Kooperation mit Samsung

MWC21 Telekom Tech Grounds: Eigene Event-Plattform mit grünem Strom und Magenta-Technik

Die Deutsche Telekom zeigt im Rahmen eines virtuellen Events zum Mobile World Congress seine Neuheiten. Darunter eine neue Event-Plattform, über die sich in Zukunft digitale Konferenzen abhalten lassen.

MWC21 Telekom zeigt Event-Plattform: Alles wird vernetzt sein

Telekom: Digitalisierung kann noch „grüner“ werden

Zur virtuellen Pressekonferenz hat die Deutsche Telekom ein kleines Feuerwerk an Neuigkeiten im Gepäck. Die Telekom wird von Magenta zu „Grün“ – und zwar, wenn es um den Strom für die eigene Event-Plattform geht, die über Magenta-Technik realisiert wird. Außerdem sollen Nachhaltigkeits-Themen auf der Agenda der Konferenzen stehen. Der wichtigste Fokus liegt dabei natürlich bei der Digitalisierung. Diese soll aber nicht mit allen Mitteln voran getrieben werden. Alles kann noch viel grüner werden, so die Telekom.

Für wen ist die Plattform nutzbar?

Praktisch für alle kostenlos, Du musst Dich allerdings dafür auf der Webseite von Telekom Techn Grounds registrieren.

Die „Telekom Tech Grounds“ (digitale Konferenz zum Austausch von Wissen und Erleben neuster Innovationen) findet über die neuen Plattform statt, die ein teures und klimaschädliches Reisen weniger notwendig macht. Über die Plattform findet nicht nur ein Wissensaustausch statt, sondern es können auch Fragen gestellt werden. Vier Kernthemen werden auf der Telekom Tech Grounds aus unterschiedlichen virtuellen Bühnen behandelt:

Wie werden wir als Telekommunikationsunternehmen den Klimawandel angehen – gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden? Wie werden Innovationen das Geschäft und digitale Gesundheitslösungen ermöglichen? Wie werden wir Echtzeitdaten nutzen, um intelligente digitale Lifestyle-Umgebungen und Ökosysteme zu schaffen? Wie verwandeln wir Netze in softwarebasierte Plattformen und Dienste, die neue Geschäftsmodelle ermöglichen?

Unter den vier Kernthemen auch die Nachhaltigkeit

Ganz konkret geht es um „Business Innovation“, „Network Differentiation“, „Home Innovation“ und „Nachhaltigkeit“. Dabei stellt die Deutsche Telekom technische Lösungen und eigene Ideen zu den vier Kernfragen vor. So nimmt Claudia Nemat, im Telekom-Vorstand zuständig für Technologie und Innovation, zum digitalen Wandel in der Telekommunikations- und IT-Branche Stellung:

„Digitale Technologien werden eine wesentliche Rolle bei der Bewältigung aktueller Herausforderungen spielen: ohne sie werden wir zum Beispiel keine Klimaneutralität erreichen. Videokonferenzen können weiterhin einen großen Teil der Geschäftsreisen ersetzen. In der Landwirtschaft reduzieren IoT basierte Anwendungen wirkungsvoll den Düngereinsatz, während Smart Home und Smart Grid Anwendungen dabei helfen, unseren Stromverbrauch zu verringern.

MWC21 Telekom zeigt Event-Plattform: Alles wird vernetzt sein

Auf dem Telekom-Event darf natürlich auch nicht Timotheus Höttges, der Telekom-Chef, fehlen. Dieser betont nochmals, wie wichtig die Vernetzung allem in der Zukunft sein und welche große Rolle dabei die Telekom spielen möchte.

Die Deutsche Telekom hat zudem eine Kooperation mit dem bekannten Hersteller Samsung bekanntgegeben, um für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen. Wie das genau aussieht und warum es dabei um ein Smartphone geht, erfährst Du in einem separaten Artikel!

Profilbild von Marleen
Die Technik- und Mobilfunk-Expertin Marleen ist bereits seit 2009 kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Branche. Nach dem Studium der Information- und Medientechnik absolvierte sie ein Volontariat bei einem großen Telekommunikationsmagazin und verblieb dort auch 9 Jahre. Bereits dort hatte sie ersten Kontakt mit Schnäppchen. Seit November 2017 ist Marleen als Chefredakteurin bei Handyhase.de tätig.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht