Schlank, schützt und günstig!

Artwizz TPU Case für iPhone 13 Pro (Max) im Test: Weniger ist oft mehr

Schutzhüllen von Artwizz sind vor allem eines: Schlank! Wir haben das Artwizz TPU Case für das iPhone 13 Pro (Max) ausprobiert. Schützt sie wirklich?
Artwizz TPU Case iPhone 13 Pro (Max) Test

Das Artwizz TPU Case für iPhone 13 Pro (Max) ist eher unauffällig gestaltet. (Bild: Handyhase.de)

Artwizz TPU Case im Test: Schön schlankes Design für viel zu große Handys

Artwizz baut mit Vorliebe vor allem schlanke Hüllen. In einer Zeit riesiger Smartphones, wie beispielsweise dem iPhone 13 Pro Max, vielleicht auch keine schlechte Idee. Bekannt ist der Hersteller vor allem für seine TPU Case-Serie, die wirklich mit wenig Material für den Schutz auskommt. Lediglich 1,2 Millimeter ist die Hülle dünn.

Eckdaten der Artwizz TPU Schutzhülle

  • Material: Thermoplastischer Kunststoff (TPU)
  • Hüllen-Art: Silikon-artiger Überzug
  • Dicke: 1,2 Millimeter
  • Gewicht: 22 Gramm (für iPhone 13 Pro Max)

Das Artwizz TPU Case besteht aus thermoplastischem Kunststoff, der nicht nur angenehm weich in der Hand liegt, sondern sich auch flexibel biegen lässt. Mit wenigen Handgriffen ist die Hülle über das kantige iPhone 13 Pro oder auch Pro Max gestülpt und dank der schlanken Maße lässt es dieses auch nur kaum dicker wirken.

Die glänzenden Ränder der Artwizz TPU ragen im Test nur ganz leicht über die Kanten des iPhones herüber. Das ist vor allem bei der Kamera ein Vorteil, da diese nun nicht mehr mit dem Gehäuse auf dem Tisch aufliegt, sondern mit den Rändern der Schutzhülle. So lässt sich übrigens auch ein Auflegen auf dem Display aushalten, da das iPhone nur auf den Rändern des TPU Case liegt. Praktisch!

Schutz vor Stößen und Kratzern: Erwarte keinen „Panzerschrank“

Bei Schutzhüllen darf natürlich das Thema „Schutz“ nicht fehlen und auch hier kann das Artwizz TPU Case im Test abliefern. Erfolgreich schützt die Hülle vor kleineren Stößen und Kratzern am Gerät. Der weiche und flexible thermoplastische Kunststoff nimmt selbst kaum Schaden. Vieles lässt sich auch einfach wieder abputzen.

Allerdings darfst Du Dir hier nicht viel vormachen: Mit 1,2 mm Stärke im Durchmesser trägst Du hier keinen unzerstörbaren Schutzpanzer mit Dir herum. Das ist auch nicht das Ziel der Artwizz-Hülle. Vor den meisten Stürzen und kleineren Einschlägen schützt das Artwizz TPU Case aber durchaus sehr effektiv! Dank des Schnitts lässt sich auch unproblematisch eine Panzerglasfolie für zusätzlichen Schutz nutzen.

Fazit: Artwizz TPU Case kostet wenig und macht viel!

Es muss nicht immer die teuerste Hülle mit Panzerglas sein, wobei auch hier eine Schutzfolie eine zusätzliche Option wäre. Das Artwizz TPU Case macht im Test das was sie soll, beschwert das iPhone 13 Pro (Max) nahezu gar nicht und macht die bereits großen Modelle nicht noch unerträglich viel größer.

Gleichzeitig schützt die Hülle vor leichten Stößen und Einschlägen, schlussendlich auch vor Kratzern im Rahmen und Gehäuse. Für 19,99 € UVP ist das ein guter Deal, um sein teures Smartphone durchaus etwas Schutz zu gönnen und gleichzeitig auch den Wiederverkaufswert hoch zu halten. Eine Empfehlung sprechen wir an dieser Stelle an den handschmeichelnden „Gummilappen“ aus!

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakeur für Handys, Gagdets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht