Xiaomi Redmi Note 10 Pro Test und Daten: Technikwunder der Mittelklasse?

Mit dem Redmi Note 10 Pro zeigt Xiaomi einmal mehr, wie viel Technik in ein günstiges Smartphone passt. Sind ein 120-Hertz-Display und eine 108-Megapixel-Kamera nur Blendwerk? Das erfährst Du auf unseren Test- und Datenseite zum Xiaomi Redmi Note 10 Pro.
Xiaomi Redmi Note 10 Pro Test Vorschau

Bild: Xiaomi

Technische Daten zum Xiaomi Redmi Note 10 Pro

Hier listen wir die wichtigsten Eckdaten des Xiaomi-Modells auf.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Test & Daten

Wichtig: Noch haben wir kein Testgerät vorliegen, daher basieren diese Daten auf den vorhanden Spezifikationen des Gerätes und den Informationen von Xiaomi. Der ausführliche Testbericht wird folgen, sobald wir ein Testgerät vorliegt.

Design: Auffallender RĂĽcken

Vom grundlegenden Design des Vorgängers Redmi Note 9 Pro hat sich Xiaomi verabschiedet. Stattdessen kommt die Designsprache des Xiaomi Mi 11 zum Tragen, was sich im Kameramodul auf der Rückseite bemerkbar macht. Dieses sticht stärker ins Auge, da der Hauptsensor von einem silbernen Quadrat mit abgerundeten Ecken eingefasst ist.

Ansonsten ist das Redmi Note 10 Pro auf der Front dem Vorgänger recht ähnlich geblieben, wozu auch die Punch-Hole-Notch für die Selfie-Kamera gehört. Was aber sofort auffällt, ist das kleinere schwarze Loch für die Kamera.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Test Vorschau

Bild: Xiaomi

Display: 120 Hertz & AMOLED zum Kampfpreis

120-Hertz-Displays sind keine Seltenheit mehr, auch nicht in der 400-Euro-Preisklasse. Auf dem Papier soll Xiaomi im Redmi Note 10 Pro das aktuell beste Display der Mittelklasse abliefern: Hohe Helligkeit, starke Kontraste und hervorragende Farben dank AMOLED-Technologie.

Im Zusammenspiel mit der restlichen Hardware ist das 120-Hertz-Display dann aber wirklich was Besonderes. Entweder gibt es eine gute Kamera ODER ein klasse Display – nicht aber beides. Wir sind wirklich gespannt, ob Xiaomi die Vorschusslorbeeren halten und die Darstellung mit der wesentlich teurerer Smartphones mithalten kann.

Kamera: Mit bis zu 108 Megapixel an die Spitze

Die Hauptkamera bietet enorme bis zu 108-Megapixel-Auflösung, die mit hoher Wahrscheinlichkeit im Standard-Modus per Pixel-Binnig auf 12 Megapixel zusammengefasst werden. Ärgerlich ist bei dieser Auflösung vor allem der fehlende optische Bildstabilisator, weswegen gerade bei Aufnahmen ohne viel Tageslicht eine enorm ruhige Hand benötigt wird. Andererseits sind bei der UVP (unverbindliche Preisempfehlung) von knapp 400 € halt gewisse Kompromisse einzugehen.

Bei unserem Test werden wir daher einen genaueren Blick auf die Bildqualität legen. Fakt ist aber schon jetzt, dass sich das Xiaomi Redmi Note 10 Pro im Test nicht mit den Kameras der Top-Smartphones messen kann. In seiner Preisklasse wird es aber vermutlich eines der besten Geräte sein, ungeachtet der enorm hohen Auflösung.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Test Vorschau

Bild: Xiaomi

Prozessor & Leistung: Da geht noch was

Angetrieben wird das Xiaomi Redmi Note 10 Pro von einem Snapdragon 732G, wobei das G für Gaming-optimierte Technologien von Qualcomm steht. Diesem stehen je nach Variante zwischen 6 und 8 GB RAM zur Seite, was für eine flüssige Bedienung im Alltag locker reicht. Selbst Spiele, die über Casual Gaming hinaus gehen, dürften mit Abstrichen gut spielbar sein. Auch darauf werden wir in unserem Test einen Blick werfen. Wie immer verzichten wir dabei auf Benchmark-Werte, da diese nur selten das real Erlebte wiedergeben können.

Da der Snapdragon 732G technisch gesehen ein verbesserter Snapdragon 720G ist – vor allem der Takt des Grafikchips ist höher – sollte unser Test zum Xiaomi Redmi Note 9 Pro eine gute Anlaufstelle fĂĽr eine erste realistische Einschätzung sein.

Dual-SIM und mehr

Natürlich beherrscht das Xiaomi Redmi Note 10 Pro die beliebte Dual-SIM-Funktion. Erfreulich ist aber auch, dass das Smartphone zusätzlich eine microSD-Speicherkarte aufnehmen kann. Einer Speichererweiterung ohne Verlust der Dual-SIM-Unterstützung steht damit nichts im Wege. Wie gut das Smartphone im mobilen Netz unterwegs ist und ob es sonst Einschränkungen oder Besonderheiten gibt, wird erst ein Test zeigen können.

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Test Vorschau

Bild: Xiaomi

Fazit & erste Einschätzung zum Xiaomi Redmi Note 10 Pro Test

Bei der Vorstellung hat das Xiaomi Redmi Note 10 Pro sprichwörtlich für offene Münder gesorgt. AMOLED mit einer 120 Hertz Bildwiederholfrequenz und dazu eine 108-Megapixel-Kamera? Das MUSS doch ein Haken dabei sein, eines von beidem kann sicherlich nicht liefern was es verspricht. Nun, wenn man Xiaomi kennt, dann wird der Hersteller sicher liefern können was das Datenblatt verspricht. Zumindest gemessen an der Preisklasse, daher sind wir umso gespannter, sobald wir ein Testmuster in die Finger bekommen.

Stefan
Redaktion Stefan

Der Hardware-Hai Stefan hat seine Mobilfunk-Anfänge schon weit vor seinem Studium der Angewandten Informatik unternommen. Seitdem hat sich das Hobby zum Beruf gewandelt und während des Studiums erfolgte 2012 der Einstieg in die Blogger- & Redaktions-Welt.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht