o2 Tarife im Check: Günstige Allnet-Flats von o2 / Telefónica im Überblick

Preiswert sind sie ja, o2-Tarife − doch welche sind nun die wirklich günstigsten & besten o2-Tarife im Markt? Und wie ist es wirklich um die Netzqualität von Telefónica bestellt?

 o2 Test HR 1

Klar, Abstriche müssen hier wohl gemacht werden, aber meist sind o2-Handytarife besser als ihr Ruf. Und glücklicherweise werden viele monatlich bzw. flexibel kündbare Tarife im o2-Netz auf die Beine gestellt.

Tipp: Mit einem monatlich bzw. flexibler kündbaren o2-Vertrag könnt ihr dem Netz schnell wieder Adieu sagen, falls es nicht hält, was ihr euch davon versprecht. So könnt ihr von günstigen Preisen im o2-Netz profitieren. Besser, als sich lang zu binden, oder?

Die besten o2-Tarife: Aktuelle o2-Tarif-Tipps

Wir zeigen euch an dieser Stelle richtig günstige o2 / Telefónica-Tarife bzw. genauer gesagt die besten o2-Tarife ohne Handy (SIM-only). Obacht: Die Aktionstarife können schnell mal wechseln oder ablaufen.

Auch o2-Tarife mit Handy sind sehr günstig: Ihr findet sie aber erst am Ende dieses Beitrags.

o2 Tarife gratis

Falls ihr eine o2 Unlimited-Flat gratis ausprobieren wollt (deutschlandweit) − seit dem 1.6.2021 gibt es die o2 Testkarte (ersetzt aber natürlich keinen längerfristigen Tarif, da das Testprodukt automatisch endet):

o2 Tarife 2022: Günstig ins Telefónica-Netz

Einige o2 Tarife zählen zu den generell besten Handytarifen, die ihr aktuell abschließen könnt. Kein Wunder: LTE, viel Datenvolumen und eine günstige Grundgebühr machen den Abschluss interessant. Und auch die preiswertesten Unlimited-Flats werden im o2-Netz realisiert (freenet FUNK, o2 Free Unlimited bzw. deren Provider-Kopien).

o2-Tarife im unabhängigen Tarifvergleich

Ohne Frage: Bei den o2-Tarifen ist am meisten Bewegung im Markt, Woche für Woche kommen neue Aktionsangebote, die nur für wenige Tage oder gar Stunden gelten, über den Deal-Ticker. Gut, dass wir für euch den Überblick behalten und als o2-Tarifexperten die günstigsten o2-Tarife im Telefónica-Netz präsentieren können. Schnell, seriös und gründlich recherchiert im o2-Tarifcheck. Doch zuerst unsere unabhängigen o2-Tarif-Tipps.

o2 Tarife: Angebote, Aktionen & Wissenswertes

Ihr wollt wissen, welche o2 Tarife sich aktuell lohnen? Ihr sucht nach einem preiswerten Handytarif im o2-Netz? Günstige und lohnenswerte Handyvertragsangebote haben wir in diesem Beitrag gesammelt.

Wenn ihr die o2-Liste durchscrollt, fällt euch sicherlich auf, dass die Auswahl an wirklich günstigen Tarifen im Telefónica-Netzverbund wesentlich größer ist als im D-Netz für D1-Tarife oder D2-Tarife. Speziell Drillisch ist mit zahlreichen Mobilfunkmarken im Netz der Telefónica unterwegs. Und Netzbetreiber o2 hat seit dem 4.2.2020 den Markt ganz schön mit seinen 3 Unlimited-Tarifen schon ab 29,99 € Grundgebühr aufgemischt − natürlich auch auf Druck der vielen Discounttarife in diesem Markt.

o2 Tarifberatung: Vergleichen & sparen!

Doch: Nicht jeder o2 Handytarif lohnt sich, das Vergleichen hilft, nicht zu viel zu bezahlen. Denn preislich ist im o2-Netz Musik drin, und wir haben die wichtigsten Tarife im Rahmen unserer o2-Tarifberatung zusammengestellt.

o2-Telefónica-Tarife mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis

Es soll besonders günstig sein? In diesem Fall lohnt sich eine der beiden Top-Empfehlungen von weiter oben. Die folgenden Tarife im Telefónica-Netzverbund verfügen in der Regel über wenig Datenvolumen bei niedriger Grundgebühr.

o2-Tarife mit Freiminuten + Datenvolumen ab 1,99 €

Früher gab es besonders günstige LTE-Tarife schon unter 5 € im Monat als Freiminuten-Angebote. Mittlerweile ist dieses Angebot völlig überholt: Wählt lieber eine Allnet-Flat! Wöchentlich duelliert sich Drillisch mit seinen Marken, sodass ihr mal 1 GB, mal 2 GB und mal sogar 3 GB Datenvolumen für 4,99 € bekommt.

Der reine National-Tarif von DeutschlandSIM für 4,99 € im Monat lohnt sich hier schon lange nicht mehr. Und ob die Tarifoption o2 my Prepaid S (1,99 € für 28 Tage) oder clever XS von free Prepaid (2,95 € für 28 Tage) wirklich clever ist angesichts solch geringer Preisunterschiede?

Billigste o2-Tarife mit Allnet-Flat

Wenn es um die billigsten o2-Tarife geht, die noch eine Allnet-Flat, also unlimitierte Gesprächsminuten in alle deutschen Netze, beinhalten, muss der Name Drillisch fallen. Die Highlights wechseln, meist sind die Markenkönige winSIM, sim.de, handyvertrag.de oder PremiumSIM aber das Nonplusultra.

Aber: Denkt bitte daran, dass »ohne Vertragslaufzeit« bei Drillisch nicht identisch zu »monatlich kündbar« ist − auch wenn sich hier seit Februar 2022 wieder etwas tut. Empfehlenswert sind die Tarife (angesichts der Niedrigpreise) aber definitiv.

o2 Prepaid-Tarif mit Allnet-Flat

Unter den Supermarkt-Discountern trumpft das ALDI TALK Paket S auf: Für Allnet-Flat, SMS-Flat und LTE Datenvolumen zahlt ihr klar unter 10 € im Monat. Beachtet aber, dass ihr die Tarif-Leistungen immer nur für 28 Tage bekommt.

Auch wenn es (mittlerweile) viele Prepaid-Tarife im o2-Netz auf Augenhöhe gibt: ALDI TALK ist der Taktgeber, Bestandskunden profitieren als Erste von Verbesserungen oder Innovationen wie dem Jahrespaket. Außer ALDI TALK ergibt nur noch das Prepaid-Angebot vom Netzbetreiber selbst Sinn.

o2 Tarife für Vielsurfer: Bis zu 120 GB oder Unlimited-Flats

Ihr seid ständig online und wollt auch unterwegs nicht auf das Streamen von Musik und Videos verzichten? Dann ist ein o2-Tarif mit viel Datenvolumen gefragt. Was das angeht, gibt es im Telefónica-Netzverbund eine ganze Reihe von günstigen und lohnenswerten Alternativen. Bis zu 120 Gigabyte sind seit dem 4.2.2020 zu verhältnismäßig immer noch günstigen Preisen buchbar, alternativ natürlich auch die Unlimited-Flats.

o2-Tarife des Netzbetreibers seit 4.2.2020 NEU

Die original o2-Tarife mit dem bislang größten Datenvolumen bietet der Netzbetreiber selbst: Bis zu 120 Gigabyte LTE Max (und 5G) könnt ihr monatlich verbrauchen (im o2 Free L Boost für 44,99 € im Monat, SIM-only).

Und selbst wenn ihr beim Streamen oder bei Social-Media-Anwendungen darüberliegt: Mit den neuen o2 Free Unlimited Flats könnt ihr euch auch für endloses Surfen entscheiden − wobei die Weitersurf-Garantie (bis 3.2.2020) in den Free-Tarifen für Neukunden herausfiel.

Der Vorteil eines Original-Angebots sind der o2 Kombi-Vorteil (Rabatt) sowie mit aufgebuchtem Boost die Connect-Funktion. Darüber hinaus steht euch das Vorteilsprogramm (o2 Priority) zur Verfügung.

Fangen wir mal der Reihe nach an:

Achtet auf Sonderaktionen bei Resellern für den Original-Tarif. Saturn und MediaMarkt vergeben immer wieder Gutscheine zum Tarifabschluss.

Aber: Über Reseller und nicht direkt geschlossene Handyverträge qualifizieren euch (zumindest offiziell) nicht für die vorgenannten o2 Kombi-Vorteile. Aber ihr könnt natürlich versuchen, die o2 Hotline trotzdem zu überzeugen … 😉

Was direkt bei o2 klappt: Wer mehr Tarife auf einmal bestellt, profitiert vom o2 Bestell-Trick.

Mit der mobilcom-debitel-Provider-Variante zahlt ihr wesentlich weniger Grundgebühr für grundsätzlich identische bzw. vergleichbare Tarifleistungen (5G ausgenommen). Nur ist euer Vertragspartner nicht direkt o2, sondern eben mobilcom-debitel.

Die weiteren o2 Original-Tarife im Überblick:

o2 Unlimited-Tarife ab 29,99 €

Zum 4.2.2020 hat o2 seine Free-Tarife neu geordnet und 3 neue o2 Free Unlimited-Flats ab 29,99 € Grundgebühr eingeführt. Das geht natürlich auch gegen das Providerprodukt freenet FUNK Unlimited.

Zuerst der Preisbrecher seit Mai 2019, freenet FUNK:

Und kommen wir nun zu den o2 Unlimited Flats zu Traumpreisen − von denen wir übrigens Basic und Smart für euch getestet haben (und zwar unabhängig und frei nach Schnauze). Zum 5.5.2021 hat o2 übrigens den besten Tarif, den Unlimited Max, um saftige 10 € pro Monat im Preis erhöht.

Hier solltet ihr unbedingt auf die Aktionen von Provider mobilcom-debitel achten, damit es (noch) günstiger wird:

Ihr seht also: Auch unlimitierte Surf-Flats („echte Internet-Flats“) sind im o2-Netz möglich, werden sogar als reguläre Tarife im Portfolio verankert und sind keine Ausnahmen mehr. Pluspunkt o2: Die Bundle-Preise mit den Unlimited-Flats sind besser, als SIM-only abschließen zu müssen.

o2 Handytarif für Wenignutzer: 6-Cent-Prepaid-Tarif

Wer sein Handy wirklich selten nutzt und nur im Notfall erreichbar sein will, sollte zum Tarif ohne Grundgebühr greifen. Statt einer Grundgebühr bezahlt ihr nur das, was ihr tatsächlich verbraucht. Die Einheit wird dabei mit 6 Cent berechnet.

Beispiele für 6-Cent-Tarife stammen (früher) von GALERIA mobil (eingestellt), winSIM oder von smartmobil. Meistens ist es möglich, ein kleines Internet-Datenpaket hinzuzubuchen. Das rechnet sich jedoch nur in den wenigsten Fällen: Falls ihr mobil surfen wollt, solltet ihr lieber zu einem Tarif mit kleinem Datenvolumen greifen, das ist unterm Strich günstiger.

Bei einem Einheiten-Preis von je 6 Cent kostet eine Stunde telefonieren 3,60 Euro − wer also immer mal wieder längere Gespräche führt, ist mit einer billigen Allnet-Flat oder einem Tarif mit Frei-Einheiten besser ausgestattet (immer wieder mal bei Drillisch aktionsweise zu finden). Achtet auf das Startguthaben: Bis zu 10 Euro legen die Provider zum Start dazu.

o2: 5G-Tarife seit Herbst 2020

Was 5G Tarife bei o2 betrifft, so kam der Netzbetreiber Telefónica Deutschland hier nur sehr langsam aus dem Quark. Erst im Herbst 2020 erfolgte der Starts fürs 5G-Netz bei o2. Die beiden anderen Netzbetreiber, Telekom und Vodafone, hatten ihre 5G Tarife bereits früher gestartet − womit eben auch ein entsprechender Vorsprung besteht.

5G Tarife im Telefónica-Netz

Im Discounter-Segment war Provider 1&1 mit 5G-Tarifen (die allerdings noch auf o2-Tarifen basieren) vorgeprescht. Bei der Billigmarke Drillisch hingegen ist 5G noch kein Thema.

o2 Tarife HR 2

Die besten o2-Tarife im Telefónica-Netz finden – so schwer ist das gar nicht, wenn man weiß, worauf es hier zu achten gilt

Fragen und Antworten zum o2-Tarif und Telefónica-Vertrag

Habt ihr noch Fragen? Dann schaut euch in den nächsten Abschnitten die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Handytarife im Netzverbund der Telefónica an.

Telefónica-Netz: Netzbetreiber oder Mobilfunk-Discounter?

Die Tarife des Netzbetreibers o2 bieten zwar besonders viel Datenvolumen, sind aber auch teuer. Gibt es überhaupt einen Unterschied zwischen den originalen Tarifen von o2 oder den Handyverträgen der Mobilfunk-Discounter?

Hier die Übersicht der wichtigsten Gemeinsamkeiten und Unterschiede:

Unterschiede:

  • Grundgebühr: Für die Netzbetreiber-Tarife benötigt ihr ein höheres Budget.
  • Drosselung und Datenautomatik: Beim Netzbetreiber wird je nach Tarifmodell anders gedrosselt, wenn ihr euer Datenvolumen komplett verbraucht habt (o2 Free: 32 kBit/s., o2 Blue: 64 kBit/s.). Bei den Mobilfunk-Discountern fällt die Drosselung dagegen weitaus heftiger aus (Beispiel Drillisch: 16 kBit/s.). Teils tritt sogar eine Datenautomatik in Kraft (deaktivierbar).
  • Maximale Surf-Geschwindigkeit: Die Netzbetreiber-Tarife o2 Free können mit LTE/4G mit max. 300 MBit/s. entspricht, genutzt werden. Auch 5G ist hier bereits in einigen Tarifen inklusive (dann sind es bis zu 500 Mbit/s.). Bei den Tarif-Discountern stehen meist bis zu 25 Mbit/s. bzw. max. 50 MBit/s. zur Verfügung − was aber immer noch vollkommen ausreichend ist, Hauptsache: 4G/LTE (denn UMTS/3G wurde ja Ende 2021 eingestampft)

Gemeinsamkeiten:

  • Empfang: Egal, ob Discounter oder Netzbetreiber: Der Empfang bleibt gleich, wenn ihr euch im Telefónica-Netz befindet. Allerdings: 5G-Netz und 4G-Netz (LTE), das sind 2 Paar Schuhe.
  • Leistung: Allnet-Flats, viel Datenvolumen und LTE / 5G gibt es sowohl in den günstigen Mobilfunk-Discounter-Tarifen als auch beim Netzbetreiber.

Lohnt sich ein o2-Handytarif?

Die o2-Handytarife fallen vor allem durch die niedrige Grundgebühr und die LTE-Anbindung auf. Aber lohnt sich ein Wechsel des Handynetzes zum Telefónica-Netzverbund überhaupt? Dazu lohnt sich ein Blick in den Handynetze-Vergleich. Und der zeigt: Die Telefónica liegt in Netztests nach wie vor abgeschlagen auf dem letzten Platz, konnte sich aber sukzessive bis auf ein sehr gut (2020) verbessern.

Bei der Telekom und bei Vodafone sind nach wie vor Netzausbau, Sprachqualität und Netzabdeckung schlichtweg einen Tick besser. Das erklärt auch die deutlich besseren Preise bei o2. Aber der Netzbetreiber hat aufgeholt.

Beachtet jedoch, dass es sich bei der Telefónica um Durchschnittswerte handelt. Gerade in Großstädten ist der Netzausbau bereits ordentlich, was Tests aus Berlin, Hamburg und München beweisen. In Ballungsgebieten ist o2 schon richtig weit vorn.

Ob sich der Wechsel des Handyvertrags zu einem o2-Tarif lohnt, ist aber immer eine individuelle Entscheidung. Prüft am besten den Empfang im o2-Netz an eurem Standort mithilfe von Netzkarten (z.B. der Mobilfunkkarte der Bundesnetzagentur) oder einer billigen Prepaid-Karte (Ausweispflicht beachten!) bzw. einem Vertrag ohne Laufzeit.

Was ist der Telefónica-Netzverbund?

Die Telefónica hat das ehemalige Handynetz von E-Plus übernommen. Letzteres wurde vor Jahren mit dem klassischen o2-Netz zusammengelegt. Es entstand somit ein größeres o2 Netz, das auch als Telefónica-Netzverbund bezeichnet wird.

o2 Netz gratis testen

Wenn ihr das o2-Netz gratis testen wollt, nutzt doch die Möglichkeit, euch kostenlos eine SIM-Karte von o2 zu bestellen (bei netzclub sogar mit Internet-Flat, dafür aber mit Werbung):

Was bedeutet(e) National Roaming in o2-Tarifen?

Das National-Roaming-Prinzip unterstützte einst die Zusammenlegung der Handynetze von E-Plus und o2. Ihr habt bis zum Abschluss der Fusion beide Handynetze nutzen können − je nachdem, in welchem Netz der Empfang an eurem Standort jeweils besser war. Gut möglich also, dass zeitweise etwa E-Plus auf eurem Handy-Display als Netz ausgewiesen wurde. Der Netzwechsel erfolgte automatisch und war mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden.

Nach Abschluss der Fusion (mit Recoloring) spielte National Roaming erst einmal keine Rolle mehr, wird nun aber wieder interessanter durch den 1&1 Netzaufbau (als vierter Netzbetreiber).

Aufgepasst: Verwechselt National Roaming nicht mit dem internationalen bzw. EU-Roaming, damit hat das Ganze nichts zu tun. 😉

Gibt es eine Datenautomatik in o2 Tarifen?

In den Mobilfunk-Discounter-Tarifen von 1&1/Drillisch im Telefónica-Netz tritt (bis auf wenige Ausnahmen wie BILDconnect) die sogenannte Datenautomatik in Kraft. Häufig ist diese zwar kein fester Tarifbestandteil mehr, kann also abgeschaltet werden. Aber ihr müsst sie kündigen, denn sonst heißt es: Wenn ihr einen Tarif mit Datenautomatik nutzt, dann wird automatisch Datenvolumen nachgebucht, sobald ihr das laut Tarif inkludierte Volumen verbraucht habt (und das Ganze tritt meist erst zum Folgemonat in Kraft).

Die Datenautomatik ist dabei mit zusätzlichen Kosten verbunden. Die Staffelung der Kosten ist vom jeweiligen Provider abhängig, meist bezahlt ihr pro 100 MB bzw. 300 MB je 2 Euro bei bis zu drei Nachbuchungen pro Monat. Das ist natürlich eine potenzielle Kostenfalle, wenn man diese Automatik nicht deaktiviert. Übrigens: Mit Vodafone hat sogar ein Netzbetreiber eine Datenautomatik am Start (SpeedGo) − das unzeitgemäße Prinzip ist also immer noch verbreitet, jedoch beherrschbarer als früher einmal.

Fazit: o2 Tarife sind die günstigsten!

Ihr habt es sicherlich bereits gemerkt: o2-Tarife gehören zu den günstigsten überhaupt im Markt. Und unter den Anbietern, die hier am häufigsten auftauchen, wird euch schnell klar: Drillisch und 1&1, die ja sogar fusioniert sind, bieten meist im Preis-Leistungs-Verhältnis das Beste. Aber man muss schon ein wenig aufpassen: Mal mit Datenautomatik, mal mit kündbarer Datenautomatik, mal ohne Laufzeit: Am besten zu euch können ganz verschiedene Tarife passen, auch wenn sie von einem gemeinsamen Anbieter stammen.

Was ebenfalls klar wird: Supermarkt-Tarife oder Marken wie Tchibo mobil, FONIC, netzclub, Blau etc. spielen bei den günstigsten Preisen im Online-Business nur noch eine untergeordnete Rolle, Drillisch hat hier eigentlich komplett die Oberhand, und auch mobilcom-debitel mischt gelegentlich mit (mal mit MegaSIM, mal mit den green LTE Tarifen, mal mit Unlimited-Flats).

Beste o2 Tarife mit Handy / Smartphone

Ob es unbedingt ein o2-Netzbetreiber-Tarif mit Handy sein muss, entscheidet ihr selbst, klar. Hier findet ihr zu guter Letzt eine Auswahl der zuletzt bei uns berichteten o2-Original-Schnäppchen als Vertrag mit Smartphone (Bundle) − das sind häufig die besten o2 Schnäppchen.

Profilbild von Philipp
Ich bin Philipp und seit dem Sommer 2019 bin ich ein echter Handyhase. Die Jahre vor Handyhase habe ich für einen Mitbewerber gearbeitet und konnte so schon sehr viel Erfahrung im Bereich der Smartphone-Verträge sammeln.
Kommentare (2)

bendel6681 16.09.2022, 15:28

Sehr geehrte Damen und Herrn gerne möchte ich einen guten Tarif Angebot haben. Was für ein Angebot könnten Sie mir anbieten?

Mit freundlichen Grüßen
Sudhakar Reddimasu

    Profilbild von Marleen

    Marleen 16.09.2022, 17:37

    Hallo Sudhakar Reddimasu,

    schau Dich gerne auf unserer Seite einmal um. Wir haben Bundles aus Smartphone mit Vertrag, aber auch nur Handytarife, die redaktionell geprüft sind. Viel Spaß beim Stöbern.

    Grüße
    Marleen

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht