Was ist der Unterschied zwischen dem o2- und Telefónica-Netz?

Wenn Du hin und wieder auf Handyhase.de unterwegs bist, ist Dir sicher aufgefallen, dass wir seit einiger Zeit zwischen dem o2-Netz und dem Telefónica-Netz unterscheiden. Aber gehören die beiden nicht zu einem Unternehmen? Hier erklären wir Dir, ob es sich wirklich um zwei Netze handelt und was der Unterschied ist!

telefonica

Wieso wird zwischen dem o2- & Telefónica-Netz unterschieden?

Telefónica ist ein Netzbetreiber und ein großes Unternehmen, das im Besitz verschiedener Mobilfunk-Marken ist, darunter o2 und Blau. Darüber hinaus nutzen etliche Tarife anderer Unternehmen das Telefónica-Netz. Telefónica möchte den Unterschied zwischen der Hauptmarke o2 und Fremdmarken mit Tarifen in ihrem Netz verdeutlichen. Deswegen gilt: Nur bei Tarifen der Marken o2 und Blau wird vom „o2-Netz“ gesprochen. Alle anderen Marken verwenden für ihre Tarife die Bezeichnung „Telefónica-Netz“ oder „Netz von Telefónica“. In technischer Hinsicht ist Netz natürlich ein- und dasselbe.

Welche Anbieter und Tarife sind davon betroffen?

Offiziell gibt es das „o2-Netz“ also nur für die Marken o2 und Blau. In allen anderen Fällen wird das „Netz von Telefónica“ genutzt. Schaust Du aber auf Blau.de, siehst Du, dass sogar hier in der Regel vom „Netz von Telefónica“ die Rede ist. Manchmal findest Du sogar beide Netz-Bezeichnungen, wie zum Beispiel bei den Telefónica-Marken Netzclub sowie Fonic bzw. Fonic Mobile.

Oftmals geht das angebotene Netz nur daraus hervor, dass die Marken der Telefónica Germany gehören. Dies sind zum Beispiel der Fall bei WhatsAppSIM, aber auch bei Ortel Mobile, Novacom und Nettokom. Auch für Ay Yildiz und ALDI Talk gilt die Netzbezeichnung „Telefónica-Netz“. Wer in die FAQ von ALDI Talk schaut, bekommt zusätzlich die Auskunft, dass die Netztechnologie von E-Plus genutzt wird. Allerdings ist die Zusammenlegung der Netze von E-Plus und o2 seit 2018 abgeschlossen.

Vom „Telefónica-Netz“ ist grundsätzlich immer bei Tarifen von Drittanbietern die Rede. Das sind insbesondere die Tarife der 1&1 Drillisch (neben 1&1 selbst bekannt für die Marken winSIM, PremiumSIM, simply, smartmobil etc.) sowie der Freenet-Gruppe (bekanntestes Beispiel ist mobilcom-debitel).

Ein Sonderfall stellt die Marke simquadrat dar: Hier nutzt Du das Netz von Telefónica, die Vermittlungstechnik („Core-Netz“) hat der Anbieter sipgate jedoch selbst aufgebaut. sipgate ist ein sogenannter virtueller Netzbetreiber (MVNO).

Welchen Unterschied macht die Änderung der Netzbezeichnung?

Gute Nachrichten: Auch, wenn Du Kunde von Drillisch & Co. bist, ist Dein „Telefónica-Netz“ nicht schlechter als das „o2-Netz“. Die Unterscheidung der Netzbezeichnung hat in der Praxis keine Auswirkungen auf die Tarifleistungen. Deshalb sind die Netze im Angebotsfilter unserer Vergleiche zusammengefasst.

Grundsätzlich gilt aber nach wie vor: Wer direkt bei o2 ist, profitiert in der Regel von einer höheren Datenübertragungsgeschwindigkeit und Vorteilen wie dem Kombi-Vorteil und der Free-Funktion.

Tarife im o2- und Telefónica-Netz

Kommentar verfassen

Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht