Neuer Prozessor und ein neuer Preis

Samsung Galaxy S23 Plus im Test: Ersteindruck der Hardware ist da!

Samsung hat das Galaxy S23 Plus offiziell vorgestellt und läutet damit eine neue Ära der Galaxy-Handys in Europa ein. Der Snapdragon ist nämlich auch bei uns angekommen und welche Auswirkungen das hat, erklären wir Dir im ersten Check des Gerätes.

Hinweis der Redaktion: In diesem Artikel checken wir die vorgestellte Hardware und was wie sich die Änderungen im Vergleich zum Vorgänger verhalten. Der Bericht wird schon bald zu einem erweiterten Testbericht ausgebaut, sobald wir das Samsung Galaxy S23+ eine längere Zeit auf Herz und Nieren im Alltag ausprobiert haben.

Samsung Galaxy S23+ Gerüchte: Größte Änderungen spielen sich im Inneren ab

Samsung hat sein neues Galaxy S23+ am 01.02.2023 offiziell vorgestellt und die Änderungen halten sich augenscheinlich erst einmal in Grenzen. Allerdings findest Du im Inneren die wichtigste neue Komponente, die die Ära von Samsung-Handys in Europa auf ein neues Hoch stellt. Der neue Snapdragon-Prozessor ist jedenfalls ein großes Ding.

Anders sieht es allerdings beim Design, Display und der verbauten Triple-Kamera aus. Im Folgenden geben wir Dir einen kurzen Einblick in die vorgestellte Hardware und wie sich die Änderungen im Vergleich zum Galaxy S22+ so schlägt.

Galaxy S23 Plus mit Snapdragon 8 Gen 2 und massivem Leistungssprung

Im Test auf Geekbench zeigt sich die Samsung Galaxy S23-Serie schon länger und zur Freude der Fans mit einem völlig neuen Prozessor. Dank des Snapdragon 8 Gen 2 ist der Sprung in der Leistung deutlich zu sehen. Im Vergleich zum Exynos 2200 steigt die Power um 35% und bei der GPU sogar um bis zu 40% und mehr an. Gleichzeitig verbraucht der neue Prozessor weniger Strom, was die Akkulaufzeit positiv beeinflusst.

Galaxy S23 Plus
Display: 6.6"
Akku: 4700 mAh
Speicher: ab 256 GB
Hauptkamera: 50 Megapixel
Dual-SIM:
5G:
Gesamtnote: 9,70 Alle Tests
Das Samsung Galaxy S23+ kommt mit einem ordentlichen Leistungsschub, dank Snapdragon 8 Gen 2, auf den Markt! Akkulaufzeit und Gaming profitieren immens. Auch das Display ist wieder Spitzenklasse.   Marcel - Redaktion
Profilbild Redakteur

Der Wechsel vom Exynos auf den neuen Snapdragon im Samsung Galaxy S23 Plus hat im Test also in vielen Bereichen positive Auswirkungen und die ist die mit Abstand größte Änderung. das sichert dem neuen Modell bereits jetzt einen Platz der besten Smartphones. Es gibt aber noch eine kleine Änderungen: Der interne Speicher beginnt beim Samsung Galaxy S23+ erstmals bei 256 GB. Mehr Platz gibt es dann mit 512 GB.

AMOLED-Display aus dem Vorgänger: Leichte Verbesserungen nicht zu sehen

Samsungs Displays schneiden im Test immer wieder hervorragend ab. Auch bei uns zählen das Samsung Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra in ihren Tests zu den besten Handy-Displays auf dem Markt. Das ändert sich mit dem neuen Samsung Galaxy S23+ natürlich nicht. Schließlich sind die Anzeigen identisch.

Die Auflösung bleibt bei FullHD+ (2340 x 1080 Pixel) und dank der LTPO-Technologie kann das Modell auch in zwischen 1 und 120 Hertz nahtlos wechseln und so in ruhigeren Situationen sogar viel Strom sparen. Gleichzeitig bliebt die Bedienung sehr flüssig. Farbwiedergabe, Kontraste und Darstellung allgemein sind absolute Spitzenklasse.

