Welches Netz hat otelo?

otelo Netz: Welcher Netzbetreiber steckt hinter otelo? Was heißt »D-Netz-Qualität«: D1 oder D2?

Wenn ihr nach dem »otelo-Netz« sucht, beschäftigt euch sicher die folgende Frage: Welches Netz hat otelo? Denn ein eigenes Mobilfunknetz kann der Vodafone Discounter-Tarif (natürlich) nicht vorweisen. Sondern greift auf das bestehende D-Netz zurück: Doch wer ist denn nun otelo-Netzbetreiber? Verbunden mit der Frage: Bietet otelo eine gute Netzabdeckung?
otelo Netz

Wer steckt hinter dem otelo Netz? (Bild: Pixabay @kaffee)

Um das beurteilen zu können, müssen wir erst herausfinden, welches der großen Mobilfunknetze otelo-Kund*innen zur Verfügung steht. Dabei ist das relativ einfach zu beantworten, denn die Marke gehört einem Netzbetreiber direkt.

Welcher Netzbetreiber steckt hinter otelo?

Ursprünglich von RWE und Vebacom ins Leben gerufen, ist otelo heute eine Marke aus dem Hause Vodafone. otelo steht für günstige Mobilfunktarife bei einer guten Netzabdeckung. Bundles, Allnet-Flat und ein extragroßes Datenvolumen: All das bekommt ihr, wenn ihr euren Vertrag bei otelo abschließt.

Übrigens: Auch euer Notebook rüstet ihr für volle Mobilität, dank Surf-SIM und Surfstick von otelo. Die wichtigsten Angebote sind allerdings die otelo Allnet-Flats.

Otelo Netzbetreiber: Welches Netz nutzt otelo?

Entscheidet ihr euch für otelo Handytarife, seid ihr also im Vodafone-Netz, auch unter der Bezeichnung D2 bekannt, unterwegs. Logisch, denn hinter dem Prepaid- und Postpaid-Angebot steht sogar die Vodafone Group selbst. Das D2-Netz war im Jahr 1992 der erste Konkurrent zur Telekom und vorerst nur in Großstädten verbreitet. Nach kurzer Zeit erreichte der Anbieter jedoch bereits eine Netzabdeckung von rund 80 Prozent und drängelt sich heute nach wie vor dicht hinter der Telekom, was Abdeckung und Attraktivität des Netzes angeht.

Aus dem CONNECT-Netztest ging Vodafone sogar schon als Anbieter mit bestem Sprachnetz hervor, liegt insgesamt konstant seit Jahre auf dem zweiten Platz. Und verbessert sein Mobilfunknetz stetig. Wenn es um einen günstigen D2-Tarif geht, ist otelo nicht weit entfernt.

otelo Netz

Als otelo Mobilfunk-Netzbetreiber steckt also Vodafone hinter dem Tarif. Doch wo ist der Unterschied gegenüber den teureren Vodafone-Angeboten?

otelo Tarife im Vodafone-Netz (D2)

Vergleicht doch mal otelo-Tarife mit den Original-Netzbetreiber-Angeboten von Vodafone. Ihr werdet feststellen: Die D2-Marke otelo ist sehr günstig.

