Technik der gehobeneren Mittelklasse haben wollen.

Wann wurde das Honor 9X Pro vorgestellt?

Am 24.02.2020 erfolgte die Präsentation in Barcelona im Rahmen eines Livestreams.

Wie ist der Preis fĂĽr das Honor 9X Pro?

Für Deutschland ist eine unverbindliche Preisempfehlung von 249 € ausgerufen.

Wann kommt das Honor 9X Pro in den deutschen Handel?

Honor hat den Verkauf des 9X Pro am 16.04.2020 gestartet.

Welche Farben hat das Honor 9X Pro?

Zu haben ist das Android-Smartphone in zurückhaltendem Schwarz und auffälligem Blau-Violett mit X-Spiegelung.

Honor 9X Pro Test

Auch das Honor 9X Pro hat wieder einen interessanten Farbverlauf (Foto: Handyhase.de)

Erste Einschätzung & Test zum Honor 9X Pro

Schon etwas länger ist das Honor 9X in Deutschland zu haben, welches noch auf die alte Kirin-710-Plattform setzt. Bei der verbesserten Version, dem Honor 9X Pro, hat der Hersteller nicht nur den neusten Kirin-Prozessor verbaut. So kommt das Android-Smartphone der Mittelklasse mit Verspätung nach Europa und das hat einen Grund: Es fehlen die Google-Apps. Technisch ist das Pro-Modell in vielen Belangen ein Upgrade! Im ersten Honor 9X Pro Test schlägt es sich aber nicht schlecht!

Honor 9X Pro Test

Das Honor 9X Pro ist sehr flach trotz riesigem Akku (Foto: Handyhase.de)

Gefälliges Design

Wie schon bei etlichen Modellen zuvor, setzt Honor auf eine auffällige optische Spiegelung auf der Rückseite. Zumindest das blau-violette Modell hat eine X-förmige Spiegelung auf der Rückseite, während das schwarze Modell in Richtung mattiert geht. Was weniger gefällt: Die Glasrückseite ist ein astreiner Magnet für Fingerabdrücke. Dadurch kann es bei Bedarf einer Schutzhülle erfordern, anderenfalls rutscht es schnell aus der Hand.

Die Tasten an den Seiten sind im Test des Honor 9X Pro schnell zu erreichen. Der Fingerabdrucksensor ist im Rahmen gut mit den Fingern zu finden und auch schnell entsperrbar.

Honor 9X Pro Test

Blau-Violett ist schon schick (Foto: Handyhase.de)

Starke Performance

Der verbaute Kirin 810 beim Honor 9X Pro ist ein wichtiger Schritt fĂĽr die Leistung. Nicht nur ist dieser genĂĽgsamer im Stromverbrauch, nein auch die Performance nimmt gegenĂĽber dem Kirin 710 zu. Dies macht sich vor allem im Test bei Spielen bemerkbar, auch dank des GPU Turbo in der neuen Version 3. Mit verantwortlich dafĂĽr ist der 6 GB groĂźe RAM, welcher zudem von 256 GB internem Speicher komplettiert wird. Reicht das nicht, kann eine microSD-Speicherkarte mit bis zu 512 GB verwendet werden. Schade: Es ist ein Hybrid-Slot, sprich Du hast Dual-SIM mit einer zweiten SIM-Karte oder eine microSD, aber nicht beides zusammen.

Kamera des Honor 9X Pro im ersten Test

Die Kamera ist übrigens sehr schnell beim Auslösen und bietet wieder etliche Spielereien bei der Fotografie. Dazu gehören Lichtmalerei, Portrait, Panorama oder Bokeh. Erfreulich ist auch, dass die Kamera-App im ersten Test schnell startet. Bei unseren Versuchen hat die 48 Megapixel auflösende Kamera des Honor 9X Pro einen ersten guten Eindruck hinterlassen.

Vor allem Bildschärfe und Detailgrad wissen zu gefallen, vor allem für ein Smartphone für deutlich unter 300 €. Dafür bekommst Du sogar einen umfangreichen Modus zur manuellen Kontrolle von Belichtung, Weißabgleich, Verschlusszeit und so weiter. Selbst ein KI-unterstützter Nachtmodus findet sich wieder. Kurzum, im ersten Honor 9X Pro Test zeigt sich die Kamera von einer vielversprechenden Seite.

Honor 9X Pro Test

Triple-Kameras sind der neue Standard – auch bei Honor (Foto: Handyhase.de)

Fehlende Google-Dienste: Fluch und Chance zugleich

Das größte Problem, an welchem das Honor 9X Pro im ersten Test zu knabbern hat, ist das Fehlen der Google-Dienste. Der Mutterkonzern Huawei bemüht sich zwar, eine Alternative für die Google-Play-Dienste und den Google Play Store zu schaffen,doch die Lücke ist kaum zu füllen. Vor allem in Europa fehlt der Großteil der beliebtesten Apps wie Facebook, WhatsApp, Telegram und so weiter. Die vorhandenen Apps sind entweder für den asiatischen Markt optimiert oder hinken funktionell hinterher.

Auf der anderen Seite ist das komplette Fehlen der Google-Dienste fĂĽr Google-Verweigerer ein Segen. Hinzu kommt, dass so echte Alternativen zu den Google-Apps eine Chance auf Entdeckung haben. Trotzdem: Durch die nicht vorhandenen Google-Dienste wird das Honor 9X Pro spĂĽrbar hinter den Erwartungen bleiben.

Mehr zu den HintergrĂĽnden mit der Android-Lizenz findest Du in unserem Artikel Google entzieht Huawei die Android-Lizenz.

Honor 9X Pro Test

Die Huawei App Gallery ist nur ein bedingter Ersatz fĂĽr den Google Play Store (Foto: Handyhase.de)

Vorläufiges Fazit zum Honor 9X Pro Test: Gute Empfehlung, wäre nicht das Google-Problem

So gut das Honor 9X Pro im ersten Test und auf technischer Seite auch sein mag, verhindert das Fehlen der Google-Dienste eine absolute Empfehlung. Gerade in Europa ist ein Verzicht auf Gmail, Google Maps, YouTube & Co. noch schwer. Auch wenn Mutterkonzern Huawei fieberhaft an Alternativen arbeitet, wird es eine ganze Weile dauern, bis die Google-Dienste adäquat ersetzt werden können.

Bis aus das genannte Manko ist das Honor 9X Pro aber ein Preis-Leistungs-Knaller, der sich sehen lassen kann!

Stefan
Redaktion Stefan

Der Hardware-Hai Stefan hat seine Mobilfunk-Anfänge schon weit vor seinem Studium der Angewandten Informatik unternommen. Seitdem hat sich das Hobby zum Beruf gewandelt und während des Studiums erfolgte 2012 der Einstieg in die Blogger- & Redaktions-Welt.