Samsung Galaxy S23 Plus Hands-On Test Display

Auch in 2023 ein überragendes Display im Galaxy S23 Plus! (Bild: Handyhase.de)

Triple-Kamera im Großen und Ganzen unverändert

Während das Samsung Galaxy S23 Ultra mit satten 200 Megapixel neu auftrumpft, so ist sieht das beim Samsung Galaxy S23+ dann doch anders aus. Wie beim Display verbaut Samsung auch hier die gleiche Triple-Kamera aus dem Vorgänger. Das sind 50 Megapixel beim Hauptsensor, 12 für Ultraweitwinkel und 10 Megapixel beim Zoom. Selbst die Blendenöffnung bleibt gleich.

Damit können wir zumindest 50 Megapixel beim Hauptsensor, 12 Megapixel Ultraweitwinkel und 10 Megapixel beim Zoom erwarten. Das heißt aber jetzt nicht, dass die Bildqualität identisch ist. Denn der neue Snapdragon-Prozessor bringt einen eigenen Bildprozessor (ISP) mit und Samsung hat auch an der Sofwate gearbeitet. Hier müssen wir aber einen detaillierten Blick im Alltag abwarten. Die Ergebnisse sollten aber nicht weit vom Vorgänger entfernt sein.

Verbesserte Akkulaufzeit im Test des Samsung Galaxy S23+

Ebenfalls profitieren kannst Du von einer gestiegen Akkulaufzeit, die sich vor allem in Kombination eines größeres Akkus mit dem neuen Snapdragon-Prozessor bemerkbar macht. Der Akku selbst wächst von 4.500 mAh aus dem Vorgänger auf 4.700 mAh im neuen Modell an. Die Akkulaufzeit in unserem Test zum Galaxy S22 Plus war zwar gut, aber nicht herausragend. Dieses ändert sich nun mit dem Samsung Galaxy S23+ erheblich.

Samsung Galaxy S23+ kaufen: Preise und Verfügbarkeiten

Nicht nur Apple hat ordentlich die Preise angezogen, auch Samsung schlägt ordentlich auf seine eigene UVP drauf. So kostet das Samsung Galaxy S23+ mit 256 GB internem Speicher bereits 1.199 €! Die Version mit 512 GB kommt für eine UVP von 1.319 € in den Handel. Das sind im Vergleich des Vorgängers schon massive Aufschläge.

Apropos „in den Handel“. Verfügbar sind alle neuen Galaxy S23-Modelle ab dem 17.02.2023. Wie es allerdings direkt mit der Verfügbarkeit aussieht und wie lange spätere Interessenten warten müssen, bleibt noch abzuwarten.

Samsung Galaxy S23 Plus Hands-On Test Design der Rueckseite und Kamera

Die Kamera und das Design des Galaxy S23 Plus ist nahezu identisch zum normalen Modell, lediglich etwas größer. (Bild: Handyhase.de)

Fazit zum Samsung Galaxy S23+ – Vieles bleibt gleich, eine Änderung sticht heraus

Eine Revolution der Galaxy-S-Serie bleibt auch in 2023 aus, doch ist der Schritt zum Snapdragon-Prozessor schon ein kleiner Paukenschlag für den europäischen Markt. Das Samsung Galaxy S23 Plus liefert in ersten Tests nicht nur einen deutlichen Leistungssprung ab, sondern auch die Akkulaufzeit profitiert erhehblich von den Neuerungen.

Bei Kamera, Display und Design hingegen sehen wir gar keine oder vielleicht nur geringe Änderungen. Der Wechsel zum neuen Prozessor ist vor allem für Interessierte von Bedeutung, die noch mit einem älteren Galaxy-Modell unterwegs sind. Für Besitzerinnen und Besitzer des Galaxy S22 Plus müssen für einen Wechsel schon entsprechende Einsatzgebiete vorliegen, beispielsweise High-End-Gaming, die einen Neukauf rechtfertigen.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht