Handy orten nach Diebstahl oder Verlust – so findest Du Dein Handy (mit und ohne App)

Der Diebstahl von Smartphones ist längst keine Seltenheit mehr und sorgt für großen Ärger - immerhin ist nicht nur das meist teure Smartphone weg, sondern unter Umständen auch alle persönlichen Daten darauf. Wir zeigen, mit welchen Methoden Du Dein Handy orten lassen kannst und stellen präventive Maßnahmen vor.

Mit einigen recht einfachen Maßnahmen kannst Du Dein Smartphone jedoch vor unbefugtem Zugriff schützen und selbst für mehr Sicherheit sorgen. Vor allem die Möglichkeit, das Handy zu orten, kann sich nach einem Diebstahl als nützlich erweisen.

Smartphone Ortung

Das Smartphone vor dem Diebstahl schützen: präventive Maßnahmen

Back-Up der Daten

Denk daran, regelmäßig ein Back-Up Deiner Daten vorzunehmen. In der Regel geschieht dies mittlerweile automatisch über die Cloud, Du kannst für die Datensicherung aber auch auf ein anderes Gerät (z.B. eine externe Festplatte) zurückgreifen. Dadurch ist die eventuell nötige Fernlöschung nicht so schlimm.

IMEI notieren

Sollte Dein Smartphone geklaut und wieder gefunden werden, ist es sinnvoll, die IMEI zur Hand zu haben. Das ist eine individuelle Seriennummer, mit dem Dein Smartphone beim Fund identifiziert werden kann. Die IMEI erhältst Du durch die Eingabe *#06# im Eingabefeld der Telefonnummer.

Bildschirmsperre aktivieren

Um Dieben den Zugriff auf Dein Smartphone zu erschweren, solltest Du unbedingt die Bildschirmsperre aktivieren. Du kannst das Smartphone dann über einen Entsperr-Code, ein Passwort, den Iris-Scanner oder den Fingerabdruck-Sensor entsperren.

Apps mit Warnsignalen

Mittlerweile gibt es zahlreiche Apps für Android und iOS, die bei unbefugtem Zugriff Warnsignale ertönen lassen und vibrieren oder leuchten. Damit können Diebe verschreckt werden. Diese Funktion bietet z.B. die App Alarm Anti Theft Screen Lock.

Handyortung aktivieren/einrichten

Besonders wichtig ist es natürlich, die Handyortung auf dem Smartphone einzurichten. Dafür wirst Du im Falle eines Diebstahls dankbar sein! Die Handyortung kann zum Beispiel über einen Dienst des Herstellers passieren:

Bei Windows Phones kann das Smartphone mit dem verknüpften Microsoft-Konto geortet werden. Die Handyortung muss bei diesen Diensten auf jeden Fall aktiviert sein, um zu funktionieren!

Das Handy kannst Du auch mit Apps orten, die mittlerweile unter anderem die Lokalisierung von gestohlenen Smartphones anbieten, z.B.:

  • Avast Anti-Theft
  • Cerberus Anti-Diebstahl
  • Lookout

Sicherheits-Apps für das Smartphone haben in der Regel noch andere Funktionen – zum Beispiel kann das gestohlene Handy ein Foto vom Dieb machen. Auch die Fernlöschung der eigenen Daten ist meistens möglich. Mittlerweile kannst Du das Handy sogar direkt im Browser orten:

Grundsätzlich solltest Du beachten, dass die Handyortung recht ungenau sein kann und der exakte Aufenthaltsort nicht auf den Meter genau bestimmt werden kann. Das Handy wird entweder über das GSM-Netz des Mobilfunkbetreibers geortet, was wiederum von der Dichte der Sendemasten abhängig ist, oder per GPS lokalisiert. Die GPS-Ortung ist zwar genauer, allerdings muss die Funktion aktiviert sein und das Handy muss sich möglichst unter freiem Himmel befinden, um lokalisiert zu werden.

Handy orten: So funktioniert’s!

Für die erfolgreiche Handy-Ortung gelten einige generelle Tipps.

Voraussetzungen für die Smartphone-Ortung

  • So funktioniert es nur, wenn euer Smartphone eingeschaltet und
  • die SIM-Karte eingelegt und aktiv ist.
  • Auch eine Internetverbindung beziehungsweise GPS müssen aktiv sein, um eine möglichst genaue Standortwiedergabe zu ermöglichen.

Am besten stellt ihr direkt nach Kauf eines neuen Handys sicher, dass die entsprechend notwendigen Optionen aktiv sind, denn eine nachträgliche Einrichtung der Ortung − wenn das Handy bereits verloren gegangen ist − ist nicht möglich.

