Apple iPhone 11 Pro Test & Daten: Das Kleine ist das Beste!

  • aktualisiert am 06.01.2020
Das Apple iPhone 11 Pro muss in große Fußstapfen treten, da es der Nachfolger des iPhone Xs ist. Einerseits werden hohe Erwartungen an die 3-Sensoren-Kamera gestellt. Andererseits muss das kleinste der drei 2019er-iPhones mehr Leistung liefern als das iPhone Xr. Ob das gelingt und sich das iPhone 11 Pro im Test gegenüber den Schwestermodellen behaupten kann, erfährst Du hier.
Apple iPhone 11 Pro Test

Das Apple iPhone 11 Pro hat ein schönes, helles Display (Bild: Handyhase.de)

Apple iPhone 11 Pro Test & Daten

Die besten Deals aus Apple iPhone 11 Pro mit Vertrag!

Pro & Contra

Das iPhone 11 Pro hat sich im Test sehr gut geschlagen, doch wo Licht ist, weilt auch Schatten:

Vorteile Nachteile
  • Starke Kamera-Leistung
  • Tolle Performance
  • Ausdauernder Akku
  • Hervorragendes Display
  • Dual-SIM-Unterstützung
  • Zuverlässige Gesichtserkennung (Face ID)
  • Angenehmer Formfaktor
  • Breite Notch stört auf dem kleinen Display
  • Kabel-Kopfhörer nur per Lightning-Buchse
  • Dual-SIM nur mit (teurem) eSIM-Tarif
  • Kamerabuckel scharfkantig
  • Kein 5G
  • Teurer Speicher
  • Sehr teuer

Diese Specs hat das Apple iPhone 11 Pro

Technische Daten zum Apple iPhone 11 Pro (512 GB)
Displaydiagonale
5.8 Zoll
Displaytyp
OLED
Displ.-Auflösung Breite
1125 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
2436 Pixel
Display-Helligkeit max.
1125 cd/m²
CPU
Apple A13 Bionic
CPU-Frequenz max.
2.66 GHz
GPU
Apple A13 Bionic
RAM
6 GB
Interner Speicher
512 GB
MicoSD-Slot
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
12 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.8
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
12 Megapixel
Akku-Kapazität
3190 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
Lightning
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 18
WLAN
IEEE 802.11ac
eSIM
ja
Bluetooth
5
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
188 gr
Höhe
144 mm
Breite
71.4 mm
Tiefe
8.1 mm
IP-Schutzklasse
IP68
Betriebssystem
iOS 13
Farbprofil Display
DCI-P3
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
1549 €
Alle Daten ein-/ausblenden
Technische Daten zum Apple iPhone 11 Pro (256 GB)
Displaydiagonale
5.8 Zoll
Displaytyp
OLED
Displ.-Auflösung Breite
1125 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
2436 Pixel
Display-Helligkeit max.
1125 cd/m²
CPU
Apple A13 Bionic
CPU-Frequenz max.
2.66 GHz
GPU
Apple A13 Bionic
RAM
6 GB
Interner Speicher
256 GB
MicoSD-Slot
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
12 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.8
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
12 Megapixel
Akku-Kapazität
3190 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
Lightning
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 18
WLAN
IEEE 802.11ac
eSIM
ja
Bluetooth
5
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
188 gr
Höhe
144 mm
Breite
71.4 mm
Tiefe
8.1 mm
IP-Schutzklasse
IP68
Betriebssystem
iOS 13
Farbprofil Display
DCI-P3
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
1319 €
Alle Daten ein-/ausblenden
Technische Daten zum Apple iPhone 11 Pro (64 GB)
Displaydiagonale
5.8 Zoll
Displaytyp
OLED
Displ.-Auflösung Breite
1125 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
2436 Pixel
Display-Helligkeit max.
1125 cd/m²
CPU
Apple A13 Bionic
CPU-Frequenz max.
2.66 GHz
GPU
Apple A13 Bionic
RAM
6 GB
Interner Speicher
64 GB
MicoSD-Slot
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
12 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.8
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
12 Megapixel
Akku-Kapazität
3190 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
Lightning
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 18
WLAN
IEEE 802.11ac
eSIM
ja
Bluetooth
5
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
188 gr
Höhe
144 mm
Breite
71.4 mm
Tiefe
8.1 mm
IP-Schutzklasse
IP68
Betriebssystem
iOS 13
Farbprofil Display
DCI-P3
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
1149 €
Alle Daten ein-/ausblenden

Details zum Apple iPhone 11 Pro: Preis, Verfügbarkeit und kaufen

Du möchtest wissen, wie der Preis oder die Verfügbarkeit zum Apple iPhone 11 Pro ausfallen oder wann Du es kaufen kannst? Dann bist Du hier richtig!

Wann wird das Apple iPhone 11 Pro vorgestellt?

Das Apple iPhone 11 Pro wurde am 10.09.2019 im Rahmen einer Apple-Keynote enthüllt.

Wie ist der Preis für das Apple iPhone 11 Pro?

Der Preis des iPhone 11 Pro beginnt bei 1149 € unverbindliche Preisempfehlung für 64 GB Speicher, geht bei 256 GB Speicher mit 1319 € und endet bei 1549 € für 512 GB Speicher.

Wann kommt das Apple iPhone 11 Pro in den Handel?

Apple hat mit dem Verkauf des iPhone 11 Pro am 20.09.2019 begonnen.

Welche Farben hat das Apple iPhone 11 Pro?

Das Apple iPhone 11 Pro gibt es in den Farben Schwarz, Spacegrau und Gold. Neu dazu stößt die ungewöhliche Farbe Nachtgrün.

iPhone 11 Pro

Die vier Farben des iPhone 11 Pro (Bild: handyhase.de)

iPhone 11 Pro Test, Bewertungen, Meinungen & Erfahrungen

Äußerlich und von den technischen Spezifikationen her gleichen sich das Apple iPhone 11 Pro und das iPhone 11 Pro Max fast wie ein Ei dem anderen. Lohnt sich also ein eigener Test? Oder sollten wir nicht einfach auf den Testbericht des iPhone 11 Pro Max verweisen und anmerken, dass das iPhone 11 Pro wie der größere Bruder funktioniert, nur einfach in kleinerem Format?

Mitnichten! Bereits in unserem ersten Test hat sich gezeigt, welchen Unterschied es im Alltag macht, ob Du ein Phablet mit 6,5 Zoll herumschleppst oder ein Smartphone mit – nach heutigen Maßstäben bescheidenden – 5,8 Zoll Displaydiagonale. Nicht zu vergessen ist, dass das iPhone 11 Pro mit 1149 € unverbindliche Preisempfehlung (UVP) einen um 100 € günstigeren Startpreis als das iPhone 11 Pro Max hat. Damit positioniert Apple sich wie üblich im obersten Preissegment. Das iPhone 11 Pro ist jedoch immerhin nicht das teuerste Modell.

iPhone 11 Pro Test: Ähnlichkeiten und Unterschiede zu anderen Modellen

Bei aller Ähnlichkeit, die gewöhnlicherweise über mehrere iPhone-Generationen hinweg besteht, fällt zwischen dem iPhone 11 Pro und dem Vorgänger iPhone Xs im Test sofort der deutliche Unterschied auf: Die drei Sensoren der Triple-Kamera des iPhone 11 Pro. Bereits kurz nach der Keynote, auf der die 2019er-Modelle vorgestellt wurden, kursierten bereits humorige Parodien auf die Kamera-Anordnung. Verschiedentlich wurde ein scherzhafter Vergleich zu Herdplatten oder Trockenrasierern gezogen.

Wenn Du Dich für das neuere Smartphone aus dem Hause Apple interessierst, hast Du beim iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max eine Farbe mehr als beim iPhone Xs zur Auswahl: Hinzugekommen zu Silber, Spacegrau und Gold ist die Farbe Nachtgrün. Allerdings kannst Du hier kein sattes Schwarz oder Dunkelgrün erwarten. Bei Nachtgrün überwiegt der graue Ton, da das Grün nur in einer geringen Sättigung eingebracht wurde.

iPhone 11 Pro Rückseite

Der Designsprung vom iPhone Xs zum iPhone 11 Pro ist gering, doch die markanten Kamerasensoren geben dem Gerät Charakter (Bild: Handyhase.de)

Design & Handling

Man kann es nicht oft genug betonen: Das iPhone 11 Pro liegt im Test gut in der Hand. Es ist kaum schwerer als das iPhone Xs (um 11 Gramm) und mit 5,8 Zoll in der Diagonale genauso groß. Damit ist es das kleinste Modell in der 2019er-iPhone-Familie.

Es gibt einen klaren Nachteil im Design der Kameraobjektive: Durch ihre scharfkantigen Einfassungen fühlen sich die Kamera-Buckel unangenehm an. Bei manchem Nutzer werden diese zwar in einer Hülle verschwinden. Wer jedoch sein iPhone nicht in eine Hülle steckt, muss damit rechnen, dass die Kanten der Objektive andere Gegenstände zerkratzen könnten. Wir haben dies getestet und deutliche Kratzer an einem anderen Smartphone vorgefunden. Wer also über ein zweites Smartphone, ein iPad oder ein anderes empfindliches Gerät verfügt, sollte dieses vor den Objektivkanten schützen.

Der fest verbaute Alert-Slider ist auch beim iPhone 11 Pro wieder vorhanden, womit das Gerät komplett stummgeschaltet werden kann. Insgesamt ist die Verarbeitung des Apple iPhone 11 Pro im Test aber tadellos und alle Tasten sind gut verbaut.

Display

Genau wie das Topmodell 11 Pro Max ist das iPhone 11 Pro im Test mit dem OLED-Retina-Display ausgestattet. Die Darstellung ist brillant und eines Oberklasse-Smartphones würdig. Was beim größeren Modell nicht so auffällt, bei einer Displaydiagonale von nur 5,8 Zoll jedoch durchaus störend wirken kann, ist die Notch. Sie nimmt im Verhältnis deutlich mehr Raum ein als bei den größeren Modellen.

Positiv hingegen ist der gute Helligkeitswert – auch bei starkem Sonnenlicht lässt sich das Display des iPhone 11 Pro im Test gut ablesen.

Wer auf eine Blaulicht-Reduzierung Wert legt, kann auch weiterhin mit NightShift eine wärmere Farbgebung einstellen. Dies kann insbesondere bei Augenerkrankungen durchaus hilfreich sein.

Technische Detailfragen und Messergebnisse zum iPhone 11 Pro Max sind im Test von DisplayMate nachlesbar und teilweise auf das iPhone 11 Pro übertragbar.

Handy-Kamera

Natürlich wurde nicht nur das Äußerliche der iPhone-Kamera verbessert. Die drei Sensoren haben (wie beim iPhone 11 Pro Max) die folgenden Funktionen:

  • Standard-Weitwinkel: 12 Megapixel
  • Ultraweitwinkel: 12 Megapixel
  • Tele für 2-fach optischen Zoom: 12 Megapixel
iPhone 11 Pro Kamera

Die charakteristische Tripel-Kamera des iPhone 11 Pro (Bild: Handyhase.de)

Selfie-Kamera

Auch die Frontkamera schießt nun Bilder mit einer Größe von 12 Megapixeln. Davon profitieren auch Anwendungen wie FaceTime und andere Video-Messenger sowie die Entsperrmethode FaceID.

Leistung & Prozessor

Mit der neuen iPhone-Reihe hat Apple auch einen neuen Prozessor eingeführt. Er hört auf den Namen A13 Bionic und verschafft dem kleinen Pro-Modell sehr ordentliche Leistungswerte. Die Benutzung läuft im iPhone 11 Pro Test sehr flüssig, es ist im Alltag kein Stocken oder Ruckeln zu erkennen. Neben reinen Rechenprozessoren gibt es auch wieder eine KI-Einheit und einen potenten Grafikchip. Damit verzahnt Apple das iPhone mit der neuen Gaming-Plattform Apple Arcade.

Software & Updates

Das iPhone 11 Pro wird mit der neusten Version des Apple-Betriebssystems iOS 13 ausgeliefert. Es stehen bereits die ersten Updates bereit. Zum aktuellen Stand dieses Tests wurde bereits iOS 13.1.3 veröffentlicht, in dem auch einige Bugs beseitigt wurden. Sollte es nach dem Kauf eines neuen iPhones also haken, ist dringend zur Installation der neuesten Patches zu raten. Welche Neuheiten mit iOS 13 Einzug halten, haben wir für Dich an dieser Stelle zusammengefasst.

Akku

Eingefleischte iPhone-Nutzer werden es nicht anders kennen: Die Akkulaufzeit des iPhone 11 Pro ist überragend. Der Akku weist eine Kapazität von großen 3190 mAh auf. Die effiziente Anpassung von Hard- und Software wird aber letzten Endes in einer langen Laufzeit spürbar. Einziger Wermutstropfen: Der Akku ist weiterhin nicht austauschbar. Aber das gab es bei Apple ohnehin noch nie.

iPhone 11 Pro Sample Mural Graffiti

Detail- und Farbreichtum: Dank des Weitwinkelobjektivs gelingen auch breitformatige Fotos solcher Murals (Bild: Handyhase.de)

Fazit zum iPhone 11 Pro Test

Man kann es nicht oft genug betonen, dass das iPhone 11 Pro das kleinste der drei neuesten Modelle ist. Dennoch wartet es mit den gleichen Pro-Features des größten iPhone-Modells auf. Auf dem Hintergrund, dass einerseits immer mehr Leistung bei Smartphones nachgefragt wird, andererseits der Ruf nach kleinen Modellen nicht verstummen will, kann das iPhone 11 Pro als ideales Modell für den gehobenen Anspruch gesehen werden. Solange Apple keinen Nachfolger des iPhone SE bringt, könnte das 11 Pro sich als (teurer) Publikumsliebling erweisen.

Stark ist indes die Konkurrenz durch das iPhone 11. Dieses kostet – je nach Angebot – gut 350 € weniger als das iPhone 11 Pro und weiß mit vielen Gemeinsamkeiten zu gefallen. Wer jedoch Geschmack daran findet, was Apple derzeit zu bieten hat und kein Riesen-Display braucht, wird mit dem iPhone 11 Pro ein hervorragendes Smartphone finden.

Daniel
Redaktion Daniel

Daniel ist einer der jüngsten Neuzugänge bei Handyhase.de, fühlte sich aber vom ersten Tag an zuhause. Der gebürtige Hesse hat zwar unglaublich viele Interessen, hat sich aber ganz tief ins Thema Mobilfunk reingekniet. Seit über 10 Jahren ist Daniel für Telekommunikationsportale unterwegs. Verbraucherthemen und Technik an sich haben ihn aber schon immer begeistert.