Standard gegen Stalking durch Tracker kommt

Apple und Google wollen gegen AirTag-Stalking vorgehen

Objekt-Tracker wie die AirTags sind praktisch, zwielichtige Gestalten missbrauchen sie aber zum Stalking. Apple und Google vereinen jetzt ihr Kräfte, damit man Dich nicht verfolgen kann.
Google und Apple gegen AirTags-Stalking

Google und Apple gegen AirTags-Stalking

Praktisches Zubehör wird zum Spionage-Tool

Wenn Du manchmal Gegenstände nicht mehr findest oder wertvolle Sachen schützen willst, bietet sich ein Objekt-Tracker an. Dieses kleine Zubehör gibt es von vielen Herstellern, am bekanntesten sind die Apple AirTags und die Samsung Galaxy SmartTag. Über Bluetooth und teilweise Ultrabreitband lassen sie sich orten. So stöberst Du Deine Habseligkeiten auf. So weit, so gut.

Blöd ist es nur, wenn eine fremde Person solche Tracker benutzt, um dich heimlich zu verfolgen. Die Produkte sind so winzig, dass sie in einem Rucksack oder in einem Auto kaum auffallen. Ein Problem, dem sich Apple und Google bewusst sind. Deshalb arbeiten die Unternehmen gemeinsam an einer Lösung.

Neuer Tracking-Standard soll Stalker aufhalten

Wie Apple auf seiner Internetseite bekannt gibt, befindet sich ein neuer Industriestandard für die Objektverfolgung in Entwicklung. Dieser soll den Missbrauch der Tracker vermeiden. Unautorisierte Ortung soll bei den mit Bluetooth ausgestatteten Geräten einen Warnton auslösen. So weißt Du ganz genau, dass Dir jemand solch einen Chip untergejubelt hat.

Das Verfahren soll sowohl mit Android als auch mit iOS funktionieren. Hersteller von Objekt-Trackern werden dazu aufgerufen, sich an der Initiative zu beteiligen. Neben Apple selbst und dessen AirTags sind bereits Samsung, Tile, Chipolo, eufy Security und Pebblebee an Bord. Sie wollen die Arbeiten an den Spezifikationen für den Standard unterstützen.

AirTags sind bereits in iOS geschützt

Seit einiger Zeit häufen sich die Vorfälle von Stalking durch das Zubehör. Zumindest die AirTags sind in Kombination mit einem iPhone relativ sicher. Befinden sich beispielsweise fremde AirTags in der Nähe von Dir, wird ein Alarmton ausgegeben. Des Weiteren leistet Dir Apple dabei Hilfestellung, unlautere AirTags in der Umgebung zu deaktivieren.

Eine Implementierung des neuen Industriestandards für Tracker soll noch bis Ende 2023 geschehen. Mit den anschließend erscheinenden Updates von Android und iOS wird die Unterstützung des Standards Einzug halten.

Profilbild von André
Mobilgeräte aller Art sind neben der Fotografie die große Leidenschaft von André. Diese Leidenschaft verbindet er seit 2008 mit einer weiteren Passion, dem Schreiben. Angefangen bei einem US-amerikanischen Android-Blog folgten eine Festanstellung bei einem Technik-Portal und Tätigkeiten bei diversen (Online-)Redaktionen. Mittlerweile selbstständig ist der gebürtige Pfälzer bestrebt, informative und unterhaltsame Artikel aus der Welt der Mobilfunkbranche bereitzustellen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail
optional, wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.