Nothing Phone (1)
Nothing
Phone (1) (256 GB)
otelo Allnet-Flat Max
24 Monate
8.8
Netz
40 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.08.2022
monatlich
29,99 €
Gerät einmalig
19,00 €
30,78 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 9,99 €
Nothing Phone (1)
Nothing
Phone (1) (256 GB)
otelo Allnet-Flat Classic
24 Monate
9.0
Netz
20 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.08.2022
  • 10,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
19,99 €
Gerät einmalig
85,00 €
23,32 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 2,53 €
Nothing Phone (1)
Nothing
Phone (1) (256 GB)
otelo Allnet-Flat Max
24 Monate
8.7
Netz
40 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.08.2022
monatlich
29,99 €
Gerät einmalig
4,95 €
31,86 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 11,07 €
Nothing Phone (1)
Nothing
Phone (1) (256 GB)
otelo Allnet-Flat Max Young
24 Monate
8.8
Netz
44 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.08.2022
monatlich
29,99 €
Gerät einmalig
4,95 €
31,86 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 11,07 €
Nothing Phone (1)
Nothing
Phone (1) (256 GB)
otelo Allnet-Flat Max
24 Monate
8.8
Netz
40 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.08.2022
monatlich
29,99 €
Gerät einmalig
3,99 €
30,16 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 9,36 €
Samsung Galaxy A33 5G
Samsung
Galaxy A33 5G (128 GB)
otelo Allnet-Flat Classic
24 Monate
8.8
Netz
20 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.08.2022
  • 10,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
19,99 €
Gerät einmalig
4,99 €
19,78 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 9,03 €
Samsung Galaxy A33 5G
Samsung
Galaxy A33 5G (128 GB)
otelo Allnet-Flat Max
24 Monate
8.5
Netz
40 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.08.2022
  • 10,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
29,99 €
Gerät einmalig
4,99 €
29,78 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 19,03 €
Google Pixel 6a
Google
Pixel 6a (128 GB)
otelo Allnet-Flat Classic LTE 50
24 Monate
8.5
Netz
7 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • JBL Tune 130 NC TWS
monatlich
19,99 €
Gerät einmalig
4,99 €
20,20 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich -0,64 €
Google Pixel 6a
Google
Pixel 6a (128 GB)
otelo Allnet-Flat Classic
24 Monate
9.0
Netz
20 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • 10,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
19,99 €
Gerät einmalig
4,95 €
21,45 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 3,53 €
Google Pixel 6a
Google
Pixel 6a (128 GB)
otelo Allnet-Flat Max LTE 50
24 Monate
9.0
Netz
40 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • 10,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
29,99 €
Gerät einmalig
4,95 €
31,45 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 13,53 €
iPhone 11
Apple
iPhone 11 (64 GB)
otelo Allnet-Flat Max
24 Monate
8.8
Netz
40 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.08.2022
  • nur schwarz
  • 10,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
29,99 €
Gerät einmalig
4,95 €
31,45 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 14,76 €
iPhone 11
Apple
iPhone 11 (64 GB)
otelo Allnet-Flat Classic
24 Monate
8.8
Netz
20 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.08.2022
  • 10,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
19,99 €
Gerät einmalig
199,00 €
29,53 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 12,84 €

Otelo & LTE: Wie ist der Stand bei 4G?

Vodafone ist schon seit Langem für seine Aktivität im Ausbau des LTE-Netzes bekannt. Erfreulich, dass LTE bei otelo ab dem 17.4.2018 großzügiger handhaben wird. Während in vielen Vertragstarifen im Downstream maximal 21,6 Mbit/s. erreicht werden, sind es mit der dann eingeführten LTE-Option, (heute: otelo Speed-Upgrade) maximal 100 Mbit/s.

Otelo: LTE ab April 2018 per Highspeed-Option (kostenpflichtig)

Der Standard LTE wird sowohl in den Städten als auch auf dem Land weiter ausgebaut, sodass die Verfügbarkeit immer weiter steigen wird. Otelo sprang am 17.4.2018 auf den 4G-Zug auf, nachdem LTE vs. UMTS eine geraume Zeit lang ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zum Original-Vodafone-Tarif blieb.

otelo mit gratis LTE ab Mai 2019 (Postpaid) bzw. Januar 2020 (Prepaid)

Seit dem 15.5.2019 erhalten otelo-Kunden LTE gratis in allen Vertragstarifen (also außer otelo Prepaid), damals bei max. 21,6 Mbit/s., was wohl als Folge auf den Launch der mobilcom-debitel green LTE-Tarife zu sehen war. In den Prepaid-Tarifen dauerte bis zum Januar 2020 (!). Daran lässt sich ablesen: Ganz innovativ in puncto Netz-Features agiert Vodafones Discounter nicht gerade.

Nach Einführung von gratis LTE war die otelo Highspeed-Option schnell günstiger zu haben als für die 5 € im Monat (3 €), unserer Meinung nach aber gänzlich überflüssig und folglich nur noch reines Marketing.

LTE an sich ist aber notwendig, weil der UMTS-Rückbau von 3G zum 30.6.2021 erfolgte.

Wie gut ist die otelo Netzabdeckung?

Also, die Fakten sind nun bekannt: Bei der otelo Netzabdeckung handelt es sich um die Netzabdeckung von Vodafone (bislang ohne 5G), sodass ihr also mit anderen D2-Tarifen gleichgestellt seid. Ihr könnt die Netzabdeckung bspw. mit der unabhängigen Mobilfunknetzkarte der Bundesnetzagentur überprüfen.

otelo-Netzqualität & Netzabdeckung im Test

Im Handynetzvergleich, in dem die Ergebnisse verschiedener unabhängiger Tests zur Ermittlung des besten Handynetzes herangezogen wurden, landet Vodafone (schon seit Jahren) auf einem guten zweiten Platz. Ob ihr nun beim Mutterkonzern Vodafone oder bei otelo direkt einen Vertrag abschließt, spielt keine Rolle: Das otelo-Netz ist identisch mit dem D2-Netz.

Nur in den maximalen Bandbreiten, 5G und der Internet-Versorgung ergeben sich die feinen Unterschiede, die ihr über die Netzkarte einsehen könnt.

Bewertung des otelo Mobilfunknetzes

Aktuell bewerten HandyRaketen-Nutzer*innen das otelo Mobilfunknetz mit sehr guten, aber nicht nachprüfbaren 3,7 von 5 Sternen (aus 40 Abstimmungsergebnissen, Stand: Oktober 2021). Weitere Rückmeldungen lassen sich im Beitrag zu den otelo Erfahrungsberichten nachverfolgen.

otelo: VoLTE ja, WiFi-Calling nein

Spätestens durch die UMTS-Abschaltung im Vodafone-Netz immer wichtiger geworden sind die Fragen nach dem Stand von WiFi-Calling und VoLTE bei otelo. Die klare(n) Antwort(en), die otelo selbst in den FAQ dazu gibt: Voice over LTE befindet sich in der Umstellung, WiFi-Calling wird noch nicht angeboten.

Otelo: Noch kein 5G-Tarif

Was den Stand von 5G bei otelo betrifft, so lässt sich ganz klar feststellen: Noch ist 5G bei otelo kein Thema!

MobilfunknetzLTE5G
Vodafoneja (21,6 Mbits/., max. 100 Mbit/s. per Option)nein

Häufiger Fragen rund um das otelo Netz

Welches Netz nutzt otelo?

Die otelo Handytarife nutzen das Mobilfunknetz von Vodafone. LTE ist verfügbar (gratis, ohne Aufpreis).

Hat otelo LTE/4G?

Ja, die otelo Tarife bieten seit 2018 (Postpaid) bzw. 2020 (Prepaid) die LTE-/4G-Freischaltung.

Unterstützt otelo VoLTE und WiFi-Calling?

Bei otelo wird Voice over LTE mittlerweile unterstützt, WiFi-Calling aber immer noch nicht (Stand: August 2021).

Wie ist die Surfgeschwindigkeit bei otelo?

Der maximal mögliche Surf-Speed liegt im Downstream derzeit bei 100 Mbit/s. (per Option, kostenpflichtig, in Young-Tarifen oftmals gratis). Die Basis-Maximalgeschwindigkeit im Download (gratis) liegt bei 21,6 Mbit/s. (Stand: November 2021).

Profilbild von Marleen
Die Technik- und Mobilfunk-Expertin Marleen ist bereits seit 2009 kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Branche. Nach dem Studium der Information- und Medientechnik absolvierte sie ein Volontariat bei einem großen Telekommunikationsmagazin und verblieb dort auch 9 Jahre. Bereits dort hatte sie ersten Kontakt mit Schnäppchen. Seit November 2017 ist Marleen als Chefredakteurin bei Handyhase.de tätig.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht