Samsung Galaxy S10 Plus Test & Daten: Powerbank mit Triple-Kamera – größer, schneller und besser?

Das Samsung Galaxy S10 Plus ist das größte Highend-Smartphone der neuen S-Serie. Es kommt mit einer Triple-Kamera auf der Rückseite und Dual-Knipse für Selfies. Viel Power, ein modernes Design und Technik vom Feinsten runden das Gesamtpaket ab. Bei uns erfährst Du im ersten Samsung Galaxy S10 Plus Test, welche Stärken und Schwächen es hat.
Samsung Galaxy S10 Plus Test

Samsung Galaxy S10 Plus im Test: Viel Display, wenig Rand (Foto: handyhase.de)

Samsung Galaxy S10 Plus Test & Daten

Die besten Deals aus Samsung Galaxy S10 Plus mit Vertrag!

Technische Daten zu Galaxy S10 Plus (128 GB)
Displaydiagonale
6.4 Zoll
Displaytyp
OLED
Displ.-Auflösung Breite
1440 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
3040 Pixel
Display-Helligkeit max.
1200 cd/m²
CPU
Exynos 9820
CPU-Frequenz max.
2.8 GHz
GPU
Mali-G76 MP12
GPU-Frequenz max.
0.72 GHz
RAM
8 GB
Interner Speicher
128 GB
MicoSD-Slot
microSD bis max.
512 GB
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
12 Megapixel
Kamera: Blende
f/2.4
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
2 Sensoren
Selfiekamera: Auflösung
10 Megapixel
Akku-Kapazität
4100 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 19
WLAN
IEEE 802.11ac
Bluetooth
5
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
175 gr
Höhe
157.6 mm
Breite
74.1 mm
Tiefe
7.8 mm
IP-Schutzklasse
IP68
Betriebssystem
Android 9
Hersteller UI
Samsung One UI
Farben
sRGB
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
999 €
Alle Daten ein-/ausblenden
Technische Daten zu Galaxy S10 Plus (512 GB)
Displaydiagonale
6.4 Zoll
Displaytyp
OLED
Displ.-Auflösung Breite
1440 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
3040 Pixel
Display-Helligkeit max.
1200 cd/m²
CPU
Exynos 9820
CPU-Frequenz max.
2.8 GHz
GPU
Mali-G76 MP12
GPU-Frequenz max.
0.72 GHz
RAM
8 GB
Interner Speicher
512 GB
MicoSD-Slot
microSD bis max.
512 GB
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
12 Megapixel
Kamera: Blende
f/2.4
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
2 Sensoren
Selfiekamera: Auflösung
10 Megapixel
Akku-Kapazität
4100 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 19
WLAN
IEEE 802.11ac
Bluetooth
5
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
175 gr
Höhe
157.6 mm
Breite
74.1 mm
Tiefe
7.8 mm
IP-Schutzklasse
IP68
Betriebssystem
Android 9
Hersteller UI
Samsung One UI
Farben
sRGB
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
1249 €
Alle Daten ein-/ausblenden
Technische Daten zu Galaxy S10 Plus (1024 GB)
Displaydiagonale
6.4 Zoll
Displaytyp
OLED
Displ.-Auflösung Breite
1440 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
3040 Pixel
Display-Helligkeit max.
1200 cd/m²
CPU
Exynos 9820
CPU-Frequenz max.
2.8 GHz
GPU
Mali-G76 MP12
GPU-Frequenz max.
0.72 GHz
RAM
8 GB
Interner Speicher
1024 GB
MicoSD-Slot
microSD bis max.
512 GB
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
12 Megapixel
Kamera: Blende
f/2.4
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
2 Sensoren
Selfiekamera: Auflösung
10 Megapixel
Akku-Kapazität
4100 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 19
WLAN
IEEE 802.11ac
Bluetooth
5
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
175 gr
Höhe
157.6 mm
Breite
74.1 mm
Tiefe
7.8 mm
IP-Schutzklasse
IP68
Betriebssystem
Android 9
Hersteller UI
Samsung One UI
Farben
sRGB
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
1599 €
Alle Daten ein-/ausblenden

Details zum Galaxy S10 Plus: Preis, Verfügbarkeit und kaufen

Wann wurde das Samsung Galaxy S10 Plus vorgestellt?

Samsung hat am 20.02.2019 in San Francisco den Vorhang zum Samsung Galaxy S10 Plus gelüftet.

Wie ist der Preis für das Samsung Galaxy S10 Plus?

Premium-Smartphones mit den neuesten Features kosten viel Geld und das Samsung Galaxy S10 Plus macht keine Ausnahme. Die Basisvariante mit 6GB RAM und 128GB Speicher startet mit einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von 999 €. Das bessere Modell mit 8GB RAM und 512GB Speicher wird für 1249 € UVP zu haben sein und das Topmodell mit satten 12GB RAM und 1TB (1024GB!) Speicher ist für 1499 € UVP verfügbar.

Wann kommt das Samsung Galaxy S10 Plus in den Handel?

Im deutschen Handel verfügbar ist das Samsung Galaxy S10 Plus ab dem 08.03.2019, wobei dies vor allem für die kleinen Speichervarianten gilt. Die größeren Modelle sind zunächst exklusiv im Samsung-eigenen Online-Store erhältlich.

Welche Farben hat das Samsung Galaxy S10 Plus?

Samsung bringt neben den üblichen Varianten in Schwarz und Weiß auch ein Modell in Grün und eines in Blau auf den Markt. Bei dem Topmodell mit 1TB Speicher gibt es allerdings nur zwei Farben: Schwarz und Weiß mit der Besonderheit, dass das Gehäuse bei diesen beiden Farben aus Keramik anstelle aus Glas gefertigt ist. das hat auch Auswirkungen auf das Gewicht: Dieses legt um 23 Gram auf ganze 198 Gramm zu.

Samsung Galaxy S10 Plus

Keramik statt Glas gibt es nur bei den 1TB-Modellen (Bild: Samsung)

Samsung Galaxy S10 Plus Test

In den meisten Ländern ist das Samsung Galaxy S10 Plus das Top-Modell von Samsung. Entsprechend gut ist das Android-Smartphone auch technisch ausgestattet und muss sich in einem ersten Test beweisen. Kann es den Smartphone-Thron auf Anhieb erklimmen?

Premium-Ansprüche auf dem ersten Blick

Obwohl das Samsung Galaxy S10 Plus in drei verschiedenen Speichervarianten angekündigt wurde, ist nur die Premium-Ausgabe in Deutschland zu haben. Bedeutet für Dich: 8GB RAM und 512GB oder 12GB RAM mit 1TB internere Speicherkapazität. Damit stehen Dir nicht nur viel Platz für alle Dateien zur Verfügung, sondern das Galaxy s10 Plus hat auch noch ordentlich Feuer unter der Haube. Diese Eigenschaft, schön verpackt in einem Gehäuse aus Keramik, machen das Modell zu einem echten Premium-Smartphone.

Ergonomie und Handling: Samsung hat alles richtig gemacht

Im ersten Test des Samsung Galaxy 10 Plus fühlt sich das Gehäuse sehr hochwertig an. Insbesondere die Rückseite ist aber zugleich auch ein unwahrscheinlicher Magnet für Fingerabdrücke. Der Metallrahmen gibt dem ganzen zusätzliche Stabilität. Keramik soll ja den Vorteil haben, besonders resistent gegen Kratzer zu sein. In einem ersten Test mit Schlüsselbund haben wir das S10 Plus gleich in die Hosentasche gesteckt und es auf Kratzer hin überprüft. Zumindest bei den Vorführmodellen scheint der Anspruch zu stimmen.

Samsung Galaxy S10 Plus Test

Die Galaxy-S10-Familie auf einen Blick (von rechts nach links): S10e, S10 und 10 Plus (Foto: handyhase.de)

Leider hat die Rückseite aus Keramik einen ungeheuren Nachteil: Sie wird sehr schnell verdammt rutschig. Ohne eine Schutzhülle beispielsweise aus transparentem Silikon wird das Samsung Galaxy S10 Plus bei ein wenig Feuchtigkeit wie ein Stück nasse Kernseife in der Hand. Eine Hülle ist bei diesem Smartphone absolute Empfehlung!

Tolles Riesen-Display mit Doppel-Loch

Der auf den ersten Blick ersichtliche Unterschied zwischen Plus-Modell und normalen Galaxy S10 ist die Frontkamera. Im Samsung Galaxy S10 Plus kommt eine Dual-Frontkamera mit bis zu 10 und 8 Megapixel Auflösung zum Einsatz, die von einem LED-Ring umrahmt wird. Dieser leuchtet auf, sobald die Frontkamera aktiv ist oder wenn eine Mitteilung eintrudelt. Letzteres ist ein Ersatz für die fehlende Status-LED. Das „Doppel-Punchhole“ wirkt zum Glück nur anfangs noch störend, wird mit zunehmender Zeit hingegen weniger auffällig. Einzig bei hellen Hintergründen kann die Frontkamera als etwas störend empfunden werden.

Samsung Galaxy S10 Plus

Im Galaxy S10 Plus arbeitet eine Dual-Frontkamera (Foto: handyhase.de)

5G beim Galaxy S10 Plus?

Interessanterweise gibt es ein Samsung Galaxy S10 5G mit 6,7 Zoll in der Diagonale, dass damit 0,3 Zoll größer als die „normale“ Plus-Version ist. Wir haben das Galaxy S10 mit 5G bereits ausprobiert.

Galaxy S10 5G fast so groß wie Galaxy Note 9: Zumindest die Displaydiagonale

Apropos Display, dieses misst beim Galaxy S10 Plus satte 6,4 Zoll in der Diagonale, beim Galaxy S10 5G sind es sogar 6,7 Zoll. Das Galaxy Note 9 hat ein ebenfalls ein 6,4 Zoll großes Display, ist allerdings noch ein kleines Stück größer. Samsung hat es geschafft, die Ränder um das eigentliche Panel weiter zu reduzieren. Entgegen ersten Befürchtungen ist die Bedienung dennoch recht problemlos möglich, selten bis gar nicht wird der Rand im Test versehentlich berührt.

Galaxy S10 Plus so groß wie Galaxy Note 9: Zumindest die Displaydiagonale

Galaxy S10 5G und Galaxy Note 9 im Vergleich (Bild: handyhase.de)

Der erste Eindruck des Displays des Galaxy S10 Plus ist sehr farbenfroh, gepaart mit sehr guten Kontrasten und sattem Schwarz. Im Vergleich zum Galaxy Note 9 wirken bunte Farben jedoch nicht mehr überzeichnet, sprich die Farbwiedergabe ist trotz AMOLED-Technologie sichtlich natürlicher geworden. Sowas ist aber nur im direkten Vergleich bemerkbar, im Alltag eher weniger. Tadellos lässt sich auch die Schrift seitlich vom Bildschirm des Galaxy S10 Plus ablesen, ohne signifikant dunkler zu werden. In puncto Blickwinkelstabilität gibt es damit nichts auszusetzen.

Starke Kamera mit vielen Spielereien

Worin Samsung schon immer gut war, ist eine hervorragende Allround-Kamera für den täglichen Gebrauch. Im Samsung Galaxy S10 Plus verbaut der Hersteller eine Triple-Kamera, die dem Setup des Galaxy S10 entspricht, weswegen wir an dieser Stelle auf unsere Eindrücke zur Kamera des Galaxy S10 verweisen. Technisch gibt es keine nennenswerten Unterschiede und auch die Ergebnisse vor Ort waren quasi identisch.

Samsung Galaxy S10 Plus

Drei Objektive für mehr Möglichkeiten im Samsung Galaxy S10 Plus (Foto: handyhase.de)

Die Triple-Cam ermöglicht verschiedene Aufnahme-Szenarien, darunter auch Zoom- und Bokeh-Effekte. Im Ultraweitwinkelmodus zum Beispiel kommt besonders viel Inhalt auf ein Foto. Die AR-Emojis sind auch wieder mit dabei, die Samsung nochmals verbessert hat. Dabei handelt es sich aber eher um eine witzige Spielerei für Social Media oder im Freundeskreis, anstatt dieses Feature einen wirklichen Nutzen bringt.

Vergleich: Zoomstufen der Galaxy S10 Plus Kamera im Test

Anbei ein kleiner Vergleich der drei Zoomstufen, von oben nach unten: Ultraweitwinkel, Weitwinkel und Tele.

Samsung Galaxy S10 Plus

Die Triple-Cam des Samsung Galaxy S10 Plus liefert gute Ergebnisse (Foto: handyhase.de)

Großer Akku und große Erwartungen

Das hohe Gewicht von knapp 200 Gramm wird unter anderem durch den 4100 mAh fassenden Akku verursacht. Wie lange das Samsung Galaxy S10 Plus mit einer Akkuladung durchhält hängt vom Nutzerverhalten ab. Im Gegensatz zu anderen Herstellern ist das Akku-Management beim Schließen inaktiver Apps nicht ganz so aggressiv, was zu einer eher durchschnittlichen Ausdauer führt. Mehr als einen Tag abseits einer Steckdose ist selten drin, vor allem wenn das Galaxy S10 Plus über den Tag hinweg genutzt wird. Musikstreaming, Bluetooth-Gadgets, ein wenig YouTube, drei Mail-Konten im Push-Betrieb und diverse Messenger ziehen teils stark am Akku. Es kam oft vor, dass nur noch 25 bis 30 Prozent Restkapazität im Akku verblieben. Interessant ist hierbei, dass das Always on Display zur Mitteilung neuer Benachrichtigungen über den Tag hinweg mit ein paar Prozentpunkten am Akku mitsaugt.

Nützlich: Die mobile Powerbank

Eine Sache konnten wir vor Ort schon ausprobieren und das ist Wireless PowerShare. Darunter versteht Samsung nichts anderes als das drahtlose Aufladen anderer Wireless-Qi-fähiger Geräte, indem dieses auf die Rückseite des Galaxy S10 Plus gelegt wird. Insbesondere die neue Samsung Galaxy Watch Active oder die Samsung Galaxy Buds sind dafür prädestiniert. Übrigens: Auch ein Galaxy Note 9 hat das Galaxy S10 Plus problemlos ein wenig aufladen können – ein Segen im langen Messealltag. 😉

Starker Prozessor mit gutem Energiemanagement

Als Herzstück sorgt ein Samsung Exynos 9820 für ordentlich Leistung, was man von einem Premium-Smartphone auch erwarten kann. Zusammen mit 8GB RAM ist da so schnell kein Einbruch in der Performance zu spüren. Alles lief im ersten Galaxy S10 Plus Test flüssig und ohne Mikro-Ruckler ab. Ob sich dies auch über einen längeren Zeitraum so verhält, kann erst ein längerfristiger Test zeigen.

Für große Displays angepasstes Android

Vorinstalliert ist Android 9 Pie, was zumindest im Oberklasse-Bereich zum Glück Standard ist. Das Betriebssystem ist mit der halbwegs neuen One UI bestückt, deren Fokus auf einer verbesserten Bedienung von Geräten mit größeren Displays liegt. Das bedeutet: Größere Buttons und allgemein weiter nach unten verschobene Areale zur Interaktion mit dem Smartphone. Ist zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig, angesichts von Displays deutlich jenseits der 6 Zoll aber durchaus willkommen.

Samsung Galaxy S10 Plus

Auf dem Samsung Galaxy S10 Plus kommt die One UI mit Android 9 Pie zum Einsatz (Foto: handyhase.de)

Ansonsten sind Samsung-typische Software-Features wie Multi Window, die Edge-Panels oder auch Dual-Apps vorhanden. Insgesamt vermittelt die Oberfläche einen guten Ansatz den immer weiter wachsenden Smartphone-Displays gerechter zu werden. Bei der Navigation im Menü oder dem Starten von Apps verlief alles reibungslos.

Telefonieren ist ein Genuss

So viel moderne Smartphones auch können, telefonieren ist mit ihnen trotzdem noch möglich. Im Fall des Samsung Galaxy S10 Plus sogar ausgesprochen gut. Neben den Standards HD Voice werden auch VoLTE (Voice over LTE) sowie VoWiFi (Voice over WiFi) unterstützt. Die Gesprächsqualität selbst ist sehr klar mit angenehm wenigen Hintergrundgeräuschen am anderen Ende der Leitung. Die Geräuschunterdrückung leistet gute Arbeit. Sogar Freisprechen ist erstaunlich voluminös, ohne dabei ins Blecherne abzudriften.

Erstes Fazit zum Samsung Galaxy S10 Plus Test: Größer, besser und deutlich teurer

Das Spitzenmodell der Galaxy-S10-Familie ist eine nochmalige Verbesserung bei Größe (Display, Akku), Frontkamera und vor allem internen Speicher. Allerdings ist das Samsung Galaxy S10 Plus für den deutschen Markt preislich eine zu große Nummer, was auch die größte Kritik sein wird: Nur das ab 1249 € startende Keramik-Modell kommt nach Deutschland. Die Basisversion mit nur 128GB internem Speicher und Glasrückseite werden wir wohl offiziell nie sehen.

Ungeachtet dessen, bietet das Samsung Galaxy S10 Plus Power ohne Ende, ein sehr starkes Display, viel Platz für selbstgedrehte 4K-Videos und eine sehr praktische Funktion als Powerbank im Notfall. Insgesamt betrachtet ist das Samsung Galaxy S10 Plus aber ein echtes Spitzen-Smartphone, das sogar mit Dual-SIM-Unterstützung kommt. ABER: Hier musst Du Dich entscheiden, ob Du lieber zwei SIM-Karten nutzen oder eine microSD-Karte und eine SIM-Karte verwenden möchtest, da es sich um einen Hybrid-Slot handelt.

Für wen lohnt sich das Samsung Galaxy S10 Plus?

Wer das Beste vom Besten möchte, ohne Kompromisse, der wird beim Samsung Galaxy S10 Plus fündig. Allerdings auch nur, wenn das entsprechende Kleingeld von deutlich über 1000 € vorhanden ist. Dieses Jahr macht Samsung die Entscheidung für das Plus-Modell wesentlich einfacher: Es hängt nur vom Preis ab, ob der Aufschlag für Speicher und Dual-Frontkamera wirklich 250 € wert ist.

Auf unserer Ratgeberseite erhältst Du einen Überblick zu allen Samsung-Handys und mehr!