Android-Handy orten, sperren und löschen

Suchmaschinengigant Google aktiviert die Option »Mein Gerät finden« generell auf Android-Smartphones, -Tablets oder -Smartwatches. Das bedeutet, dass ihr euer Handy sperren, orten oder löschen könnt, wenn das Gerät eingeschaltet ist, eine Internetverbindung sowie die Verbindung zu eurem Google-Konto besteht und die Standortermittlung aktiviert ist.

Ihr könnt euch unter android.com/find einloggen und dort den Standort eures Handys abfragen. Falls die Ortung aktuell nicht möglich ist, seht ihr dort den zuletzt verfügbaren Standort eures Handys. Ihr könnt das Handy klingeln lassen (das funktioniert auch, wenn das Handy auf stumm geschaltet ist), sperren oder alle Daten dauerhaft vom Smartphone löschen lassen.

Google App »Mein Gerät finden«

Die Ortung des Handys funktioniert auch per App. Installiert dafür die App »Mein Gerät finden« auf einem Smartphone oder Tablet. Darüber stehen euch ebenfalls die oben genannten Funktionen zur Verfügung.

Google Standort über Maps freigeben

Optional könnt ihr euren Standort für ausgewählte Personen über Google Maps freigeben. Die Person oder Gruppe sieht dann, wo ihr oder euer Handy sich aktuell befindet. Eine Freigabe ist dauerhaft oder über einen selbst festgelegten Zeitraum möglich.

iPhone orten

Für das iPhone stellt Apple die Funktion »Mein iPhone suchen« zur Verfügung. Anwendbar ist die Option aber auch für Apple Watch, AirPod oder Mac. Wichtig ist, dass ihr die Option auf eurem iPhone freischaltet. Den Standort eures iPhones könnt ihr in diesem Fall über die iCloud (icloud.com/#find) bzw. über die »Mein iPhone suchen«-App (für iPhone, iPad, iPod touch) abfragen.

Ein grüner Punkt zeigt die Position des iPhones (oder eines anderen Apple-Produkts) an. Ihr könnt außerdem abrufen, wann die Position des Geräts zuletzt erfasst wurde. Außerdem ist es möglich, das iPhone klingeln zu lassen, um dieses einfacher wiederzufinden.

Ist das Gerät offline (also zum Beispiel ausgeschaltet), kann der letzte Standort bis zu 24 Stunden lang abgefragt werden. Der Standort wird dann nicht mehr in Grün, sondern in Grau dargestellt.

Apple stellt außerdem den »Verloren«-Modus zur Verfügung. Damit könnt ihr euer Smartphone mit einem Code sperren lassen, eine Nachricht auf das Display senden, Zahlungen mit Apple Pay ausschalten oder sämtliche Daten, die sich auf dem Gerät befinden, löschen. Diese Eingaben könnt ihr auch vornehmen, wenn das Handy ausgeschaltet ist.

»Mein iPhone suchen« nicht aktiviert?

Habt ihr die »Mein iPhone suchen«-Option im Vorfeld nicht aktiviert? In diesem Fall ist eine iPhone-Ortung nicht möglich. Ihr könnt aber das Apple-ID-Passwort ändern, um den Zugriff Unbefugter auf die iCloud oder auf iTunes zu sperren.

Smartphone-Ortung über den Netzbetreiber

Einige Netzbetreiber bieten ebenfalls die Handy-Ortung an. Voraussetzung ist, dass ihr einen Vertrag beim jeweiligen Netzbetreiber abgeschlossen habt. Ein Tarif im passenden Netz reicht dazu nicht aus (zum Beispiel bei einem Tarif-Discounter, der etwa im Telefónica-Netz funkt, nicht aber vom Netzbetreiber bereitgestellt wird).

Telekom Handy Ortung

Die Telekom bietet keinen eigenen Service für die Handy-Ortung an. Ihr könnt aber die oben beschriebenen Schritte für die Ortung von Android-Smartphones oder iPhones auch mit einem Telekom-Vertragshandy ausführen.

Vodafone Secure Net Handy-Ortung

Vodafone ermöglicht eine Handy-Ortung nur bei aktivierter Vodafone Secure Net App. Ihr könnt euer Handy über den Computer und euren MeinVodafone-Zugang unter securenet.vodafone.de orten lassen. Das Handy wird euch dort auf einer Karte angezeigt. Beachtet: Der Zugang zur Secure-Net-App ist kostenpflichtig. Die App könnt ihr drei Monate kostenlos testen, danach kostet der Zugang monatlich 99 Cent.

o2 Handy-Finder

Auch über den o2 Handy Finder ermittelt ihr die Position eures Smartphones. Das ist kostenlos möglich. Ihr müsst mit der entsprechenden Handynummer bei »Mein o2« registriert sein. Dort könnt ihr den Standort eures Handy abrufen, vorausgesetzt, das Handy ist eingeschaltet und die SIM-Karte nicht gesperrt. o2 sendet euch im Anschluss an die Standort-Abfrage eine Bestätigungs-SMS.

Apps für die Handy-Ortung

Messenger-Apps erlauben euch, euren Standort mit ausgewählten Personen zu teilen. Für die Ortung bei einem Handy-Diebstahl ist diese Methode jedoch nur bedingt sinnvoll, setzt sie doch voraus, dass ihr die Live-Funktion gerade aktiviert oder direkt bei Verlust frisch versendet habt. Sinnvoll kann die Ortung jedoch sein, wenn ihr verabredet seid und euren Freunden zum Beispiel zeigen wollt, wo ihr euch genau aufhaltet.

Per WhatsApp Handy orten?

Die Live-Ortung über WhatsApp ist Anfang 2017 in einer Beta-Version aufgetaucht, wurde aber bislang noch nicht umgesetzt. Dabei sollen Kontakte ihren Standort wie in Google Maps dauerhaft miteinander teilen können. Bisher ist jedoch ausschließlich das Teilen einer festen Position möglich, ob die Live-Ortung demnächst umgesetzt wird, steht noch nicht fest.

Handy orten per Telegram Live Location

Die Telegram Live Location wurde im Oktober 2017 freigeschaltet und funktioniert so ähnlich wie die Google Maps Freigabe: Ihr könnt euren Standort für ausgewählte Kontakte für 15 Minuten, 1 Stunde oder 8 Stunden freigeben. In diesem Zeitraum sehen die entsprechenden Kontakte euren Standort auf der Karte und können zum Beispiel mitverfolgen, in welche Richtung ihr euch bewegt.

Handy Ortung via Facebook?

Ist die Standort-Übertragung bei Facebook eingeschaltet, könnt ihr über den Messenger den Standort eures Kontakts einsehen. Ihr seht also, von wo die Nachricht verschickt wurde. Diese Funktion kann jederzeit deaktiviert werden.

Handy geklaut: SIM-Karte sperren lassen!

Wenn das Smartphone gestohlen wurde: Das Handy taucht dort auf, wo es sich keinesfalls befinden sollte? Wenn euer Handy geklaut wurde, solltet ihr so schnell wie möglich die SIM-Karte sperren lassen. Das ist über die Service-Hotline eures Providers oder aber über den Online-Login in euer Kundenkonto möglich. Lest einfach mal bei der Verbraucherzentrale nach.

IMEI notieren

Einen Handy-Diebstahl solltet ihr zur Anzeige bringen. Im besten Fall kennt ihr die IMEI, eine individuelle Nummer, die jedem Handy zugeordnet ist, dieses also im Zweifelsfall identifiziert. Die Nummer könnt ihr per USSD-Code *#6# über das Wählen-Menü eures Smartphones abrufen.

Hier die wichtigsten Kontaktmöglichkeiten:

Netzbetreiber

  • Telekom: Über das Online-Kundencenter
  • Vodafone: 0800 172 1212 oder 1212 aus dem Vodafone-Netz (kostenfrei)
  • Telefónica: Über den »Mein o2«-Login

Weitere Provider

  • ALDI TALK: 0177 177 1157 (montags bis freitags 7 Uhr bis 23 Uhr, sonntags und an Feiertagen 10 Uhr bis 18 Uhr) oder über den Online-Login
  • congstar: 0221 79 700 700 (montags bis freitags von 8 Uhr bis 22 Uhr, sonntags von 9 Uhr bis 18 Uhr) oder per Sperr-Notruf 116 116 (rund um die Uhr)
  • Drillisch-Marken (DeutschlandSIM, PremiumSIM, simply, winSIM, smartmobil u.a.): Über die persönliche Servicewelt oder unter der Hotline 06181 7074 044
  • klarmobil: Online oder per Hotline 040 34 8585 500 (Vertrag) bzw. 040 34 8585 505 (Prepaid)
  • LIDL Connect: Über die Hotline 0172 222 20 22
  • otelo: Per Service-Hotline 01806 12 43 33 (täglich 7 Uhr bis 23 Uhr)
Profilbild von Daniel M.
Der Tarif-Nerd Daniel ist seit 2019 bei Handyhase. Was für andere ein staubtrockenes Thema ist, saugt der gebürtige Hesse auf wie ein Schwamm. Daniel hat zwar unglaublich viele Interessen; Tarife, Netze und Technik sind ihm aber seit 2009 bei mehreren Telekommunikationsportalen zur Berufung geworden. Man sagt, er habe mehr SIM-Karten in seiner Sammlung als ein durchschnittlicher Handyshop.
Kommentare (2)

Katharina Franziska wenzel 30.03.2018, 16:09

Hab mein Handy verloren oder geklaut gestern also die nacht

    Profilbild von Marleen Frontzeck

    Marleen 30.03.2018, 17:25

    Hallo Katharina,

    oh, das ist nicht schön! Hast Du vorher eine Ortungs-App installiert oder Dich beim Service Deines Herstellers registriert?

    Grüße
    Marleen

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht